Politik

Mein
Der Tatverdächtige im Mordfall Lena verlässt in einem Polizeitransporter mit Leeraner Kennzeichen das Gelände des Amtsgerichtes in Emden. Foto: Ingo Wagner

01.04.2012 | Emden (dpa)

Analyse: Nach Geständnis Erleichterung in Emden

Große Erleichterung herrscht in Emden, nachdem der mutmaßliche Mörder der kleinen Lena gefasst ist und die Tat gestanden hat. Die kleine ostfriesische Stadt ist immer noch geschockt und will zur Normalität zurück. mehr...

01.04.2012 | Emden (dpa)

Gericht entscheidet über Haftbefehl im Mordfall Lena

Der neue Tatverdächtige im Mordfall Lena ist am Sonntag dem Haftrichter in Emden vorgeführt worden. Dabei sollte entschieden werden, ob der 18-Jährige in Untersuchungshaft kommt. mehr...

01.04.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Genetischer Fingerabdruck

Der genetische Fingerabdruck ist das erfolgreichste kriminalistische Instrument bei der Identifizierung von Tätern und der Entlastung von Unschuldigen. mehr...
Der Direktor des Amtsgerichtes Emden, Otto Hüfken, mit Medienvertretern. Foto: Ingo Wagner

01.04.2012 | Emden (dpa)

Chronologie: Der Mord in Emden

Die elfjährige Lena stirbt am Samstag vor einer Woche in einem Parkhaus in Emden. Nachdem ein zuerst festgenommener Berufsschüler wieder frei kommt, nimmt die Polizei nun einen 18-Jährigen als Verdächtigen fest. Ein Überblick über die bisherigen Ermittlungen: mehr...
Im City-Parkhaus in Emden. Foto: Michael Bahlo

01.04.2012 | Emden (dpa)

18-Jähriger in Untersuchungshaft

Nach dem ersten Fehlgriff mit einem zu Unrecht Verdächtigten haben die Ermittler im Mordfall Lena einen anderen jungen Mann als mutmaßlichen Täter überführt. Der 18-Jährige habe zugegeben, die elf Jahre alte Schülerin am vergangenen Samstag in einem Parkhaus in Emden getötet zu haben. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014