Mein

Berlin Kanzlerkanditatur der SPD: Kraft kennt nach eigenen Worten Ergebnis - sagt es aber nicht

Die Frage, wer für die SPD im kommenden Jahr als Kanzlerkandidat antritt, ist angeblich entschieden.

NRW-Ministerpräsidentin und Parteivize Hannelore Kraft beantwortete die Frage, ob sie wisse, wer Kanzlerkandidat wird, überraschend mit “Ja“. Kraft äußerte sich am Montagabend auf einer Veranstaltung der Düsseldorfer “Rheinischen Post“, wie das Blatt am Dienstag mitteilte.

 Kraft fügte demnach aber hinzu, sie wolle das Ergebnis der Kandidaten-Entscheidung nicht verraten. Vielmehr werde sich die SPD an den verabredeten Zeitplan halten und erst im Januar den Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) benennen.

 Das erste Zugriffsrecht wird in der SPD Parteichef Sigmar Gabriel eingeräumt. Als möglicher Kandidat gilt aber auch der bisherige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, der im kommenden Jahr in die Bundespolitik wechseln will. Gabriel nannte am Wochenende zudem auf einer Veranstaltung erneut Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz als möglichen Kandidaten. Sollte es mehrere Bewerber geben, würde nach den SPD-Regeln eine Mitgliederbefragung stattfinden. 

FDP-Chef Lindner: Kraft will sich nur wichtig machen

FDP-Chef Christian Lindner kritisiert das Agieren der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bei der Kanzlerkandidatenkür der SPD. „Entweder ist die Aussage von Frau Kraft nur Wichtigtuerei oder die SPD führt die deutsche Öffentlichkeit an der Nase herum“, sagte Lindner am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Lindner forderte SPD-Chef Sigmar Gabriel auf, die Karten auf den Tisch zu legen: „Jetzt sollte rasch Klarheit geschaffen werden. Es ist keine Zeit für Spielereien.“ 

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Moskau
Europa
Politik
Essen
Politik
Bodensee
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren