Mein

Politik Erster Entwurf zur Organspende

Berlin – Seit SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier seiner Frau eine Niere gespendet hat, ist das Thema Organspende wieder ganz oben im politischen Berlin. Nach Informationen unserer Zeitung hat das Bundesgesundheitsministerium jetzt einen ersten Entwurf auf den Tisch gelegt.In Deutschland warten 12 000 Menschen auf ein lebenswichtiges Spenderorgan.

1100 Patienten im Jahr müssten nicht sterben, wenn genügend Organe zur Verfügung stünden. In Umfragen geben zwar 75 Prozent der Bürger zu Protokoll, ihre Organe freigeben zu wollen, doch nur 15 Prozent regeln dies durch einen Spenderausweis.

Am 24. Mai und 7. Juni wird der Bundestag Anhörungen veranstalten, bei denen es um technische und ethische Fragen zum Gesetz geht. Anschließend folgen die Beratungen im Gesundheitsausschuss, im Laufe des Jahres entscheidet dann das Parlament.

Noch unklar ist, welcher Weg der beste ist, um die Zahl der Organspender in Deutschland deutlich zu erhöhen. Steinmeier und CDU-Fraktionschef Volker Kauder wollen, dass sich die Bürger mindestens einmal im Leben – zum Beispiel bei der Ausgabe eines Führerscheins oder Personalausweises – für oder gegen eine Organspende aussprechen sollten (Entscheidungslösung). Niemand dürfe aber gezwungen werden. In der Diskussion ist auch noch die so genannte Widerspruchslösung, bei der allen toten Patienten Organe entnommen werden dürfen, die zu Lebzeiten nicht widersprochen haben. Einen Fraktionszwang soll es bei Union und SPD bei einer Entscheidung über das Gesetz nicht geben: Das sei eine „Gewissensentscheidung“, hieß es. Kliniken sollen künftig mindestens einen, teilweise freigestellten Transplantationsbeauftragten bestimmen müssen. Er soll das übrige Krankenhauspersonal in Fragen der Organspende unterstützen, aber auch Angehörige betreuen.

Sollte man Hirntoten Organe entnehmen dürfen, wenn sie zu Lebzeiten nicht widersprochen haben? Stimmen Sie ab unter: www.suedkurier.de/umfrage

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Genf
Leipzig
Politik
Politik
Politik
Politik
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren