Mein

Saarbrücken Diäten der Bundestagsabgeordneten steigen um 214 Euro pro Monat

Laut Saarbrücker Zeitung bedeutet dies ein Plus von 2,3 Prozent, welches ab Juli in Kraft tritt.

Die Diäten der 630 Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden einem Medienbericht zufolge ab Juli um rund 214 Euro im Monat auf 9541,74 Euro steigen. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ am Mittwoch unter Berufung auf eine Unterrichtung des Parlaments durch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) berichtete, bedeutet dies einen Anstieg um 2,3 Prozent. Im vergangenen Jahr erhielten die Abgeordneten ein Plus von 2,7 Prozent.

Laut der Unterrichtung entspreche der Anstieg der Entwicklung des „Nominallohnindexes“, der vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden berechnet wird. Der Index spiegelt demnach die Veränderung der Bruttomonatsverdienste inklusive Sonderzahlungen aller abhängig Beschäftigten wider. Zum zweiten Mal nach 2016 erfolgt die Erhöhung automatisch, entsprechend der von der großen Koalition auf den Weg gebrachten Diätenreform.

 

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Washington
Istanbul
Berlin
Brüssel
Brüssel
Berlin/Nürnberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017