Mein

SÜDKURIER Politik

28.08.2015 Politik

Wer die Kellnerin ehrt . . .

Peter Ramsauer, 61, CSU-Bundestagsabgeordneter, hat ein spezielles Erfolgsrezept für Wahlkämpfe: „Du musst in jedem Dorf mindestens eine Wirtshausbedienung kennen“, verriet der frühere Bundesverkehrsminister im Interview. Denn eine Kellnerin rede gut über einen.
28.08.2015 Politik

Neuer Bundeswahlleiter

Dieter Sarreither, 63, wird Deutschlands neuer Bundeswahlleiter. Er wird am 2. Oktober die Leitung des Statistischen Bundesamtes und damit auch die Aufgabe des obersten Wahlleiters übernehmen.
28.08.2015 Politik

Sie leitet den Übergang

Vassiliki Thanou, 65, Präsidentin des Obersten Gerichtshofes in Griechenland, ist als Übergangsregierungs chefin nominiert worden. Sie soll die voraussichtlich im September anstehenden Neuwahlen in Griechenland vorbereiten, teilte das Präsidialamt mit.
28.08.2015 Politik

Solidarisch mit Flüchtlingen

Udo Lindenberg, 69, Rockmusiker, wird einer der Stars beim Solidaritätskonzert für Flüchtlinge am 4. Oktober in Berlin sein. „Ein klares Bekenntnis ist jetzt wichtig: Wir heißen Flüchtlinge, die Entsetzliches wie Krieg, Tod, Vergewaltigung erlebt haben, willkommen – und wir kümmern uns auch“, sagte der Musiker in einem Interview.
28.08.2015 Politik

Schuldenschnitt für die Ukraine

Mit einem Schuldenschnitt von umgerechnet mehr als drei Milliarden Euro helfen westliche Gläubiger der vom Krieg im Osten ausgezehrten und von der Pleite bedrohten Ukraine. „Der von unseren Gegnern erwartete Staatsbankrott wird nicht stattfinden“, versicherte Ministerpräsident Arseni Jazenjuk.
28.08.2015 Politik

Gegen Rassismus bei Facebook

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und Vertreter von Facebook wollen sich treffen, um über die Verbreitung von fremdenfeindlichen Hassbotschaften durch Facebook-Nutzer zu sprechen. Das Internet sei kein rechtsfreier Raum, in dem rassistische Hetze und strafbare Äußerung unkontrolliert verbreitet werden könnten, schrieb Maas in einem Brief an das soziale Netzwerk.
Bürger von Virgina haben Blumen und Ballons für Alison Parker und Adam Ward am Tor der WDBJ television studios in Roanoke, Virginia, abgelegt.
27.08.2015 Roanoke

Schweigeminute für getötete US-Journalisten - Mutmaßlicher Todesschütze nannte sich “menschliches Pulverfass“

Nach den Schüssen auf zwei Fernsehjournalisten während einer Live-Sendung in den USA haben die Kollegen der Getöteten eine Schweigeminute abgehalten. Derweil wurden weitere Zitate aus einer Art Manifest bekannt, das der mutmaßliche Schütze Vester Lee Flanagan, ein Ex-Kollege, offenbar dem Sender ABC News schickte, bevor er sich selbst erschoss.