Mein

Iphofen Familiendrama in Franken: Ehepaar tot in Haus aufgefunden

Es ist eine schlimme Vorstellung für ein Kind: Nach Hause zu kommen und seine beiden Eltern tot aufzufinden. In Unterfranken ist genau das passiert. Die Ermittler vermuten ein Familiendrama.

Grausiger Fund in Unterfranken: Ein junger Mann hat in Iphofen (Landkreis Kitzingen) die Leichen seiner Eltern entdeckt. Erste Indizien deuteten am Mittwoch auf ein Familiendrama hin. Allerdings dauerten die Ermittlungen an.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, hatte der Sohn des Ehepaares seine 50 und 51 Jahre alten Eltern am Dienstagabend tot in ihrem Wohnanwesen aufgefunden. Der junge Mann wählte den Notruf, Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft übernahmen noch am Abend die Ermittlungen.

Die Indizien deuteten darauf hin, dass der 51 Jahre alte Ehemann erst seine Frau und dann sich selbst tötete. „Mutmaßlich handelt es sich um ein Familiendrama“, sagte ein Polizeisprecher. So fanden Ermittler am Körper der 50-Jährigen „massive Verletzungen“, die „auf eine Gewalteinwirkung hindeuten“, wie es in der Mitteilung hieß. Den Ehemann selbst fanden die Beamten erhängt in einem angrenzenden Schuppen.

Genaue Hintergründe noch unklar

Über die Hintergründe war zunächst nichts bekannt. Die Polizei ermittele zusammen mit der Staatsanwaltschaft, wie es zu dem grausigen Geschehen kommen konnte, hieß es von der Polizei nur. Spezialisten sicherten Spuren in dem Haus.

Erst in der vergangenen Woche waren in einem Haus im oberfränkischen Kirchehrenbach (Landkreis Forchheim) die Leichen einer Mutter und ihrer beiden Kinder gefunden worden. Ermittler gehen davon aus, dass die Mutter erst ihre zwei und vier Jahre alten Kinder und dann sich selbst tötete.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Mossul
Schaffhausen
Reise
Berlin
Landshut
Panorama
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren