Mein

Politik Aufklärungskurse für Flüchtlinge sollen Übergriffe verhindern

Flüchtlinge kommen häufig aus sexuell eher konservativen Ländern. Das kann zu Problemen führen. Länder wie die Schweiz oder Norwegen klären Männer deshalb in Kursen auf.

Mit den Übergriffen auf Frauen an Silvester in Köln und anderen Städten kommt auch die Frage auf, wie die Migranten auf den Umgang mit westlichen Werten vorbereitet werden können. Staaten wie Norwegen oder die Schweiz bieten deshalb jetzt Kurse für männliche Flüchtlinge an. Dort sollen sie lernen, angemessen mit den selbstbestimmten Frauen in Europa umzugehen.

Norwegen ist Vorreiter für Aufklärungskurse

In Norwegen kam es, wie die englischsprachige Nachrichtenseite The Local berichtet, immer wieder zu sexuellen Übergriffen durch Bewohner von Flüchtlingsheimen. Viele Männer aus sexuell konservativen Ländern hätten Probleme, das Verhalten von jungen norwegischen Frauen zu deuten, erklärt Linda Hagen. Sie betreibt für die norwegische Flüchtlingsagentur Hero Norge 34 Flüchtlingsheime. "Stellen Sie sich vor, sie kommen aus einem Land, in dem Frauen nie ausgehen. Wenn sie dann bei einer Party am späten Abend ein Mädchen mit einem kurzen Rock tanzen sehen, welche Botschaft vermittelt das ihnen", gibt sie zu bedenken.

Deshalb hat Hero Norge begonnen,  für Männer Kurse zu geben, die im Englischen etwas missverständlich "Sex Training" heißen. Die Teilnahme an solchen Kursen soll ein Bewusstsein für die westliche Moral schaffen und verhindern, dass es durch Missverständnisse zu sexuellen Übergriffen kommt. Die Kurse sind freiwillig und dauern fünf Stunden. Dänemark hat sich bereits im vergangenen Herbst dazu entschlossen, das norwegische Modell zu übernehmen und sexuelle Aufklärung in die Integrationskurse aufzunehmen

In der Schweiz gibt es ebenfalls Kurse für Flüchtlinge

Auch in den Schweizer Kantonen Genf und Wallis gibt es mittlerweile Kurse für männliche Flüchtlinge, wie die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) berichtet. In Genf werden die Teilnehmer in den so genannten Sensibilisierungs-Modulen besonders auf das Thema Kleidung in Zusammenhang mit den Rechten der Frau angesprochen. "Vor allem bei den Kursen auf Arabisch insistieren wir etwas mehr in dieser Hinsicht", erklärt Françoise Michel. Sie arbeitet für Hospice genéral, das im Kanton Genf für die Unterbringung und Integration von Asylbewerbern zuständig ist.

Im Wallis müssen alle minderjährigen Flüchtlinge einen Sexualkundekurs besuchen. Für Erwachsene ist die Teilnahme freiwillig. "Die jugendlichen Männer sind unsicher, wie sie die legere Kleidung der Frauen hier deuten sollen", so die Erfahrung der Kursleiterin Jacqueline Fellay-Jordan. Hier gelte es Aufklärungsarbeit zu leisten und und zu erklären, dass die Kleidung nichts mit den Moralvorstellungen der Frauen zu tun habe.

"Es braucht dringend Spezialisten"

"Wäre es nicht sinnvoll, die Themen Gender und Sexualmoral  in die Einführungskurse für Asylsuchende einfließen zu lassen", so fasst die NZZ eine Diskussion zusammen, die nach Köln zur Zeit in der Schweiz geführt wird. Im Kern geht es darum Gender und Sexualmoral zum Bestandteil der Einführungskurse für Asylbewerber zu machen. Für ein solches Angebot setzt sich zum Beispiel die sozialdemokratische Nationalrätin Silvia Schlenker ein.

Das Problem dabei ist, dass die Integration der Flüchtlinge in der Verantwortung der einzelnen Kantone liegt. Ähnlich wie Schlenker, glaubt auch die Sexualtherapeutin und Forensikerin Sefika Garibovic, dass die Einfühurng solcher Kurse dringend notwendig ist. Der Tageszeitung Blick sagte sie:  "Es braucht dringend Spezialisten, die sich mit fremden Kulturen gut auskennen und Sexualmediziner, die mit den Männern arbeiten." Man müsse ihnen unmissverständlich die Umgangsformen in Europa beibringen. "Sie müssen lernen, mit ihrer Sexualität umzugehen und sie müssen lernen, wie man hier Frauen begegnet."


 

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Wetter
Bad Aibling
Schweiz
Weihnachten
Silvester
Die besten Themen
Kommentare (8)
    Jetzt kommentieren