Kultur im SK

Mein
jdr__6916

25.10.2014 | Kultur

Gegen die Logik des Rückblicks

Mit seinem Buch „Die Büchse der Pandora“ ist Jörn Leonhard, Freiburger Historiker, diese Woche ins Theater am Ring in Villingen gekommen, um mit dem Radiojournalisten Wolfgang Niess darüber zu reden. Dass der Abend „Autor im Gespräch“ zu einer grandiosen Lehrstunde über den Ersten Weltkrieg werden sollte, war jedem klar, der auch nur einen Blick in das dicke Werk von über 1150 Seiten geworfen hat. Doch der 47-Jährige ist auch ein blendender Geschichtenerzähler, der im Plauderton, aber in druckreifen Sätzen, die großen Zusammenhänge ganz einfach und – vor allem – verständlich erklärt.
jdr_24_KV_Matt_c_jo_hahne__DSC

25.10.2014 | Kultur

Die Mischung macht's mal wieder

Der Kunstverein Villingen-Schwenningen präsentiert seine 61. Jahresausstellung mit Beiträgen von 28 Kunstschaffenden
keltercover

25.10.2014 | Kultur

Wie ein Hund im ewigen Schnee

Im neuen Gedichtband von Jochen Kelter versöhnen sich Engagrment und Ästhetik
felix

25.10.2014 | Kultur

Das Bild im Plural

Der emeritierte Konstanzer Kunstprofessor Felix Thürlemann hat eine Kunstgeschichte des Hyperimage geschrieben
ku_mac_Warhol_CARS_Agathe_Pagl

25.10.2014 | Kultur

Pop-Art mit PS

Das MAC in Singen feiert den Mythos Daimler Benz und zeigt Andy Warhols „Cars“-Bilder mit edlen Oldtimern
kir_jazzherbst_Journal_intime

25.10.2014 | Kultur

Mit Bürste und Kleiderbügel

Zwei französische und völlig unterschiedliche Formationen beim Konstanzer Jazzherbst: Trio Journal Intime und das Emile Parisien Quartet
kir_wohlhueter

25.10.2014 | Kultur

Setzer und Ullman bei Wohlhüter

Alf Setzer und Micha Ullmann stellen in Galerie Wohlhüter aus
"Die Neue" (1989), Regie: Peter Schulze-Rohr; v.li.: Ulrike Folkerts, Michael Mendl.

24.10.2014 | Fernsehen

Ein Stück deutscher TV-Geschichte: 25 Jahre Tatort Ludwigshafen

Kommissarin Lena Odenthal ermittelt - seit 25 Jahren. In dieser langen Zeit hat sich Schauspielerin Ulrike Folkerts eine treue Fanschar erarbeitet. Erinnern Sie sich an alle Folgen? Blicken Sie mit uns zurück auf ein Vierteljahrhundert Tatort-Geschichte!
Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) hat bei ihrem 60. Fall mit sich selbst zu kämpfen.

24.10.2014 | Fernsehen

Eine Kommissarin gerät aus dem Gleichgewicht: So wird der Jubiläums-Tatort "Blackout" mit Lena Odenthal aus Ludwigshafen

Ulrike Folkerts ermittelt seit 25 Jahren als Lena Odenthal in Ludwigshafen. Zum 60. Fall gibt es frisches Blut: Die junge LKA-Beamtin Johanna Stern soll das Ermittlerteam in Zukunft ergänzen.
ku_film_Calvary_031_A4

24.10.2014 | Kultur

Chronik eines angekündigten Mordes

Neu im Kino: In dem tollen irischen Drama „Am Sonntag bist du tot“ erlebt ein Priester seinen ganz persönlichen Kreuzweg
ku_faithful_cover

24.10.2014 | Kultur

Marianne Faithful feiert ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum

Auf ihrem neuen Album ist vor allem ihre wunderbar ruinierte Stimme Star des Geschehens
HuerlimannThomas_289

24.10.2014 | Kultur

Der Stoff wählt den Autor

Thomas Hürlimann erhält am Sonntag den Alemannischen Literaturpreis der Stadt Waldshut-Tiengen. Grund genug, um mit dem Schriftsteller zu sprechen 

23.10.2014 | Kultur

Südwestdeutsche Philharmonie: Traum, Spuk und Metaphysik

Die Südwestdeutsche Philharmonie spielte im Konstanzer Konzil zur Saisoneröffnung ein zauberhaftes Programm.
ku_prince_cover

23.10.2014 | Kultur

Ein Schritt zurück zur alten Größe

Mit den Superstars der Achtzigerjahre – jener Zeit also, als die Popmusik noch echte Superstars hervorbrachte – ist das heute so eine Sache. Entweder sie leben gar nicht mehr, so wie Michael Jackson oder Whitney Houston, oder ihre Musik ist längst meilenweit von einstiger Brillanz entfernt.
Wall_JW_INVISIBLE_MAN_PH1pr

23.10.2014 | Kultur

Fotografie als Bildkunst

Das Kunsthaus Bregenz zeigt in seiner neuen Ausstellung das fotografische Werk des Kanadiers Jeff Wall
ku_jon_lord_cover

23.10.2014 | Kultur

Hommage an einen Meister

Rock-Keyboarder wie Jon Lord gibt es heute nicht mehr viele: Tastenvirtuosen, die in ihrer Jugend noch eine gediegene musikalische Ausbildung hinter sich gebracht haben und mitten in ein phonstarkes Rockkonzert mal eben so ein klassisches Stück von Bach oder Beethoven einschieben können – fehlerfrei, versteht sich. Im Juli 2012 verstarb der Ex-Organist der Hardrock-Legende Deep Purple, und zu seinen Ehren fanden sich am 4. April 2014 diverse ehemalige Wegggefährten in der geschichts-trächtigen Londoner Royal Albert Hall zu einem In-Memoriam-Konzert ein: Das von Paul Mann dirigierte Orion Orchestra präsentierte die meist „klassisch“ angehauchten Instrumental-Kompositionen des toten Maestros, eine All-Star-Band (Paul Weller, Bruce Dickinson, Rick Wakeman, Glenn Hughes und andere mehr) glänzte mit den eher rockigen Jon-Lord-Evergreens – und am Schluss spielten Deep Purple (in Topform!) 45 Minuten lang Hits aus fast fünf Jahrzehnten Bandgeschichte.
kir_mohr

23.10.2014 | Kultur

Spuren der Verwundung

Zum 60. Geburtstag von Nikolaus Mohr zeigt die Kreisgalerie im Messkircher Schloss eine Retrospektive des oberschwäbischen Künstlers
kir_wallis1

23.10.2014 | Kultur

Wallis Bird beweist sich im Konstanzer Kulturladen

Die Irin an der Gitarre erweist sich als feinfühliges Talent mit roher Arbeitsmentalität
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014