Mein
17.02.2013  |  0 Kommentare

Luxor (dpa) Gigantische Statuen von Amenhotep III. ziehen um

Zwei gigantische Statuen aus der Pharaonenzeit bei Luxor in Ägypten sollen am Montag abtransportiert und an einen anderen Ort in der Nähe gebracht werden. Die 14 Meter hohen Statuen sind in mehrere Teile zerfallen und stellen wohl König Amenhotep III. (ca. 1379 bis 1340 v. Chr.) dar.

Vor dem Abtransport: Gigantische Statue, wahrscheinlich von Amenhotep III. Foto: Ägyptische Altertümerverwaltung  Bild: Foto: dpa



Vor dem Abtransport: Gigantische Statue, wahrscheinlich von Amenhotep III. Foto: Ägyptische Altertümerverwaltung

Ein ägyptischer Familienclan hatte nach langwierigen Verhandlungen kürzlich die Objekte freigegeben. Nach Behördenangaben waren die Statuen in dem Dorf Al-Kurna bei Luxor vor etwa 80 Jahren entdeckt worden. 2010 wollten sich Archäologen daranmachen, die Statuen aus dem Privatgelände zu bergen und wieder zusammenzusetzen. Doch die Besitzer des Geländes wollten die Plastiken zunächst nicht herausgeben.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014