Mein
 

Karlsruhe (dpa) Gewandstück von Reformator Jan Hus entdeckt

Zufallsfund im Museum: In Karlsruhe ist am Freitag ein Teil eines Gewandes vorgestellt worden, das der tschechische Prediger und Reformator Johannes Hus getragen haben soll. Hus (um 1370-1415) war wegen seiner reformatorischen Ansichten als «Ketzer» auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden.

Kuratorin Karin Stober in Karlsruhe mit einem Stück des Gewandes von Jan Hus. Foto: Uli Deck
Kuratorin Karin Stober in Karlsruhe mit einem Stück des Gewandes von Jan Hus. Foto: Uli Deck Bild: Foto: dpa

Das Textilstück wurde zufällig bei Recherchen für die Große Landesausstellung zum Konstanzer Konzil (1414-1418) entdeckt. Forscher des Badischen Landesmuseums fanden die Reliquie im Depot des Musée d'Unterlinden in Colmar. Das bis dahin unbekannte Fragment soll nach einer Jahrhunderte alten Beschriftung aus einem Gewand von Jan Hus stammen. Erwiesen ist nach einer speziellen Textiluntersuchung die Entstehung des Stoffes im Mittelalter. Das Textilfragment wird danach als als Reliquie angesehen, die von der frühen Verehrung des Reformators zeugt. Die Schau «Das Konstanzer Konzil 1414-1418. Weltereignis des Mittelalters» soll Ende April nächsten Jahres in Konstanz stattfinden.

Der um 1370 im böhmischen Husinec geborene Prediger Jan Hus wird bis heute als tschechischer Volksheld verehrt. Als Lehrer an der Universität Prag verband er kirchliche Reformideen mit tschechischen Nationalzielen. Er protestierte scharf gegen den Prunk und Reichtum der Amtskirche. 1411 wurde er exkommuniziert. Drei Jahre später sollte er auf dem Konstanzer Konzil seine Lehre öffentlich verteidigen. Trotz der Zusicherung freien Geleits wurde er dort festgenommen und 1415 ohne Geständnis zum Feuertod verurteilt. Bei einem Besuch in der Tschechischen Republik bat Papst Johannes Paul II. 1995 um Vergebung für diese historische Schuld der Kirche.

Werden Sie jetzt SK Plus-Mitglied - für nur 99 Cent im 1. Monat. Übrigens: Abonnenten des SÜDKURIER beziehen SK Plus dauerhaft für nur 99 Cent / Monat.
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Mailand
Magdeburg
Berlin
New York
Berlin
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2015