Mein
19.02.2013  |  0 Kommentare

Frankfurt/Main (dpa) Börne-Preis für Peter Sloterdijk

Der Philosoph und Essayist Peter Sloterdijk (65) wird mit dem Ludwig-Börne-Preis 2013 geehrt. Er versetze die deutsche Öffentlichkeit immer wieder «in intensive Zustände intellektueller Wachheit», begründete der Preisrichter Hans Ulrich Gumbrecht die Entscheidung in Frankfurt.

Der Philosoph und Essayist Peter Sloterdijk wird mit dem Ludwig-Börne-Preis 2013 geehrt. Foto: Andreas Gebert  Bild: Foto: dpa



Der Philosoph und Essayist Peter Sloterdijk wird mit dem Ludwig-Börne-Preis 2013 geehrt. Foto: Andreas Gebert

Der mit 20 000 Euro dotierte Preis gilt laut Stiftung als die renommierteste Auszeichnung für Essays und Reportagen im deutschsprachigen Raum. Er soll Sloterdijk am 16. Juni in der Frankfurter Paulskirche verliehen werden. Zu den bekannten Werken des in Karlsruhe geborenen Philosophen zählt unter anderem die «Kritik der zynischen Vernunft» aus dem Jahr 1983.

Der seit 1993 jährlich an deutschsprachige Autoren vergebene Preis erinnert an den Frankfurter Juden Ludwig Börne (1786-1837). Dieser gilt als Wegbereiter des politischen Feuilletons. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Bundespräsident Joachim Gauck und der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, im vergangenen Jahr war der Schriftsteller und Essayist Götz Aly ausgezeichnet worden.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014