Mein

Kultur Das sind die teuersten Gemälde der Welt

Nicht nur Kunstmäzene schätzen sie als Geldanlage: Auch Privatleute legen ihr Geld in Kunstwerken an. Hier finden Sie eine Liste der teuersten Gemälde der Welt.

Bitte beachten Sie, dass einige Kunstwerke aufgrund von Bildrechten nicht abgebildet werden konnten. Wir bitten dies zu entschuldigen.
 

Die Aussagekraft der Liste ist allerdings begrenzt. Der Verkaufspreis zeigt nur den Wert zu einem bestimmten Zeitpunkt. Die Inflation wird nicht berücksichtigt. Zudem: Da Gemäldeverkäufe nicht zwangsläufig öffentlich bekannt werden, kann diese Liste keine Vollständigkeit für sich in Anspruch nehmen. So kursiert seit Jahren die (unbestätigte) Nachricht in den Medien, dass die Herrscherfamilie des Emirats Katar „Die Kartenspieler“ von Paul Cézanne (1839-1906) für sagenhafte 190 Millionen Euro (250 Millionen Dollar) erworben haben.

Werke Alter Meister werden sehr selten auf dem Kunstmarkt angeboten. Viele gelten als unbezahlbar. Das „Guiness-Buch der Rekorde 1999“ nennt etwa die im Pariser Louvre ausgestellte „Mona Lisa“ (um 1503) von Leonardo da Vinci (1452-1519) als Gemälde mit dem höchsten Versicherungswerk: Es wurde 1962 auf 100 Millionen Dollar geschätzt, was heute unter Berücksichtigung der Inflation etwa 800 Millionen Dollar entspricht. Kaufpreise geben nicht zwangsläufig einen objektiven Wert eines Kunstwerk wider, es sind zumeist Spekulations- oder Liebhaberpreise. Der Wahnsinn hat Methode und gilt auch für Briefmarken-Auktionen. So ist die legendäre Briefmarke Marke „British Guiana 1 c magenta“ kürzlich in New York für 9,5 Millionen Dollar versteigert worden.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Film
Musik
Kino
Kultur
Frankfurt
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren