Kultur

Mein
In den USA wurde «Die gleißende Welt» begeistert gefeiert. Foto: A. Garcia/Archiv

25.04.2015 | New York

«Ihr bislang bester»: Neuer Roman von US-Autorin Siri Hustvedt

Das Experiment hat es in sich: Weil sie nicht länger nur die Witwe eines bekannten Galeristen sein will, organisiert die Künstlerin Harriet Burden drei neue Ausstellungen.
Solist Alexander Krichel.

25.04.2015 | Kultur

General der Klänge siegt noch einmal

Der General der Klänge siegt noch einmal. Abo-Abschiedskonzert des Chefdirigenten Vassilis Christopoulos im Konzil
Birgit Rombach.

25.04.2015 | Kultur

Lauter Lieder über die Liebe

Birgit Rombach präsentiert mit Stimme und Klavier ihr neues Soloprogramm „Ja, ja, die Liebe!“ bei zwei Gastspielabenden am 29. und 30. April ab 19.30 Uhr im Theater am Turm in der Villinger Schaffneigasse. Die klassisch ausgebildete Sängerin und Pianistin interpretiert Chansons der 20er/30er-Jahre.

25.04.2015 | Kultur

Über das Leben und Überleben im Krieg

Im Jugendtheater-Stück „Abzählen“ nach Tamta Melaschwili erzählen Nino und Zknapi, als ob es kein Morgen mehr gibt - und vielleicht ist das auch wirklich so. Die zwei Mädchen leben in einem Kriegsgebiet.

25.04.2015 | Kultur

Wie schwarz ist „Ciba Noir“?

Der Singener Konzept-Künstler Harald F. Müller in einer Bregenzer Ausstellung
Ein surrealer Fisch schwebt in diesem Matysiak-Werk über der Stadt Konstanz.

25.04.2015 | Kultur

Der Bildermacher

Zu seinem 100. Geburtstag erinnert die Wessenberg-Galerie Konstanz an Walter Matysiak und feiert ihn als „Poet mit Farbe und Pinsel“

25.04.2015 | Kultur | Exklusiv

Kampf gegen die Windmühlen der Filmindustrie

Deutsche Kinos boykottieren „Avengers“. Bringt das überhaupt etwas?

25.04.2015 | Kultur

Konstanz gibt sich hammerhart

Ohne Motto startet das Stadttheater Konstanz in die Spielzeit 2015/16. Warum, das wollte Intendant Christoph Nix nicht sagen, Oberspielleiterin Johanna Wehner ergänzt: „Gespielt werden Stücke, die nicht zerbröseln, wenn man mit dem Hammer draufhaut“. So enthält der Spielplan viele Klassiker. „Der zerbrochne Krug“ von Kleist, Ibsens „Ein Volksfeind“ und beide Teile von Goethes „Faust“. Auch „Ritter, Dene, Voss“ von Thomas Bernhard ist zu sehen.
Die Frankfurter Ausstellung thematisiert auch die Diskussion um mögliche Schädigungen des menschlichen Hirns durch Handystrahlen. Hier eine Arbeit zum Thema von Cedric Blanchon.

25.04.2015 | Kultur

Im Bann des Mobiltelefons

Das Frankfurter Museum für angewandte Kunst inszeniert einen Streifzug durch das Universum des Kultur- und Konsumobjekts Handy
Abschied von Günter Grass. Foto: Adam Warzawa

24.04.2015 | Lübeck

Offizielle Gedenkfeier für Günter Grass am 10. Mai

In einer Gedenkfeier mit hochkarätigen Gästen verabschiedet sich die Hansestadt Lübeck am 10. Mai von Literaturnobelpreisträger Günter Grass.

24.04.2015 | Magdeburg

PEN-Zentrum widmet sich «armenischem Genozid»

Die deutsche Schriftstellervereinigung PEN wird sich bei ihrer Jahrestagung vom 7. bis 10. Mai in Magdeburg auch den Massakern in Armenien vor 100 Jahren widmen.
Die australische Schauspielerin Nicole Kidman gedenkt ihres Vaters. Foto: Tim Brakemeier

24.04.2015 | London

Nicole Kidman spielt im Gedenken an Vater Theater

Die Hollywood-Schauspielerin Nicole Kidman (47) kehrt im Gedenken an ihren toten Vater auf die Londoner Theaterbühne zurück. Von 5. September an wird sie am Noël Coward Theatre am West End die Biochemikerin Rosalind Franklin darstellen.
Der Historiker Constantin Goschler von der Ruhr-Universität Bochum. Foto: Tim Brakemeier

24.04.2015 | Berlin

Kriegsende 1945: Ein tiefer Einschnitt ohne Stunde Null

Ein merkwürdiges Spannungsverhältnis kennzeichnet das Ende des Krieges vor 70 Jahren: Einerseits war der Nationalsozialismus schlagartig erledigt. Andererseits lief vieles einfach weiter.
Der griechsiche Autor Petros Markaris. Foto: Emilio Naranjo

24.04.2015 | Berlin

Morde im Krisenland Griechenland: «Zurück auf Start»

Menschen werden ermordet, und die Bekennerschreiben sorgen für zusätzliche Brisanz. In «Zurück auf Start» gibt Petros Markaris einer spannenden Krimihandlung eine besondere Note, denn der Roman spielt mitten in der griechischen Wirtschaftskrise.
Das Staatsschauspiel Dresden. Foto: Arno Burgi

24.04.2015 | Dresden

Staatsschauspiel Dresden reagiert auf Pegida

Das Staatsschauspiel Dresden reagiert mit mehreren Stücken in der neuen Saison auf die islamkritische Pegida-Bewegung. «Kunst kann gar nicht anders als Stellung zu beziehen», sagte Intendant Wilfried Schulz am Freitag bei Vorstellung seiner letzten Spielzeit in Dresden.
Thomas Quasthoff wird geehrt. Foto: Jörg Carstensen

24.04.2015 |

Bassbariton Quasthoff erhält Buber-Plakette

Kerkrade (dpa) - Der Bassbariton Thomas Quasthoff (55) erhält die deutsch-niederländische Martin-Buber-Plakette. Gewürdigt werde seine Art, sich für andere einzusetzen und die richtigen Worte zu finden, teilte das Kuratorium in der niederländischen Grenzstadt Kerkrade mit.
Die Stadt muss die Installation «HHole for Mannheim» in der Kunsthalle nicht wieder aufbauen lassen. Foto: Ronald Wittek

24.04.2015 | Mannheim

«Mannheimer Loch»: Entscheidung im Kunststreit

Die als «Mannheimer Loch» bekanntgewordene Installation der Künstlerin Nathalie Braun Barends musste dem Umbau der Kunsthalle weichen. Die Künstlerin zog vor Gericht.
Die Schauspielerinnen Karin Enzler (l) und Betty Freudenberg bei den Proben. Foto: Carmen Jaspersen

24.04.2015 | Bremen

Sucht und Sehnsucht: Bremer Uraufführung «Endlich Kokain»

Kokain-Sucht und Existenzängste - mit diesen Themen will das Theater Bremen sein Publikum für aktuelle Probleme wachrütteln. Die Uraufführung «Endlich Kokain» nach Joachim Lottmanns Erfolgsroman ist an diesem Samstag zu sehen.
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)


Anzeige
Horoskop
Tageshoroskop Was die Sterne für Sie bereit halten und welchen Einfluss dies auf Ihr Leben hat, können Sie hier erfahren
Servicelinks
GartenLust Wir haben alle Tipps und Infos zum Thema Garten in unserem Themenpaket für Sie zusammengestellt.
Anzeige
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015