Kultur

Mein
Christine Fehér wurde geehrt. Foto: Isabelle Grubert

22.11.2014 | Buxtehude/Berlin

«Buxtehuder Bulle» für Christine Fehér

Die Berliner Schriftstellerin Christine Fehér (49) ist am Freitag mit dem «Buxtehuder Bullen» für das beste Jugendbuch des Jahres ausgezeichnet worden.

22.11.2014 | Kultur | Exklusiv

Sicher ist sicher

Was ist denn aus unserer Einkaufswelt geworden, wenn wir uns stets und ständig etwas sichern sollen?

22.11.2014 | Kultur

Politik reagiert auf „Künstlergräber“

Das Interview mit Franz-Helmut Schürholz im SÜDKURIER (vom 17. November) über die Gefährdung der Künstlergräber auf der Höri hat im politischen Raum ein erstes Echo gefunden. Die Singener Gemeinde- und Kreistagsabgeordnete Veronika Netzhammer hat sich in der Sache an den Landrat des Kreises Konstanz, Frank Hämmerle, gewandt. Netzhammer hält es für kulturgeschichtlich wichtig, dass Grabstätten von Kulturschaffenden im Landkreis und auch auf der Höri – wie etwa von Jean Paul Schmidt und Ilse Schmitz; Walter Herzger und Gertraud Herzger-von Harlessem – erhalten und gepflegt werden.
Abb__Ueberlingen_RvM__historis

22.11.2014 | Kultur

Was für ein kühner Gedanke!

Entstand der vielleicht erste neuzeitliche Bibliotheksraum in einem Palast nördlich der Alpen in Überlingen? Eine Spurensuche
kir_cover

22.11.2014 | Kultur

Eine Quelle der Inspiration

Die Hinterglasmalerei von Richard Tisserand
gurlitt

21.11.2014 | Kultur

Gurlitts letzter Wille erfüllt sich

Ein halbes Jahr lang wurde diskutiert und verhandelt, jetzt will das Kunstmuseum Bern das umstrittene Erbe antreten.
Namensschild von Cornelius Gurlitt an der Tür zu seinem Haus in Salzburg. Foto: Barbara Gindl

21.11.2014 | München/Bern

Der Fall Gurlitt

Die wichtigsten Stationen im «Fall Gurlitt», der die Kunstwelt in Atem hält - auch weit über den Tod des Kunsthändlersohnes Cornelius Gurlitt hinaus.
Christopher Sharits vor der Arbeit seines Vaters Paul mit dem Titel «Frozen Film Frame: N:O:T:H:I:N:G» (1968). Foto: Uwe Zucchi

21.11.2014 | Kassel

Sharits und Baudelaire im Kasseler Fridericianum

Im Kasseler Fridericianum feiert Direktorin Susanne Pfeffer am Sonntag (23. November) eine doppelte Premiere. «Wir eröffnen die weltweit erste Retrospektive des Experimentalfilmers Paul Sharits», sagte sie am Freitag.
Namensschild von Cornelius Gurlitt an der Tür zu seinem Haus in Salzburg. Foto: Barbara Gindl

21.11.2014 | München

Angehörige erhebt Anspruch auf Gurlitt-Erbe

Die Cousine von Cornelius Gurlitt erhebt Anspruch auf das Erbe des Kunstsammlers. Nach Angaben ihres Sprechers beantragte Uta Werner am Freitag einen Erbschein beim zuständigen Nachlassgericht.
Die mittelalterliche Musikhandschrift «Codex Gisle» ist 700 Jahre alt. Foto: Friso Gentsch

21.11.2014 | Osnabrück

Museum zeigt mittelalterlichen Handschriften-Schatz

Das Diözesanmuseum Osnabrück holt einen Jahrhunderte alten Schatz aus seinem Archiv: In der Ausstellung «Singen wie die Engel» ist bis Ende Mai kommenden Jahres die mittelalterliche Musikhandschrift Codex Gisle aus dem Kloster Rulle in der Nähe von Osnabrück zu sehen.
Ein Suppenteller aus der Weihnachtszeit 1914. Foto: Rolf Vennenbernd

21.11.2014 | Köln

Alltag im Krieg - Als aus Adenauer «Graupenauer» wurde

Im Dezember 1914 entsandte die deutsche Heeresleitung massenhaft kleine Weihnachtsbäume an die Westfront, auf dass es gemütlich werde in der Todeszone. Etwa 2000 Bäume wurden allein an einem Dezembermittag vom Kölner Oberbürgermeister Max Wallraf auf die Reise geschickt.
Uwe Eric Laufenberg. Foto: Fredrik von Erichsen

21.11.2014 | Bayreuth

Laufenberg statt Meese beim «Parsifal» in Bayreuth

Der Wiesbadener Intendant Uwe Eric Laufenberg (53) springt 2016 bei der Neuinszenierung der Wagner-Oper «Parsifal» in Bayreuth ein. Ursprünglich sollte der Skandalkünstler Jonathan Meese die Oper auf die Bühne bringen.
Regisseur Christian Stückl in Oberammergau. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

21.11.2014 | München/Oberammergau

Oberammergau macht 2015 zum ersten Mal große Oper

In der langen Geschichte des Passionstheaters wird zum ersten Mal eine Oper in Oberammergau aufgeführt. Am Freitag haben Regisseur Christian Stückl und die anderen Verantwortlichen erste Einzelheiten zum Theaterprogramm im nächsten Jahr vorgestellt.
Christopher Makos porträtierte Andy Warhol in Schwarz-Weiß. Foto: Hendrik Schmidt

21.11.2014 | Chemnitz

Chemnitz zeigt «Death and Disaster» von Andy Warhol

Eine Schau mit 61 düsteren Werken des US-amerikanischen Pop-Art-Künstlers Andy Warhol (1928-1987) ist von Sonntag an in den Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen.
Der Gründer von Viva con Aqua, Michael Fritz, liest in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt

21.11.2014 | Hamburg/Mainz

80 000 Vorleser stellen ihre Lieblingsbücher vor

Am 11. bundesweiten Vorlesetag haben am Freitag bundesweit mehr als 80 000 Freiwillige Kindern ihre Lieblingsbücher vorgestellt. Auch viele Prominente griffen zum Buch, unter ihnen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) und Bahnchef Rüdiger Grube.
Sami Slimani und seine Schwestern Lamiya (l) und Dounia haben ein Buch voller freundlich-unverbindlicher Lebenstipps geschrieben. Foto: Friedrich Bungert

21.11.2014 | Berlin

YouTube-Stars wollen ins Bücherregal

Sami Slimani hat neue Schuhe. «Ich muss euch einfach mal meine Hausschuhe zeigen», erzählt der 24-Jährige in einem seiner Online-Videos. Es sind Rentierschlappen. «Ich bin voll in Winterstimmung», sprudelt es aus ihm heraus.
Proben zum Theaterstück «Die Schutzlosen. Les Zéros-Morts». Foto: Martin Schutt

21.11.2014 | Altenburg

«Die Schutzlosen»: Asylpolitik ist Thema fürs Theater

Mit der Premiere des Stückes «Die Schutzlosen» greift das Theater Altenburg-Gera diesen Samstag die europäische Asylpolitik auf.
Der Ball kommt ins Rollen. Foto: Daniel Bockwoldt

21.11.2014 | Hamburg

Anpfiff für Musical «Das Wunder von Bern»

Rocky tanzt nicht, Helmut Rahn muss es auch nicht. Zwei Jahre nach der Premiere des Boxer-Musicals «Rocky» kommt in Hamburg die nächste große Eigenproduktion von Stage Entertainment auf die Bühne.
Herbert Grönemeyer stellt in Berlin sein neues Album «Dauernd jetzt» vor.

21.11.2014 | Kultur

"Dauernd Jetzt": So ist das neue Album von Herbert Grönemeyer

Seit dreißig Jahren zählt Herbert Grönemeyer zu den erfolgreichsten deutschen Künstlern. An diesem Freitag ercsheint sein neues Album. "Dauernd Jetzt" sorgt dafür, dass das Land Grönemeyer auch weiter lieb haben wird.
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014