Mein
27.02.2012  |  0 Kommentare

Barcelona (dpa/tmn) ZTE-Smartphones mit Android sowie Windows Phone

ZTE hat zwei neue Smartphones mit Android 4.0 mit zum Mobile World Congress gebracht. Das ZTE Era soll das neue Flaggschiff des chinesischen Hersteller werden.

Neue Optik: Der chinesische Hersteller ZTE hat eine eigene Oberfläche für Android 4.0 entwickelt, hier auf dem ZTE Era zu sehen. Foto: ZTE  Bild: Foto: dpa



Neue Optik: Der chinesische Hersteller ZTE hat eine eigene Oberfläche für Android 4.0 entwickelt, hier auf dem ZTE Era zu sehen. Foto: ZTE

Das ZTE Era setzt auf den Nvidia-Prozessor Tegra 3 mit vier Kernen und einen 4,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 960 mal 540 Bildpunkten. Die Technik steckt in einem nur 7,8 Millimeter dicken Gehäuse, wie auf dem Mobile World Congress in Barcelona (27. Februar bis 1. März) zu sehen war. In der zweiten Jahreshälfte 2012 soll das Era in Deutschland auf den Markt kommen, der Preis steht noch nicht fest.

Außerdem hat ZTE eine eigene Android-Oberfläche namens MiFavor entwickelt, mit der Nutzer besonders schnell auf bestimmte Elemente wie den MP3-Player oder einen Task Manager zugreifen können. NFC-Technologie (Near Field Communcations) erleichtert unter anderem den Austausch von Daten zwischen zwei Mobiltelefonen.

Wer statt Android lieber Windows Phone verwenden möchte, kann das ZTE Orbit im Auge behalten, das im zweiten Quartal in den Läden stehen soll. Mit einem ein Gigahertz schnellen Prozessor und einem Display mit 800 mal 480 Bildpunkten ist es im Vergleich zum Era etwas schlechter ausgestattet.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014