Mein
08.03.2013  |  0 Kommentare

Göttingen (dpa/tmn) Prepaid-Angebote günstiger als spezielle Kindertarife

Kostenfalle Kindertarif: Eltern sollten ihrem Nachwuchs am besten Handys mit einer Prepaid-Karte anschaffen. Vermeintlich günstige Angebote für Kinder haben oft hohe Gebühren und Minutenpreise.

SMS als Kostenfalle bannen: Prepaid-Angebote bieten Flatrates für unbegrenzte Kurznachrichten. Foto: Michael Kappeler  Bild: Foto: dpa



SMS als Kostenfalle bannen: Prepaid-Angebote bieten Flatrates für unbegrenzte Kurznachrichten. Foto: Michael Kappeler

Spezielle Handytarife für Kinder sind in der Regel zu teuer. Besser fahren Eltern mit Prepaid-Tarifen von Discountanbietern, rät das Telekommunikationsportal «Teltarif.de». SMS und Telefonminuten kosten hier in der Regel nicht mehr als neun Cent. Flatrates für unbegrenzte Kurznachrichten oder zum Surfen im Netz, die vor bösen Überraschungen auf der Rechnung schützen, gibt es bei den Prepaid-Discountern oft schon für zehn Euro im Monat. Kindertarife bieten dagegen nur günstige oder kostenlose Telefonate mit einer Rufnummer, zum Beispiel der von den Eltern. Grundgebühren und Minutenpreise sind dafür den Angaben nach vergleichsweise hoch.

Bei Prepaid-Tarifen können Kinder außerdem keine Kosten mehr verursachen, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Voraussetzung ist allerdings, dass Eltern vorher die automatische Aufladung deaktiviert haben. Erreichbar sind Kinder über SIM-Karten ohne Guthaben aber nach wie vor. Zusätzlichen Kostenschutz gibt es mit der sogenannten Drittanbieter-Sperre, die Eltern beim Provider einrichten lassen können. Damit können andere Firmen, zum Beispiel Anbieter von Klingeltönen, keine Gebühren mehr über die Telefonrechnung einziehen.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014