Multimedia

Mein
In Mpnchen diskutiert die deutsche Medienbranche über die Lage und die Aussichten von Sendern, Online-Medien und Zeitungen. Foto: Marc Müller

22.10.2014 | München

Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen

Das Fernsehen verschmilzt nach Ansicht des ARD-Vorsitzenden Lutz Marmor langsamer mit dem Internet als gedacht. «Die kurzfristige Entwicklung wird teilweise grob überschätzt», sagte der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Mittwoch zu Beginn der Medientage München.
Wegen der rückläufigen Zahl der Kirchenbesucher versuchen die Kirchen Menschen über das Internet zu erreichen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

22.10.2014 | München

Fürbitten per Twitter - Gottesdienst im Internet

Weil den Gottesdienst vor Ort immer weniger Menschen besuchen, versuchen die Kirchen mit Angeboten im Netz ein jüngeres Publikum zu erreichen. Viele Versuche stecken aber noch in den Kinderschuhen.
Damit Photoshop auf Chromebooks läuft, ist Adobe eine Kooperation mit Google eingegangen. Foto: chrome.blogspot.ca

22.10.2014 | Berlin

Photoshop kommt als Online-Version für Chromebooks

Photoshop läuft bald auch auf Chromebooks. Dafür hat Adobe eine spezielle Version enwtickelt. Diese ist eng mit dem Googles Onlinespeicher Drive verbunden.
Höttges warf Apple und Amazon vor, ihren Nutzern den Transport der Inhalte in andere System zu erschweren. Foto: Oliver Berg

22.10.2014 | München

Telekom-Chef Höttges kritisiert Internet-Monopole

Der Telekom-Chef Timotheus Höttges hat vor wachsenden Monopolen von Internetriesen wie Apple und Amazon gewarnt.

22.10.2014 | Mountain View

Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen

Google und andere Investoren haben mehr als eine halbe Milliarde Dollar in ein Startup gesteckt, das an Projekten zur Darstellung virtueller Gegenstände arbeitet.
750 Abgeordnete hat das EU-Parlament, 96 von ihnen kommen aus Deutschland. Viele von ihnen gehen Nebentätigkeiten nach. Foto: Integritywatch.eu

22.10.2014 | Berlin

Nebentätigkeiten von EU-Abgeordneten checken

Was machen die Abgeordneten des Europäischen Parlaments? Wie oft sind sie anwesend und welchen Nebentätigkeiten gehen sie nach? Das erfahren User auf Integritywatch.eu.
Angriff aus China? Apple nannte keine Details. Foto: Armin Weigel/Symbolbild

22.10.2014 | Peking

Apple-Chef trifft Chinas Vizepremier - Berichte über iCloud-Angriff

Inmitten von Diskussionen über einen möglichen Cyber-Angriff auf Apple-Nutzer in China hat sich Apple-Chef Tim Cook in Peking mit Chinas Vizepremierminister Ma Kai getroffen.
Verdächtig: Wenn Bekannte aus heiterem Himmel per Mail nach Geld fragen, sollten die Alarmglocken schrillen. Foto: Matthias Hübner

22.10.2014 | Stuttgart/Bonn

«Brauche Hilfe»: Wie Betrüger per E-Mail abkassieren

Dringende Bitte» oder «Hallo mein Freund»: E-Mails mit solchen Betreffzeilen landen täglich in vielen Postfächern. Fast alle haben nur ein Ziel: den Empfänger abzocken. Doch was tun, wenn der Absender ein Freund ist?
Besucher des Applestore in Berlin betrachten das neue iPad Air 2. Foto: Jörg Carstensen

22.10.2014 |

iPad Air 2 im Test: Das Display macht den Unterschied

Berlin (dpa) - Schon bei der Premiere des ersten iPad Air vor einem Jahr kam der Tablet Computer von Apple schlank wie nie zuvor daher. Gerade mal 7,5 Millimeter war das Gehäuse stark.

21.10.2014 | Hamburg

F&A: IT-Gipfel mit Zukunftsvisionen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), mehrere Bundesminister sowie zahlreiche Wirtschaftsvertreter haben am Dienstag in Hamburg über den digitalen Wandel diskutiert.
Bundeskanzlerin Angela Merkel beim nationalen IT-Gipfel in Hamburg. Foto: Axel Heimken

21.10.2014 | Hamburg

Analyse: IT-Gipfel: Glanz und Elend der deutschen IT-Politik

Über eine mangelnde Aufmerksamkeit aus der Politik konnte sich der achte Nationale IT-Gipfel in Hamburg nicht beklagen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel versprach, die Finanzierungsbedingungen für Startups zu verbessern. Foto: Axel Heimken

21.10.2014 | Hamburg

Merkel: Arbeit mit großen Datenmengen muss möglich sein

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dagegen ausgesprochen, die kommerzielle Auswertung von riesigen Datenmengen («Big Data») systematisch zu erschweren.
Hacker greifen über Sicherheitslücken an. Damit sie keine Chance haben, sollten immer die Updates installiert werden. Foto: Mascha Brichta

21.10.2014 | Berlin

Wichtige Updates für iTunes und Java

Schwere Sicherheitslücken gilt es zu schließen. Das betrifft iTunes für Windows und die Java-Software. Nutzer sollten schnellstmöglich ihre Programme updaten.
Lädst du noch oder guckst du schon? Klassischen Videotheken machen Online-Videotheken und illegale Raubkopien zu schaffen. Die Branche setzt auf Zweckoptimismus. Foto: Stefan Sauer

21.10.2014 | Berlin

Tod auf Raten? Videotheken und die Online-Konkurrenz

Warum in die Videothek um die Ecke gehen, wenn Filme via Internet auch gleich vom Sofa aus zu haben sind? Die Branche bleibt optimistisch - und sieht andere Gefahren.

21.10.2014 | Peking

Zensurexperten: Peking fängt Daten von Apple-Nutzern in China ab

Die chinesische Regierung versucht laut einem Bericht, gezielt persönliche Daten von Apple-Nutzern abzufangen.
Die De-Mail wurde als sichere E-Mail-Variante angepriesen, sie sollte stapelweise Behördenpost ersetzen. Doch das Projekt läuft eher schleppend. Foto: Nicolas Armer

21.10.2014 | Hamburg

Bund und Länder wollen De-Mail nach schwachem Start vorantreiben

Die Behörden im Bund und in den Ländern wollen das bislang nur mäßig erfolgreiche E-Mail-System De-Mail stärken.
Zahlen, Zeichen, Buchstaben: Je wirrer und länger ein Passwort ist, desto besser. Doch wer soll sich das alles merken? Foto: Franziska Gabbert

21.10.2014 | Berlin

Mehr Sicherheit durch einzigartige Passwörter

Um es Hackern schwer zu machen, sollte man für seine Nutzerkonten im Internet starke Passwörter wählen. Damit es nicht zu lästig wird, sollte ein gutes Passwort leicht zu merken sei. Der Weg dazu führt über eine Eselsbrücke oder Passwortmanager.
Ebay und Paypal eint mit ihren vorgestellten neuen Diensten ein Ziel: Mobiles Zahlen stärker mit dem stationären Handel zu verknüpfen, indem Bezahlvorgänge vereinfacht werden. Foto: Ralf Hirschberger

20.10.2014 | Berlin

Ebay und PayPal gehen in Deutschland in die Offensive

Ebay und PayPal starten kurz vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft diverse neue Dienste in Deutschland. Es geht um Bezahlen per Handy und eine engere Verzahnung von Online-Handel und stationären Läden.
Ebay und PayPal starten kurz vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft diverse neue Dienste in Deutschland. Foto: Ralf Hirschberger

20.10.2014 | Berlin

Ebay und PayPal gehen in Deutschland in die Offensive

Die Handelsplattform Ebay und der Bezahldienst PayPal wollen ihr Geschäft in Deutschland ausbauen. Ebay testet demnächst in Berlin die Zustellung am selben Tag.
Kunden können oft den Firmen-Support in sozialen Netzwerken wie Facebook nutzen. Das spart Zeit. Foto: Julian Stratenschulte

20.10.2014 | Leipzig

Firmen-Support in sozialen Netzwerken nutzen

Soziale Netzwerke ermöglichen nicht nur die Kommunikation zwischen Privatleuten, sie können auch Unternehmen und Kunden zusammenbringen. So bieten viele Firmen inzwischen etwa Support über Facebook oder an.
Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014