Multimedia

Mein
EU-Kommissar Günther Oettinger will den Breitbandband-Ausbau in der EU beschleunigen. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

20.11.2014 | Stuttgart

Oettinger: Provider-Wechsel Teil des Wettbewerbs

EU-Digitalkommissar Günther Oettinger kann sich nur in seltenen Ausnahmen Einschränkung für den Wechsel des Internetanbieter vorstellen.
Kreditkartenbetrug, Drogen- und Waffenhandel, sexuelle Ausbeutung und Terrorismus werden immer mehr über das Internet organisiert. Das BKA fordert mehr Handhabe bei der Bekämpfung. Foto: Jens Büttner

20.11.2014 | Mainz

BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität

Der klassische Banküberfall wirkt da fast altertümlich: Heute können Kriminelle per Internet Geldautomaten in vielen Staaten gleichzeitig manipulieren. Die Polizei kämpft einen verzweifleten noch schlagkräftig dagegen vorgehen?
Firefox-Nutzer in den USA suchen demnächst mit Yahoo. Foto: Michael Nelson

20.11.2014 | Sunnyvale

Yahoo schließt Suchmaschinen-Deal mit Firefox

Die Macher des Internet-Browsers Firefox arbeiteten bisher eng mit Google zusammen. Das brachte Firefox einen Großteil seiner Einnahmen ein. Nun schwenkt das Unternehmen um: Künftig bekommt Yahoo den Logenplatz bei amerikanischen Firefox-Nutzern.
Eine vernetzte Waschmaschine auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas. Foto: Britta Pedersen

20.11.2014 | Berlin

Experte: Internet der Dinge ist große Chance für Deutschland

Das Internet der Dinge hält für Deutschland nach Einschätzung von Experten eine große Chance bereit, weltweit eine führende Rolle einzunehmen.
Internetkriminalität macht dem Bundeskriminalamt (BKA) zunehmend zu schaffen. Foto: Julian Stratenschulte/Symbolbild

20.11.2014 | Mainz

BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität

Die wachsende Internetkriminalität stellt die Polizei vor immer größere Probleme. «Die Lampe, mit der wir Licht ins Dunkel zu bringen versuchen, wird schwächer».
Einige Spähprogramme können praktisch alle Aktionen von Computernutzern aufzeichnen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

20.11.2014 | Berlin

Aktivisten wollen Spionagesoftware auf Computern aufspüren

Netzaktivisten haben eine Software veröffentlicht, die Spionageprogramme auf den Computern von Journalisten und Bürgerrechtlern aufspüren soll.

20.11.2014 | Berlin

Apple streicht Gratis-Kennzeichnung bei Apps

Apple kennzeichnet kostenlos angebotene Apps in seiner Download-Plattform nach Kritik von Regulierern nicht mehr als Gratis-Anwendungen. Stattdessen steht auf dem Knopf zum herunterladen der Apps jetzt einfach nur das Wort «Laden».
Thorsten Heins arbeitet nun bei der US-Firma Powermat. Foto: Oliver Berg/Archiv

20.11.2014 | New York

Deutscher Ex-Chef von Blackberry hat neuen Job

Der aus Deutschland stammende Ex-Chef des Smartphone-Pioniers Blackberry, Thorsten Heins, führt jetzt einen Spezialisten für das drahtlose Aufladen von Akkus. Die US-Firma Powermat stellte Heins bereits am späten Dienstag als neuen Chef vor.
Das neue Surface Pro 3 bringt für Microsoft langsam Schwung in das Tablet-Geschäft. Künftig setzen auch die Lufthansa-Piloten und -Kopiloten das Gerät als digitalen Pilotenkoffer ein. Foto: Boris Roessler

20.11.2014 | Unterschleißheim

Microsoft gewinnt Lufthansa als Kunden für Surface Pro 3

Microsoft hat für sein Surface Pro 3 mit der Lufthansa einen neuen wichtigen Kunden gewonnen. Die Fluggesellschaft werde ihre über 5000 Piloten und Kopiloten mit dem Tablet ausstatten, teilte Microsoft am Donnerstag mit.
Apple hatte in diesem Jahr drei Milliarden Dollar für den Kopfhörer-Hersteller Beats bezahlt, zu dem auch ein Streaming-Musikdienst gehört. Foto: Daniel Naupold

20.11.2014 | San Francisco

Zeitung: Apple will Musikdienst Beats vorinstallieren

Apple will laut einem Zeitungsbericht seinen zugekauften Musikdienst Beats künftig auf iPhones und iPads vorinstallieren.
In den vergangenen Jahren kam ein Großteil der Erlöse der Firefox-Macher aus der Kooperation mit Google. Foto: Jan-Philipp Strobel

20.11.2014 | Sunnyvale

Yahoo schließt Suchmaschinen-Deal mit Firefox

Der Internet-Browser Firefox macht künftig Yahoo zu seiner voreingestellten Suchmaschine, zunächst in den USA.
Apple will mit seiner Uhr erstmals seit mehreren Jahren wieder in eine neue Produktkategorie vorstoßen. Foto: Christoph Dernbach

19.11.2014 | Cupertino

Neue Details über Apples Computer-Uhr

Apple hat neue Details zu seiner für kommendes Jahr angekündigten Computer-Uhr preisgegeben.
Bürgermeister Bill de Blasio will New Yorks Telefonzellen in WLAN-Hotspots umwandeln. Foto: Bill de Blasio

19.11.2014 | New York

New York baut Telefonzellen zu WLAN-Hotspots um

New York will seine in die Jahre gekommenen Telefonzellen durch tausende kostenfreie WLAN-Stationen ersetzen.
Nahtlose Übergänge zwischen E-Mail und Social-Media: Das verspricht IBM mit seinem neuen Service «IBM Verse». Foto: IBM

19.11.2014 | New York

«IBM Verse» soll die E-Mail in die Zukunft bringen

Klassische E-Mail-Funktionen wie der Versand von Nachrichten oder Kalendereinträge sind praktisch - inzwischen aber auch etwas veraltet. IBM wagt sich nun mit einem neuen Dienst vor, der auch Social-Media-Elemente integrieren soll.
Die Ankündigung der Komplett-Verschlüsselung beim Messaging-Platzhirsch WhatsApp mit seinen über 600 Millionen Nutzern könnte Threema künftig treffen. Foto: Oliver Berg

19.11.2014 | Berlin

Threema kritisiert Datenschutz beim Rivalen WhatsApp

Die Macher der auf Verschlüsselung fokussierten Kurznachrichten-App Threema haben kritisch auf die Einführung besserer Sicherheitsvorkehrungen beim Konkurrenten WhatsApp reagiert.
Einspruchschreiben, die per E-Mail an eine Behörde verschickt werden, sollten eine elektronische Signatur haben. Foto: Jan-Philipp Strobel

19.11.2014 | Kassel

E-Mails sind nur mit elektronischer Signatur rechtsgültig

Wichtige Geschäftsschreiben an eine Behörde können auch per E-Mail verschickt werden. In diesem Fall sollten sie jedoch eine elektronische Signatur haben.
Vom grünen A bis zum roten D listet die Webseite privacygrade.org auf, wie viel Privatsphäre eine App dem Nutzer lässt. Foto: privacygrade.org

19.11.2014 | Berlin

Wie viel Privatsphäre bleibt? - Webseite untersucht Apps

Dass viele Apps wahre Datenkraken sind, hat sich herumgesprochen. Welche Apps besonders neugierig sind, verrät die Webseite privacygrade.org. Noten bieten Nutzern Orientierung. Und es wird erklärt, warum eine App bestimmte Informationen braucht.
Uber-Firmenchef Travis Kalanick ist entsetzt. Foto: Will Oliver/Archiv

19.11.2014 | San Francisco

Uber betreibt Schadensbegrenzung nach Manager-Entgleisung

Der Chef des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber hat sich von einem seiner wichtigsten Top-Manager distanziert, der Schmutzkampagnen gegen Journalisten ins Gespräch gebracht hatte.
Für Vielschreiber empfiehlt sich eine ergonomisch angepasste Tastatur. Sie kommt in ihrer Form der natürlichen Handhaltung entgegen. Foto: Franziska Gabbert

19.11.2014 | Berlin

Klappern und Klicken - Der Weg zur richtigen Tastatur

Gummihütchen, Membranen und Mini-Schalter: Die Welt der Tastaturen ist geheimnisvoll. Doch da nicht jedes Modell für jede Aufgabe gleich gut geeignet ist, sollte man sich nicht mit der falschen Tastatur das Leben schwer machen.
Die Apps sollen auf dem iPhone laufen und auf den Bildschirm der Uhr übertragen werden. Foto: Caroline Seidel

19.11.2014 | Cupertino

Apple lässt Apps für Computeruhr entwickeln

Apple gibt App-Entwicklern die Möglichkeit, Anwendungen für die anstehende Computeruhr des iPhone-Konzerns zu schreiben. Mit der am späten Dienstag veröffentlichten Entwickler-Plattform wurden auch neue Details über die für Anfang kommenden Jahres angekündigte Apple Watch bekannt.
Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014