Multimedia

Mein

22.12.2014 | Peking

Cybermacht China: umworben und gefürchtet

Die USA haben China öfter als Hort von Cyberangreifern gebrandmarkt. Mit der Hackerattacke auf Sony scheint alles anders. China wird als Partner für Cybersicherheit umworben. Eine Rolle, die Peking gefällt.
Jeden Monat sahen sich rund 30 Millionen Menschen die Videos von Simon Unge auf Youtube an. Foto: Uli Deck/Archiv

22.12.2014 | Köln

Nach Streit mit Netzwerk: Youtuber stellt Kanäle ein

Seine beiden Kanäle hatten rund zwei Millionen Abonnenten, jeden Monat sahen sich rund 30 Millionen Menschen seine Videos auf Youtube an. Nach einem Streit mit seinem Netzwerk hat der Youtuber Simon Unge seine Kanäle nun eingestellt.
Auch ein Stahlwerk in Deutschland geriet ins Visier der Hacker. Foto: Caroline Seidel/Symbolbild

22.12.2014 | Berlin

Analyse: Cyber-Angriff auf Sony bestätigt Sorgen von Experten

Der spektakuläre Angriff auf Sony Pictures ist die erste derart öffentliche Cyber-Attacke auf ein großes Unternehmen. US-Präsident Barack Obama und die Bundespolizei FBI vermuten Nordkorea hinter dem Angriff.
DSL, TV-Kabelnetz, LTE-Funktechnik: Die Stiftung Warentest hat die drei Arten für einen Internet-Anschluss unter die Lupe genommen. Foto: Rolf Vennenbernd

22.12.2014 | Berlin

Internet-Zugang: Lange Wartezeit und Geschwindigkeitsmängel

Wer flott ins Netz will, hat in Deutschland die Qual der Wahl. Kabelanschluss, DSL oder LTE - in jedem Fall drohen lange Wartezeiten, bis die Leitung endlich steht. Und die versprochenen Geschwindigkeiten gibt es auch nicht immer.
Mattias Horx prognostiziert: «Man wird als ungebildet und charakterschwach gelten, wenn man auf sein Smartphone starrt.» Foto: Roland Holschneider

22.12.2014 | Frankfurt/Main

Horx: «Immer mehr hinterfragen Heilsbotschaft des Digitalen»

Zunehmend abgelenkt, unkonzentriert, nervös: So sieht Soziologe Matthias Horx viele Menschen. Angesichts des Einflusses der digitalen Welt diagnostiziert er eine «Kultur der Störung».
Die Webseite der BBC berechnet individuelle Daten über das eigene Leben. Foto: dpa-infocom

22.12.2014 | Meerbusch

Das ganze Leben in Fakten

Jede Menge Daten über das eigene Leben erfahren und gleichzeitig für die Umwelt sensibilisiert werden: Das gelingt einem Projekt der BBC, das große Datenmengen wunderbar veranschaulicht.
Die Angst vor Cyber-Attacken von außen sitzt in dem stark vernetzten Südkorea besonders tief. Foto: Sebastian Kahnert

22.12.2014 | Seoul

Atomomkraftwerke: Südkorea trainiert Hacker-Abwehr

Nach der Enthüllung geschützter Informationen über zwei südkoreanische Atomreaktoren im Internet hat der Betreiber Übungen zur Abwehr von Cyber-Attacken begonnen.
Der Prototyp eines Selbstfahrenden Autos, das der Internetkonzern Google entwickelt hat. Foto: Google/Archiv

22.12.2014 | Mountain View

Google sucht Partner in Autobranche für selbstfahrenden Wagen

Google schaut sich nach Partnern in der Fahrzeugbranche für sein selbstfahrendes Auto um. «Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden», sagte Projektleiter Chris Urmson. Google sei auf der Suche nach Partnerschaften.
Facebook-Nutzer laden Fotos hoch und veröffentlichen persönliche Botschaften. Datenschutz ist deshalb wichtig. oto: Arno Burgi Foto: Arno Burgi

19.12.2014 | Berlin

Facebook will mehr über Datenschutz informieren

Facebook wird in Deutschland immer wieder für die weitreichende Auswertung der Nutzerdaten kritisiert. Das Online-Netzwerk will künftig mehr darüber informieren.

19.12.2014 | Brüssel

EU will eine Million Euro für Prüfung von Softwarecode ausgeben

Die Europäische Union will im kommenden Jahr eine Million Euro ausgeben, um frei verfügbare Computerprogramme auf Schwachstellen zu prüfen.
Facebook ändert zum 1. Januar seine Nutzungsbedingungen. Foto: Armin Weigel

19.12.2014 | Berlin/Hamburg

Facebook will mehr über Datenschutz informieren

Facebook will seine Nutzer in Deutschland besser über Datenschutz auf dem Online-Netzwerk informieren.
Blackberry hatte die Übernahme von Secusmart im Sommer angekündigt. Die Unternehmen beliefern gemeinsam deutsche Behörden mit sicheren Smartphones: Foto: Peter Steffen

19.12.2014 | Berlin

Blackberry schließt Übernahme des «Merkel-Phone»-Anbieters ab

Der kanadische Smartphone-Konzern Blackberry hat die Übernahme des Verschlüsselungs-Spezialisten Secusmart abgeschlossen, der auch die Telefonate der Bundesregierung absichert. Blackberry-Dienste will so die eigenen Angebote für Datensicherheit ausbauen, erklärte Konzernchef John Chen am Freitag.
Instagram hat weltweit 300 Millionen Nutzer. Foto: Rolf Vennenbernd

19.12.2014 | Berlin

Instagram löscht Millionen von Spam-Konten

Justin Bieber, Kim Kardashian und Beyoncé haben über Nacht Hunderttausende Fans auf Instagram verloren. Der Foto-Dienst löschte Millionen von Spam-Accounts.
Microsoft musste die Browserauswahl entfernen. Foto: Jens Büttner

19.12.2014 | Redmond

Microsoft schafft Browserauswahl in Windows wieder ab

Seit 2010 zeigt ein Auswahlfenster Windows-Nutzern Alternativen zu Microsofts Internet Explorer an. Mit dem Ende der Verpflichtung durch die EU-Kommission entfernt das Unternehmen die Funktion wieder. Nutzer müssen nun selbst aktiv werden.
Die Heizung zu Hause von unterwegs aus steuern - diese und andere Smart-Home-Anwendungen werden immer stärker genutzt. Foto: Friso Gentsch

19.12.2014 | Berlin

Bitkom: 10 Millionen Menschen nutzen Smart-Home-Anwendungen

Das vernetzte Zuhause ist einer der großen Trends der Elektronik und Internet-Branche. Auch in Deutschland halten intelligente, vernetzte Geräte allmählich Einzug in die Haushalte, ergab eine Studie des Bitkom.
Start einer Sojus-Rakete. An Bord waren vier Satelliten für eine schenllere Datenübertragung. Foto: Maxim Shipenkov/Symbol

18.12.2014 | Kourou

«Sojus» bringt vier Satelliten für schnellere Daten ins All

Eine «Sojus»-Rakete hat vier Satelliten vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana aus ins All gebracht. Flug VS10 setzte seine zusammen 2800 Kilogramm schwere Last am Donnerstag planmäßig nach etwa zweieinhalb Stunden aus.
Neue Sicherheitslücke im Mobilfunk-Netz entdeckt: Durch eine Schwachstelle kann die Verschlüsselung im UMTS-Netz umgangen werden. Foto: Marijan Murat

18.12.2014 | Berlin

Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz entdeckt

Experten haben eine schwerwiegende Sicherheitslücke im Mobilfunk-Netz entdeckt, die von den deutschen Anbietern schnell geschlossen wurde.
Im Start-Markt USA gibt es Zeichen für ein gutes Debüt von Apple Pay, auch wenn es bisher nur lückenhafte Informationen gab. Foto: Monica Davey

18.12.2014 | Berlin

Analyse: Stößt Apple Pay auf europäische Hürde?

In den USA gab Apple zwei Monate nach dem Start gerade Dutzende neue Partner für seinen iPhone-Bezahldienst bekannt - Europäer könnten aber noch einige Zeit darauf warten müssen.
Nur nicht ausfallend werden: Viele Internet-Nutzer stört der raue Ton im Netz. Foto: Mascha Brichta

18.12.2014 | Berlin

Umfrage: Im Netz leiden Ehrlichkeit und Höflichkeit

Bei Unterhaltungen im Netz sind viele unhöflicher und intoleranter als sonst. Das findet jedenfalls die Mehrheit der Internetnutzer. Je mehr Nähe zwischen Gesprächspartnern herrscht, umso respektvoller ist man aber auch bei digitalen Diskussionen.
User können ihr Surfverhalten nur schwer geheimhalten. Tor-Netzwerke bieten zumindest einen gewissen Schutz. Foto: Jens Kalaene

18.12.2014 | Berlin

Inkognito-Modus des Browsers schützt nicht vor Spionage

Manchmal verspricht der Name mehr, als er hält. Browser wie Firefox und Chrome bieten ihren Nutzern eine Inkognito- oder Privatmodus genannte Funktion an. Doch diese bewahren User nicht vor dem Ausspionieren durch Internetfirmen und Geheimdienste.
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014