Multimedia

Mein
Apple ist der weltgrößte Verkäufer von Musik mit seiner Plattform iTunes. Sie soll laut einem Medienbericht um den Streaming-Dienst des Milliarden-Zukaufs Beats ergänzt werden. Foto: David Ebener

25.10.2014 | New York

Zeitung: Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen

Apple will die Streaming-App der teuer zugekauften Musik-Firma Beats laut einem Zeitungsbericht in seine iTunes-Plattform integrieren.
Google-Manager Sundar Pichai. Foto: Christoph Dernbach/Archiv

25.10.2014 | Mountain View

Bericht: Google gibt Top-Manager Pichai viel mehr Macht

Google-Manager Sundar Pichai wird laut einem Medienbericht zur Schlüsselfigur beim Internet-Konzern. Pichai habe zusätzlich die Aufsicht über die Suchmaschine, den Kartendienst, das Online-Netzwerk Google Plus sowie Forschung, Werbeprodukte und Infrastruktur übertragen bekommen.

24.10.2014 | San Francisco

Online-Netzwerk Ello schreibt nach Kritik Verzicht auf Werbung fest

Das junge Online-Netzwerk Ello macht ernst bei seinem Versprechen, auf Werbung zu verzichten.
Der Tweet von der Queen wurde prompt Tausende Male weiterverbreitet. Foto: Chris Jackson

24.10.2014 | London

Queen schickt ersten eigenen Tweet

Die Queen hat zum allerersten Mal selbst getwittert. Ihre Botschaft in dem sozialen Netzwerk verbreitete Königin Elizabeth II. am Freitag über das Twitterkonto der britischen Monarchie.
Medienvertreter testen die Apple-Uhr auf dem Apple Watch Event in Cupertino, Kalifornien. Foto: Monica Davey/Archiv

24.10.2014 | New York

Apple legt Streit mit gescheitertem Saphir-Lieferanten bei

Apple hat den Streit um Hunderte Millionen Dollar mit dem pleitegegangenen Lieferanten von kratzfestem Saphir für seine Geräte beigelegt.
Apple-Chef Tim Cook hatte während seiner viertägigen Chinareise mit Vizepremierminister Ma Kai über Datenschutz und Sicherheit gesprochen. Foto: Tsinghua University

24.10.2014 | Peking

Apple-Chef beschreibt Gespräche mit Chinas Führung als «sehr offen»

Nach Diskussionen über einen möglichen Cyber-Angriff auf Apple-Nutzer in China hat Apple-Chef Tim Cook Gespräche mit Chinas Führung als «sehr offen» bezeichnet.
Krautreporter-Geschäftsführer Sebastian Esser. Foto: Britta Pedersen

24.10.2014 | Berlin

«Krautreporter» stellt erste Beiträge ins Netz

Das Online-Magazin «Krautreporter» ist am Freitag an den Start gegangen. Zum Auftakt wurden 16 Beiträge ins Netz gestellt.

23.10.2014 | Menlo Park

Facebook stellt App für anonyme Chats vor

Facebook hat am Donnerstag eine App für Anonyme Chats auf Apple-iPhones vorgestellt. In der Anwendung «Rooms» können Nutzer unter beliebigen Namen Chat-Räume anlegen und dort Text-Nachrichten, Bilder und Videos austauschen.
Wer Wert auf den Datenschutz legt, kann die erweiterte Spotlight-Suche abschalten. Foto: Apple

23.10.2014 | Berlin

Spotlight-Suche auf Macs die Flügel stutzen

Seit der neuesten OS-X-Version kann Spotlight nicht nur auf dem eigenen Mac nach Informationen suchen, sondern auch im Internet. Dadurch werden Daten an den Apple-Server übermittelt. Wer das nicht möchte, kann die erweiterte Suchfunktion deaktivieren.
Im Netz sind der Studie zufolge Männer und Frauen unterschiedliche Beleidigungen und Bedrohungen ausgesetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

23.10.2014 | Berlin

Studie: Männer und Frauen werden online unterschiedlich beleidigt

Im Internet herrscht häufig ein rauer Ton, zumindest nach der Erfahrung amerikanischer Nutzer.
«Die Nutzung des Roboters macht den Journalismus besser», sagte Sebastian Matthes, Chefredakteur der «Huffington Post». Foto: Sven Hoppe/Archivbild

23.10.2014 | München

«HuffPo»-Chef: Roboter machen den Journalismus besser

Der Roboter kann keinen Redakteur ersetzen, er kann ihm aber Aufgaben abnehmen - diesen Tenor vertraten Experten der Medienbranche bei einem Diskussionsforum der Medientage München.
Bei den Medientagen München diskutierte die Branche über die Frage: Kann das Modell «Spotify» eine Lösung für Printmedien sein? Foto: Ole Spata/Archiv

23.10.2014 | München

Medientage München: Spotify für Zeitungen schwer machbar

Den meisten Zeitungen in Deutschland geht es schlecht - ihre Auflagen sinken und sinken. Bezahlmodelle im Internet funktionieren nicht so gut wie erhofft. Bei den Medientagen München hat die Branche nun über die Frage diskutiert: Kann das Modell «Spotify» eine Lösung sein?
Bald als Microsoft Lumia im Regal? Ein Smartphone der Nokia Lumia-Reihe. Foto: Kay Nietfeld

24.10.2014 | Redmond

Microsoft verbannt Marke Nokia auf Billig-Handys

Der traditionsreiche Markenname Nokia kommt bei Microsoft künftig nur noch auf günstige Handys.
Foxconn-Fabrik in der südchinesischen Metropole Shenzhen. Foto: Ym Yik/Archiv

23.10.2014 | New York

Zeitung: Apple-Fertiger Foxconn plant große Display-Fabrik

Der Apple-Zulieferer Foxconn will laut einem Zeitungsbericht eine große Display-Fabrik in China bauen. Das Werk soll Bildschirme für iPhones und andere mobile Geräte produzieren.
Twitter geht auf App-Entwickler zu: Hier spiegelt das Logo des Unternehmens im Auge einer Frau. Foto: Daniel Reinhardt

23.10.2014 | San Francisco

Twitter will Teil anderer Apps werden

Das Online-Netzwerk Twitter will ein fester Bestandteil anderer Apps werden.
Die ersten Apple-Computer von 1976 bestanden nur aus der Hauptplatine, die Mitgründer Steve Wozniak persönlich zusammenbaute. Foto: Tony Avelar

23.10.2014 | New York

Rekordpreis bei Auktion für einen der ersten Apple-Computer

Für einen der ersten Apple-Computer ist bei einer Auktion ein Rekordpreis von 905 000 Dollar bezahlt worden.

23.10.2014 | Berlin

App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland

Die Einkaufs-App Shopkick, die mit Hilfe von Bonuspunkten mehr Kunden in Läden bringen will, ist in Deutschland mit mehreren großen Handelsketten an Bord gestartet.
In Mpnchen diskutiert die deutsche Medienbranche über die Lage und die Aussichten von Sendern, Online-Medien und Zeitungen. Foto: Marc Müller

22.10.2014 | München

Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen

Das Fernsehen verschmilzt nach Ansicht des ARD-Vorsitzenden Lutz Marmor langsamer mit dem Internet als gedacht. «Die kurzfristige Entwicklung wird teilweise grob überschätzt», sagte der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Mittwoch zu Beginn der Medientage München.
Wegen der rückläufigen Zahl der Kirchenbesucher versuchen die Kirchen Menschen über das Internet zu erreichen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

22.10.2014 | München

Fürbitten per Twitter - Gottesdienst im Internet

Weil den Gottesdienst vor Ort immer weniger Menschen besuchen, versuchen die Kirchen mit Angeboten im Netz ein jüngeres Publikum zu erreichen. Viele Versuche stecken aber noch in den Kinderschuhen.
Damit Photoshop auf Chromebooks läuft, ist Adobe eine Kooperation mit Google eingegangen. Foto: chrome.blogspot.ca

22.10.2014 | Berlin

Photoshop kommt als Online-Version für Chromebooks

Photoshop läuft bald auch auf Chromebooks. Dafür hat Adobe eine spezielle Version enwtickelt. Diese ist eng mit dem Googles Onlinespeicher Drive verbunden.
Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014