Multimedia

Mein
84 Prozent aller Deutschen sind dem Bericht zufolge im Netz - weltweit Platz 20 von 191 untersuchten Ländern. Foto: Andrea Warnecke

22.09.2014 | New York

Deutschland bei Internetnutzung vorn, aber nicht Spitze

Deutschland ist bei der Internetnutzung weltweit vorn mit dabei, aber in keinem Bereich spitze.
Die Waschmaschine via Tablet steuern - das ist die Zukunft. Laut dem Antiviren-Spezialisten Raj Samani birgt das Internet der Dinge aber viel Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle. Foto: Britta Pedersen

22.09.2014 | Berlin

Experte warnt vor Gefahren durch vernetzte Geräte

Die Elektronik-Branche verspricht große Vorteile durch das Internet der Dinge mit Milliarden vernetzter Geräte. Dabei müsse man aber zuerst an die Sicherheit denken, mahnt ein Experte. Sonst sei die Gefahr real, von der Zahnbürste angegriffen zu werden.
Jetzt haben Nutzer wieder die Wahl: Per Klick auf «Nein danke» kann man das Anlegen einer Google+-Profilseite überspringen. Foto: Google

22.09.2014 | Berlin

Google schafft Pflicht zu Google+-Konto ab

Ein Gmail-Konto konnten Nutzer bislang nur anlegen, wenn sie sich auch bei Google+ registrierten. Diesen Zwang schafft Google nun ab. Für manche Online-Aktivitäten bleibt ein Profil aber weiter die Voraussetzung.

22.09.2014 | Berlin

Experte: Vernetzte Geräte erhöhen Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle

Die Vernetzung von Milliarden Geräten wird das Risiko von Hacker-Angriffen im Alltag nach Einschätzung eines Cyber-Sicherheitsexperten rapide erhöhen.
Über Motory können sich Autoliebhaber austauschen. Das soziale Netzwerk dient aber auch als Automarkt. Foto: motory.de

22.09.2014 | Meerbusch

Motory: Soziales Netzwerk für Autos

Wer sich gerne über sein eigenes Auto oder das von anderen austauscht, kann jetzt das erste soziale Netzwerk für Autofans besuchen. Neben Fachsimpelei gibt es hier auch konkrete Tipps und nützlichen Service wie einen Spritrechner.
Das Problem beim Paketdienst DHL ist laut Post inzwischen fast vollständig wieder behoben. Foto: Oliver Berg

22.09.2014 | Bonn

Datenpanne bei der Post: Paketdaten und E-Mail-Adressen frei Haus

Ein Softwarefehler hat bei der Post-Paketdiensttochter DHL für eine Datenpanne gesorgt. Kunden, die online den Zustellungsweg ihrer Pakete verfolgen wollten, bekamen am vergangenen Mittwoch versehentlich Daten zu fremden Lieferungen angezeigt.
China hat massenweise Konten in Sozialen Netzwerken und Online-Nachrichtendiensten gesperrt. Foto: Michael Reynolds/Archiv

20.09.2014 | Peking

China sperrt 1,8 Millionen Nutzerkonten im Netz

China hat im offiziellen Kampf gegen Prostitution und Pornografie massenweise Konten in Sozialen Netzwerken und Online-Nachrichtendiensten gesperrt. Seit April hätten chinesische Internetfirmen wie Tencent und Sina 1,8 Millionen Profile geschlossen.
iCloud Drive steht ab sofort auch Windows-PC-Nutzern zur Verfügung. Foto: Apple

19.09.2014 | Cupertino

Apple veröffentlicht iCloud Drive für Windows

Windows-Nutzer können ab sofort auf Apples Onlinespeicher iCloud zugreifen. Dafür müssen sie aber zunächst die alte Software von ihrem Computer löschen.
Mit der nächsten Version des Android-Betriebssystems für Smartphones soll die Verschlüsselung von Daten auf den Geräten standardmäßig eingeschaltet sein. Foto: Christoph Schmidt

19.09.2014 | Washington

Android-Smartphones bekommen Verschlüsselung als Standard

Nach dem Datenschutz-Vorstoß von Apple geht auch Google einen Schritt weiter bei der Absicherung von Android-Geräten.
Eltern müssen laut Gesetzgeber ihre Kinder über die Konsequenzen von illegalem Filesharing aufklären und dies belegen können, um nicht selbst für deren Verhalten zu haften. Foto: Ole Spata

19.09.2014 | Berlin

Illegales Filesharing: Eltern müssen Kinder belehren

Eltern haften für ihre Kinder - auch im Internet. Das gilt zumindest, wenn sie nicht detailliert nachweisen können, den Nachwuchs ausreichend über Online-Gefahren und falsches Verhalten im Umgang mit dem Medium belehrt zu haben.
Die Bundesnetzagentur verschärft ihr Vorgehen gegen unerwünschte SMS-Textnachrichten. Foto: Peter Kneffel/Archiv

19.09.2014 | Bonn

Netzagentur schaltet erneut Rufnummern wegen Missbrauch ab

Die Bundesnetzagentur verschärft ihr Vorgehen gegen unerwünschte SMS-Textnachrichten. Weitere 60 Rufnummern wurden wegen rechtswidriger Nutzung durch ein bulgarisches Unternehmen abgeschaltet.
Die US-Baumarktkette Home Depot ist Ziel einer beispiellosen Hacker-Attacke geworden. Foto: Joshua Gates Weisberg /Archiv

19.09.2014 | Atlanta

Riesiger Hackerangriff bei Home Depot

Die US-Baumarktkette Home Depot ist Ziel einer beispiellosen Hacker-Attacke geworden.
Die Handelsplattform Alibaba erwartet einen Börsen-Rekord. Foto: Qilai Shen

19.09.2014 | New York

Alibabas Börsengang: Umschwung im globalen Online-Handel

Es dürfte der größte Börsengang werden, den es je gab. Und es geht um ein Internet-Unternehmen - aber es kommt nicht aus den USA. Den Rekord hat die chinesische Online-Handelsplattform Alibaba im Visier.
Sister Roma, eine Dragqueen aus San Francisco, heißt mit bürgerlichem Namen Michael Williams - und diesen Namen musste sie nun nach einer Sperrung ihres Facebook-Profils offenlegen. Foto: Privat

19.09.2014 | San Francisco

Klarnamen-Zwang bei Facebook: US-Dragqueens wehren sich

Dragqueens und Burlesque-Tänzerinnen schlüpfen mit ihren Rollen in neue Identitäten. Doch weil Facebook wissen will, welcher Name im Pass steht, werden im Internet reihenweise Menschen demaskiert. Sie fordern von dem Netzwerk ein Umdenken.
Microsoft plant einen umfangreichen Stellenabbau. Foto: Jagadeesh Nv / Symbol

19.09.2014 | Redmond

Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley

Microsoft schließt im Zuge seines radikalen Umbaus auch ein Forschungslabor im Silicon Valley. In Mountain View arbeiteten zuletzt 75 Forscher unter anderem an Lösungen für das verteilte Rechnen, zum Schutz der Privatsphäre und der IT-Sicherheit sowie neuer Internet-Services.
Dragqueen "Sister Roma" musste nach einer Sperrung ihres Facebook-Profils ihren bürgerlichen Namen offenlegen. Foto: privat

19.09.2014 | San Francisco

Klarnamen-Zwang bei Facebook: Dragqueens wehren sich

Rqwerpojasdlfjasöo» ist ein Vorname, mit dem man sich bei Facebook durchaus als neuer Nutzer anmelden kann. Die Frage ist, wie lange man damit durchkommt.
Ein junger Mann jubelt vor dem Münchener Apple-Store. Foto: Peter Kneffel

19.09.2014 | Cupertino/Tokio

Apple startet Verkauf der neuen iPhones

Der Verkauf der neuen iPhone-Modelle ist am Freitag mit langen Schlangen vor den Apple-Geschäften gestartet. Vor dem Laden im Shopping-Center Omotesando in Tokio fanden sich mehr als 200 iPhone-Fans ein.
Ein Junge sitzt vor einem Computer. Foto: Barbora Prekopova/Symbol

18.09.2014 | Karlsruhe

Internetspiele dürfen Kinder nicht zum Kauf animieren

Es bleibt dabei: Kinder dürfen in Internetspielen nicht zum Kauf von Spielzubehör animiert werden.
Das Interesse an IT «Made in Germany» wächst nach dem NSA-Skandal deutlich. Foto: Stephanie Pilick/Archiv

18.09.2014 | München

Größeres Interesse für IT «Made in Germany» nach NSA-Skandal

Als Folge des Abhör-Skandals um die Geheimdienste NSA und GCHQ planen IT-Entscheider in deutschen Unternehmen, verstärkt Geräte und Dienstleistungen der Informationstechnik aus Deutschland einzukaufen.
Ein warme Limo in kürzester Zeit zum coolen Getränk machen? Wie das geht, erfährt man im Internet. Foto: Ole Spata

18.09.2014 | Bremen

Das Leben hacken - Alltagstricks aus dem Internet

Flecken entfernen, T-Shirts schnell falten, Obst einfach schälen - da wusste schon Oma Rat. Doch ihre Tipps waren wahrscheinlich nicht so cool wie die aus dem Internet. «Life hacking» heißt der neue Trend.
Seite : 1 2 3 4 5 6 >> (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014