Multimedia

Mein
Facebook-Nutzer laden Fotos hoch und veröffentlichen persönliche Botschaften. Datenschutz ist deshalb wichtig. oto: Arno Burgi Foto: Arno Burgi

19.12.2014 | Berlin

Facebook will mehr über Datenschutz informieren

Facebook wird in Deutschland immer wieder für die weitreichende Auswertung der Nutzerdaten kritisiert. Das Online-Netzwerk will künftig mehr darüber informieren.

19.12.2014 | Brüssel

EU will eine Million Euro für Prüfung von Softwarecode ausgeben

Die Europäische Union will im kommenden Jahr eine Million Euro ausgeben, um frei verfügbare Computerprogramme auf Schwachstellen zu prüfen.
Facebook ändert zum 1. Januar seine Nutzungsbedingungen. Foto: Armin Weigel

19.12.2014 | Berlin/Hamburg

Facebook will mehr über Datenschutz informieren

Facebook will seine Nutzer in Deutschland besser über Datenschutz auf dem Online-Netzwerk informieren.
Blackberry hatte die Übernahme von Secusmart im Sommer angekündigt. Die Unternehmen beliefern gemeinsam deutsche Behörden mit sicheren Smartphones: Foto: Peter Steffen

19.12.2014 | Berlin

Blackberry schließt Übernahme des «Merkel-Phone»-Anbieters ab

Der kanadische Smartphone-Konzern Blackberry hat die Übernahme des Verschlüsselungs-Spezialisten Secusmart abgeschlossen, der auch die Telefonate der Bundesregierung absichert. Blackberry-Dienste will so die eigenen Angebote für Datensicherheit ausbauen, erklärte Konzernchef John Chen am Freitag.
Instagram hat weltweit 300 Millionen Nutzer. Foto: Rolf Vennenbernd

19.12.2014 | Berlin

Instagram löscht Millionen von Spam-Konten

Justin Bieber, Kim Kardashian und Beyoncé haben über Nacht Hunderttausende Fans auf Instagram verloren. Der Foto-Dienst löschte Millionen von Spam-Accounts.
Microsoft musste die Browserauswahl entfernen. Foto: Jens Büttner

19.12.2014 | Redmond

Microsoft schafft Browserauswahl in Windows wieder ab

Seit 2010 zeigt ein Auswahlfenster Windows-Nutzern Alternativen zu Microsofts Internet Explorer an. Mit dem Ende der Verpflichtung durch die EU-Kommission entfernt das Unternehmen die Funktion wieder. Nutzer müssen nun selbst aktiv werden.
Die Heizung zu Hause von unterwegs aus steuern - diese und andere Smart-Home-Anwendungen werden immer stärker genutzt. Foto: Friso Gentsch

19.12.2014 | Berlin

Bitkom: 10 Millionen Menschen nutzen Smart-Home-Anwendungen

Das vernetzte Zuhause ist einer der großen Trends der Elektronik und Internet-Branche. Auch in Deutschland halten intelligente, vernetzte Geräte allmählich Einzug in die Haushalte, ergab eine Studie des Bitkom.
Start einer Sojus-Rakete. An Bord waren vier Satelliten für eine schenllere Datenübertragung. Foto: Maxim Shipenkov/Symbol

18.12.2014 | Kourou

«Sojus» bringt vier Satelliten für schnellere Daten ins All

Eine «Sojus»-Rakete hat vier Satelliten vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana aus ins All gebracht. Flug VS10 setzte seine zusammen 2800 Kilogramm schwere Last am Donnerstag planmäßig nach etwa zweieinhalb Stunden aus.
Neue Sicherheitslücke im Mobilfunk-Netz entdeckt: Durch eine Schwachstelle kann die Verschlüsselung im UMTS-Netz umgangen werden. Foto: Marijan Murat

18.12.2014 | Berlin

Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz entdeckt

Experten haben eine schwerwiegende Sicherheitslücke im Mobilfunk-Netz entdeckt, die von den deutschen Anbietern schnell geschlossen wurde.
Im Start-Markt USA gibt es Zeichen für ein gutes Debüt von Apple Pay, auch wenn es bisher nur lückenhafte Informationen gab. Foto: Monica Davey

18.12.2014 | Berlin

Analyse: Stößt Apple Pay auf europäische Hürde?

In den USA gab Apple zwei Monate nach dem Start gerade Dutzende neue Partner für seinen iPhone-Bezahldienst bekannt - Europäer könnten aber noch einige Zeit darauf warten müssen.
Nur nicht ausfallend werden: Viele Internet-Nutzer stört der raue Ton im Netz. Foto: Mascha Brichta

18.12.2014 | Berlin

Umfrage: Im Netz leiden Ehrlichkeit und Höflichkeit

Bei Unterhaltungen im Netz sind viele unhöflicher und intoleranter als sonst. Das findet jedenfalls die Mehrheit der Internetnutzer. Je mehr Nähe zwischen Gesprächspartnern herrscht, umso respektvoller ist man aber auch bei digitalen Diskussionen.
User können ihr Surfverhalten nur schwer geheimhalten. Tor-Netzwerke bieten zumindest einen gewissen Schutz. Foto: Jens Kalaene

18.12.2014 | Berlin

Inkognito-Modus des Browsers schützt nicht vor Spionage

Manchmal verspricht der Name mehr, als er hält. Browser wie Firefox und Chrome bieten ihren Nutzern eine Inkognito- oder Privatmodus genannte Funktion an. Doch diese bewahren User nicht vor dem Ausspionieren durch Internetfirmen und Geheimdienste.
Der US-Fahrvermittlungsdienste Uber steht nun in Paris unter Druck. Foto: Yoan Valat

17.12.2014 | Brüssel

Fahrdienst-Vermittler Uber beschwert sich bei EU

Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich bei der Europäischen Kommission in Brüssel wegen geplanter Auflagen für Chauffeurdienste in Frankreich beschwert. Das Gesetz soll im Januar in Kraft treten und legt Mindeststandards für Fahrdienste fest.
Das neue Blackberry knüpft an alte Zeiten an. Foto: Stephen Morrison

17.12.2014 | New York

Blackberry will mit dem «Classic» alte Fans zurückgewinnen

Der Smartphone-Pionier Blackberry will mit dem neuen Gerät «Classic» die Fans seiner alten Modelle zurückgewinnen. Konzernchef John Chen stellte das Smartphone im klassischen Blackberry-Design mit Tastatur und quadratischem Bildschirm am Mittwoch in New York vor.
Bitcoins können nun auch beim «Time»-Verlag ausgegeben werden. Foto: bitcoin.org

17.12.2014 | New York

«Time»-Verlag akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

Bitcoin-Anhänger mussten dieses Jahr massive Kursverluste hinnehmen. Dabei findet das Digitalgeld immer mehr Anerkennung in der Geschäftswelt. Nach Microsoft, Expedia oder Dell akzeptiert nun auch der «Time»-Verlag Bitcoins als Zahlungsmittel.
Der Chef des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber, Travis Kalanick, kommt zur DLD-Konferenz nach München. Foto: Andrew Gombert

17.12.2014 | München

Oettinger, Samwer und Uber-Chef bei DLD-Konferenz

Zur nächsten Internet-Konferenz DLD kommen im Januar unter anderem EU-Digitalkommissar Günther Oettinger und der Chef des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber, Travis Kalanick, nach München. Das Motto der Veranstaltung vom 18. bis 20. Januar lautet diesmal «It's only the beginning» (Es ist erst der Anfang).
Um den neuen Facebook-AGBs zu entgehen, kann man nur seine Mitgliedschaft bei dem sozialen Netzwerk beenden. Foto: Andrea Warnecke

17.12.2014 | Düsseldorf

Facebook: Kein Widerspruch gegen neue Bedingungen möglich

Facebook stiftet Unbehagen: Wer im Januar noch bei dem sozialen Netzwerk angemeldet ist, stimmt automatisch den neuen Nutzungsbedingungen zu. Ein Widerruf ist nicht möglich. Doch was genau bedeutet das für die Mitglieder?
Vollständige Anonymität gibt es nicht. Spätestens seit den Enthüllungen Edward Snowdens wissen die meisten, dass man im Netz nicht unerkannt bleibt. Foto: Matthias Hübner

17.12.2014 | Hannover

Vollständige Anonymität im Netz gibt es nicht

Wer durchs Internet surft, hinterlässt Spuren. Es gibt zwar Möglichkeiten, sich durch den Einsatz geeigneter Software etwas zu verstecken - aber absolute Anonymität im Netz ist nicht möglich.
Einfach den Film eingeben und schon erfährt man auf WerStreamt.es, welcher Video-Streamingdienst ihn im Angebot hat. Foto: WerStreamt.es

17.12.2014 | Berlin

Überblick: Wer streamt welchen Film?

Für Streaminganbieter gibt es keine Programmzeitschriften. Doch wie können Nutzer herausfinden, welcher Dienst die gewünschten Filme anbietet? Die Seite WerStreamt.es könnte helfen.
Ein Prozess um den Vorwurf unfairen Wettbewerbs beim iPod-Player hätte Apple bei ungünstigem Ausgang über eine Milliarde Dollar kosten können. Die Geschworenen kamen jedoch zu einem schnellen Freispruch. Foto: Christoph Dernbach/Symbol

17.12.2014 | Oakland

Apple setzt sich in Prozess um Musik auf dem iPod durch

Apple hat sich in einem potenziell milliardenschweren Prozess um Musik auf seinen iPod-Playern durchgesetzt. Geschworene in Kalifornien sprachen den Konzern am Dienstag vom Vorwurf frei, er habe den Wettbewerb einschränken wollen.
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014