Nachrichten

Mein
Das Schwarzenegger-Museum in Thal bei Graz zeigt den gebürtigen Österreicher in verschiedenen Lebenssituationen: Hier als etwas demolierter Terminator.

30.07.2011 | Thal (dpa)

Schwarzenegger-Museum in Österreich eröffnet

Jahrelang hat Arnold Schwarzeneggers Grundschulfreund am Museum in dessen österreichischem Geburtshaus gearbeitet. Nun ist es geöffnet - und zeigt den Besuchern genau das, an was sich «Arnie» gerne erinnert. Affären gehören nicht dazu. mehr...
Von den gefährlichen Höhen des Mount Everests ins Filmstudio: Reinhold Messner sucht neue Herausforderungen.

30.07.2011 | Nürnberg (dpa)

Messner will künftig Spielfilme drehen

Der Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner (66) will künftig Spielfilme drehen. Die Produktionen sollen die Begegnung zwischen Mensch und Wildnis zeigen, sagte Messner der Nürnberger Obdachlosenzeitung «Straßenkreuzer». mehr...

30.07.2011 | Berlin (dpa)

BGA-Präsident Börner: «Null Verständnis für USA»

Die deutsche Exportwirtschaft hat die amerikanische Politik wegen des Schuldenstreits vor einem dramatischen Vertrauensverlust in der Welt gewarnt. Als wirtschaftliche Supermacht hätten die USA eine besondere Verantwortung: mehr...
Ende einer Ära: Absolut sichere US-Staatsanleihen wird es möglicherweise bald nicht mehr geben. (Archivbild)

30.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Studie: Ära sicherer US-Staatsanleihen geht zu Ende

Die Ära «absolut sicherer» US-Staatsanleihen neigt sich nach Einschätzung der italienischen Großbank Unicredit ihrem Ende zu. mehr...

30.07.2011 | Washington (dpa)

Boehners Dilemma - Rebellion im eigenen Lager

So drastisch drückt sich der US-Republikaner John Boehner selten aus. «Kriegt Eure Ärsche hoch», forderte der Spitzenmann der Republikaner Parteikollegen vor einer möglicherweise vorentscheidenden Abstimmung im Schuldenstreit unmissverständlich auf. mehr...
Die radikale Tea-Party-Bewegung kann ihre Anhänger mobilisieren wie kaum eine andere Organisation in den USA. (Archivbild)

30.07.2011 | Berlin (dpa)

Die «Tea Party»-Bewegung in den USA

Die erzkonservative «Tea Party»-Bewegung in den USA macht Stimmung gegen einen nach ihrer Ansicht übermächtigen Staat. Die überparteiliche Bewegung am rechten Rand der Republikaner läuft Sturm gegen den wachsenden Schuldenberg und lehnt Steuererhöhungen strikt ab. mehr...
Dem Republikaner John Boehner sitzt im US-Schuldenstreit die Tea Party im Nacken. (Archivbild)

30.07.2011 | Washington (dpa)

Hoffen und Bangen im US-Schuldendrama

Den USA droht in wenigen Tagen die finanzielle Bankrotterklärung. Doch die politischen Kontrahenten verweigern sich weiter einer Einigung. Unter Zeitdruck wird hinter den Kulissen gerungen - eine Nachtsitzung im Senat könnte Hoffnung bringen. mehr...
Goethe macht's möglich

30.07.2011 | Kultur

Goethe macht's möglich

Nicolas Stemann inszeniert für die Salzburger Festspiele den ganzen „Faust“. Neun Stunden Welttheater mehr...
Der Anti-Christ von Oslo

30.07.2011 | Politik | (1)

Der Anti-Christ von Oslo

In ersten Analysen wurde der Mörder von Oslo als „christlicher Fundamentalist“ bezeichnet. Er ist weder das eine noch das andere mehr...
Zu Fuß wird es am schnellsten gehen

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Zu Fuß wird es am schnellsten gehen

Vorfahrt für Busse, die Bahn und für Fußgänger. Während des Papstbesuchs hat man mit dem Auto keine Chance mehr...

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Heidenheim: Geplatzter Reifen setzt Lkw-Anhänger in Brand

Der Anhänger eines Lastwagens ist auf der A 7 (Ulm-Würzburg) bei Heidenheim in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer in einer Nothaltebucht angehalten. mehr...

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Freiburg: Rentner-Ehepaar mit Schockanruf betrogen

Ein Schockanrufer hat in Freiburg bei einem älteren Ehepaar 10 000 Euro erbeutet. Der Mann rief bei den aus Russland stammenden Rentnern an und sagte, ihr Sohn habe in Russland einen Unfall verursacht. mehr...

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Schulen: 18 000 Sitzenbleiber im Südwesten

18 000 Schüler sind sitzengeblieben. Laut Statistischem Landesamt lag die Quote an den Hauptschulen bei 1,4, an den Realschulen bei drei Prozent. mehr...

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Zuwanderer: Einbürgerungstest ist Schnee von gestern

Der heftig kritisierte Einbürgerungstest für Zuwanderer im Südwesten wurde von Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) aufgehoben. Die Wirkung des vor fünfeinhalb Jahren eingeführten Fragenkatalogs sei gering gewesen. mehr...

30.07.2011 | Baden-Württemberg

Tübingen: Harte Strafe für Fahrer und Spediteur

Mit einer saftigen Strafe von 25 200 Euro endeten die Geschäfte eines Transportunternehmens aus Bosnien-Herzegowina, das illegal in Deutschland unterwegs war. Der 56 Jahre alte Brummifahrer war bei Ammerbuch (Kreis Tübingen) gestoppt worden. mehr...

30.07.2011 | Wirtschaft

13 Nationen in der Manege

Familie Knie: Die Zirkus Charles Knie GmbH wurde 1995 von Charles Knie in Deutschland gegründet. Er ist ein Verwandter der Schweizer Zirkusdynastie Knie. mehr...

30.07.2011 | Kommentar

Spielregeln

Eine Woche nach dem Blutfreitag von Oslo sind die Ermittler nicht weit gekommen. Zwar haben sie es mit einem geständigen Täter zu tun, der willig auspackt und seine Verhöre als Forum für seine wahnhaften Fantasien nutzt. mehr...
100 Tage Üben

30.07.2011 | Politik | (3)

Schlichtung ohne Lösung

Es hätte der letzte Akt im großen Drama der Schlichtung zu Stuttgart 21 sein sollen. In der Öffentlichkeit wurde von Seiten der Gegner und Befürworter von Stuttgart 21 seit Wochen eine Dramaturgie befördert, die tatsächlich die Frage in den Raum warf: Kommt es zu einer einvernehmlichen Lösung? mehr...
Bewegung in Stuttgart

30.07.2011 | Politik

Bewegung in Stuttgart

Stuttgart – Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler hat überraschend einen Kompromiss im Streit um den Tiefbahnhof vorgeschlagen. Zusammen mit dem Schweizer Gutachter-Büro SMA präsentierte er eine kombinierte Lösung aus Kopf- und Tiefbahnhof: Der Fernverkehr solle unterirdisch über vier statt acht Gleise, der Schienen-Regionalverkehr über einen verkleinerten Kopfbahnhof laufen. mehr...

30.07.2011 | Politik

Attentäter plante weitere Angriffe

Oslo (AFP) Der geständige Attentäter von Oslo, Anders Behring Breivik, hat nach Angaben seines Anwalts noch weitere Anschläge geplant. Behring Breivik habe für den Tag der Anschläge „mehrere Projekte unterschiedlicher Größe“ gehabt, sagte Geir Lippestad. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014