Mein

25.11.2011

Große Airlines lassen Flugzeuge in China warten

Mit seinen fünf größeren Luftwerften hat sich China in den vergangenen Jahren als neues Zentrum für Wartungsarbeiten etabliert. Sie müssen jeweils von amerikanischen, europäischen oder chinesischen Luftfahrtbehörden zertifiziert werden. mehr...
Nachdenklich: Martin Walser, aufgenommen in seinem Arbeitszimmer in Nussdorf/Überlingen.

25.11.2011 | Kultur

Interview mit Martin Walser: "Boston - das war sagenhaft"

Die Goethe Society in Chicago machte ihn zum Ehrenmitglied, das Goethe-Institut in Boston lud ihn zur Lesung ein, Harvard zu einer Rede zum 9. November – Martin Walser in Amerika. mehr...
Maschinen der Air-France waren von der
"Schrauben-Panne" betroffen. dpa - Bildfunk+++

25.11.2011 | Wirtschaft | (3)

Chinesen vergessen drei Dutzend Schrauben an Airbus

Wartungspanne an einem französischen Airbus-Jet in China: Drei Dutzend Schrauben weniger hatte der Langstrecken-Flieger, als er wieder in den Liniendienst ging. Der Defekt wurde erst Tage später entdeckt. Die Panne interessiert auch die Deutsche Lufthansa. mehr...
So soll Burg Guédelon einmal aussehen, wenn das Projekt abgeschlossen ist.

25.11.2011 | Politik

Die Idealburg des Königs

Bauplatz: Wo heute die Burg Gué delon gebaut wird, gab es vorher weder eine Ruine noch Spuren davon. Sie ist eine reine Neuschöpfung unter Verwendung des vom französischen König Philipp II. mehr...

25.11.2011 | Politik

Meßkirch folgt dem französischen Vorbild

Ein Verein aus Aachen plant den Bau der St. Galler Klosterstadt mit den Methoden des 9. Jahrhunderts und sucht den Dialog mit der Wissenschaft. mehr...
Ein „Batman“ aus Glas von Fabien Verschaere.

25.11.2011 | Kultur

Kunst aus Knochen und Acryl

Heute beginnt in Straßburg die 16. europäische Messe für zeitgenössische Kunst „st-art“. mehr...

25.11.2011 | Baden-Württemberg | (1)

Niedrige Ausstiegskosten

Die Grünen in der Landesregierung veranschlagen die „möglichen Ersatzansprüche“ bei Stuttgart 21 auf 350 Millionen Euro. Sie stützen sich auf ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft „Märkische Revision“. mehr...

25.11.2011 | Baden-Württemberg

Hohe Ausstiegskosten

Die Bahn schätzt die Ausstiegskosten aus S 21 auf rund 1,52 Milliarden Euro. Diese sind Teil der im Falle eines Ausstiegs eintreffenden „negativen Effekte“ mit insgesamt 2,861 Milliarden Euro. mehr...
<b>Stuttgart21: </b><br>Noch bei den Koalitionsgesprächen einigten sich Grüne und SPD darauf, nicht zu versuchen, den jeweils anderen zu bekehren. Die Ökopartei hält den Tiefbahnhof für Geldverschwendung, die SPD für ein wichtiges Großprojekt. Und trotzdem hält Stuttgart 21 Grün-Rot in Atem. Im Streit um einen Baustopp oder den Kompromissvorschlag von Schlichter Heiner Geißler für ein Kombimodell aus Kopfbahnhof und Durchgangsstation wurde es ruppig. Am Ende trifft man sich immer wieder auf dem Königsweg: Das Volk soll im Spätherbst das letzte Wort haben. Sollte die Opposition aber erfolgreich gegen ein Plebiszit klagen, könnte der Zoff um das Milliardenprojekt noch zum grün-roten Stolperstein werden.

25.11.2011 | Baden-Württemberg | (32)

Stuttgart 21: Ringen um die wahren Kosten

Das Land rechnet die geplanten Kosten nach. Ministerpräsident Kretschmann zieht die Kostengrenze bei 4,52 Milliarden Euro. mehr...

25.11.2011 | Kommentar | (2)

Ein Recht für alle

Es ist ausgerechnet der Gerichtshof für Menschenrechte, dessen Urteile regelmäßig für Bauchschmerzen sorgen: Einmal mehr hat er zugunsten von vielfach vorbestraften Kriminellen entschieden. Ausgerechnet diejenigen, die sich nicht um die Rechte ihrer Opfer scherten, dass ihr langjähriges Wegsperren sogar über die Haftstrafe hinaus angeordnet werden musste, erhalten tausende Euro Entschädigung.Dennoch haben die Straßburger Richter recht, wenn sie dem Grundsatz folgen, dass Menschenrechte für alle ohne Ausnahme gelten – also auch für Straftäter. mehr...

25.11.2011 | Kommentar

Die letzten Fragen

Deutschland soll eine neue Regelung zur Organspende bekommen. Endlich, ist man versucht zu sagen. mehr...

25.11.2011 | Politik

Im falschen Film

Die Zelte sind abgebaut, die Demonstranten zerstreut. Um die Occupy-Bewegung ist es ruhig geworden, nachdem sie von der Polizei in New York und in Zürich verjagt wurden. mehr...
&bdquo;Himmelweit&ldquo;. Edition See-Igel. CD. ISBN 978-3-935261-24-1SG 030

25.11.2011 | Kultur

Der Traum vom Fliegen ist wahr

Florin kann fliegen. Er bindet sich seine Flügel mit Rentierschnüren an den Schultern fest, läuft und hebt ab. mehr...
Sah schon bessere Zeiten: Der Bassist Chris Squire bei der Arbeit.

25.11.2011 | Kultur

Abgesang auf eine Legende

Im 44. Jahr ihres Bestehens klingt die britische Rock-Band Yes nur noch wie eine Karikatur ihrer selbst mehr...
Friedrich Ani: &bdquo;Süden&ldquo;. Droemer, München. 363 Seiten, 19,99 Euro

25.11.2011 | Kultur

Verwüstete Seelen

Der Krimischriftsteller Friedrich Ani ist auf Charaktere abonniert, die verschroben und unzeitgemäß anmuten. Diese Neigung ist nicht nur in seinen Romanen zu beobachten, sondern auch in einigen Folgen des Münchner „Tatort“, zu denen er das Drehbuch schrieb.Dabei spielt die Handlung oft nur eine untergeordnete Rolle. mehr...
Charles Aznavour: &bdquo;Toujours&ldquo;. 1 CD, EMI

25.11.2011 | Kultur

Aznavour – die Legende lebt

Er ist eine Legende, Charles Aznavour – und nicht nur im Westen. In Armeniens Hauptstadt Eriwan wurde ein nach ihm benanntes Kulturhaus mit Museum eröffnet. mehr...
Urs Widmer: &bdquo;Stille Post&ldquo;. Kleine Prosa, Diogenes, 170 Seiten, 19,90 Euro

25.11.2011 | Kultur

Fantasiereisen weg aus dieser Welt

Der Titel zu Urs Widmers Buch „Stille Post“ ist einem Kinderspiel entlehnt. Widmer schrieb einen Text über einen erfundenen Initiationsritus eines Schweizer Bergvolkes und schickte ihn einmal um die Welt. mehr...

25.11.2011 | Wirtschaft

Die Serie

Beachtlich, wie sich viele Unternehmen im Südwesten auf dem Weltmarkt behaupten. Nanotechnologie, Airbag oder Maschinenbau – die Bandbreite ist groß. mehr...

25.11.2011 | Wirtschaft

Hyosung kauft Airbag-Hersteller

Maulburg/Murg – Der Airbag-Hersteller GST mit Sitz am Hochrhein ist ab sofort zu 100 Prozent in koreanischer Hand. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist der koreanische Hersteller von Industriegarnen Hyosung jetzt Alleingesellschafter. mehr...

25.11.2011 | Kommentar

Erste und zweite Klasse

Der eine redet über Eurobonds. Die andere schafft die Voraussetzungen dafür. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)