Mein
<b>Sigmaringen:</b> Der Standort Sigmaringen wird geschlossen. Die Graf-Stauffenberg-Kaserne ist bislang mit 1200 Soldaten und 250 Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Stadt.

25.10.2011 | Baden-Württemberg

Diesen Bundeswehrstandorten droht die Schließung

Schicksalstag: Am Mittwoch entscheidet das Verteidigungsministerium über die Zukunft der Bundeswehrstandorte in der Region. mehr...
<b>Sigmaringen:</b> Der Standort Sigmaringen wird geschlossen. Die Graf-Stauffenberg-Kaserne ist bislang mit 1200 Soldaten und 250 Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Stadt.

25.10.2011 | Baden-Württemberg

Diesen Bundeswehrstandorten droht die Schließung

Schicksalstag: Am Mittwoch entscheidet das Verteidigungsministerium über die Zukunft der Bundeswehrstandorte in der Region. mehr...

25.10.2011 | Kultur

"Tim und Struppi wirken heute noch gegenwärtig"

Zum ersten Mal hat Steven Spielberg mit "Die Abenteuer von Tim und Struppi" einen Film komplett digital gedreht und geschnitten. Im Interview spricht er über die Besonderheiten der Comicverfilmung, seine nostalgische Ader, Vergangenheit und Zukunft mehr...

25.10.2011 | Kultur

"Tim und Struppi wirken heute noch gegenwärtig"

Zum ersten Mal hat Steven Spielberg mit "Die Abenteuer von Tim und Struppi" einen Film komplett digital gedreht und geschnitten. Im Interview spricht er über die Besonderheiten der Comicverfilmung, seine nostalgische Ader, Vergangenheit und Zukunft mehr...
Noch wird in Albbruck am Hochrhein Papier produziert. Spätestens am 26. November fällt die Entscheidung über die Zukunft des Unternehmens.

25.10.2011 | Wirtschaft

Zitterpartie in Albbruck

Die Zukunft der Papierfabrik Albbruck ist trotz eines potenziellen Investors weiter offen. Die endgültige Entscheidung fällt am 26. November. mehr...

25.10.2011 | Wirtschaft

Meinung: Retten ist ein schwieriges Geschäft

Wer hochverschuldeten Ländern aus ihrer Finanznot helfen will, muss auch dafür sorgen, dass dabei die Banken nicht auf der Strecke bleiben. mehr...
Der Krieg als Medienereignis, über das sich trefflich talken lässt. Eine Szene aus der Freiburger Uraufführung von Theresia Walsers &bdquo;Eine Stille für Frau Schirakesch&ldquo; mit (von links) Claudia Wiedemer, Jennifer Lorenz, Martin Schwartengräber, Franziska Arndt und Mathias Lodd.

25.10.2011 | Kultur

Reden in Zeiten des Krieges

In Theresia Walsers Stück „Eine Stille für Frau Schirakesch“ geht es um die Unmoral der Moralisten. Eine harmlose Uraufführung in Freiburg mehr...

25.10.2011 | Wirtschaft

Staatsanwalt ermittelt gegen Tognum-Vorstandsmitglied

Nach Durchsicht eines vorläufigen Untersuchungsberichts hat die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht gegen ein Mitglied des Tognum-Vorstandes. Es geht um Schmiergeldzahlungen in Asien. mehr...
Nixe Rusalka (Svetlana Ignatovich) sehnt sich nach einem Leben als Mensch.

25.10.2011 | Kultur

Spielen sie noch oder prostituieren sie sich schon?

Die Musik tröstet über Fragen hinweg, die die Regie offen lässt: Antonín Dvoráks Oper „Rusalka“ in Basel mehr...

25.10.2011 | Baden-Württemberg

Protest der Gymnasiallehrer

Stuttgart (dpa) Der Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung wird aus Sicht des Philologenverbands tausende Schüler überfordern und frustrieren. „Grün-Rot nimmt bewusst das Leid der Kinder in Kauf, die nach der fünften oder sechsten Klasse im Gymnasium die Schulen wechseln müssen, weil sie die Anforderungen des Gymnasiums nicht erfüllen“, sagte Landesverbandschef Bernd Saur. mehr...

25.10.2011 | Baden-Württemberg | (1)

Die Angst der Parteien vor dem Internet

Nürtingen – Schon die Auseinandersetzung in der heißen Phase des Nürtinger OB-Wahlkampfes war symptomatisch. Während die parteilose Bürgermeisterin Claudia Grau bei Facebook und Twitter gepusht wurde, schaltete Amtsinhaber Otmar Heirich von der SPD Zeitungsanzeigen, um die Bürger von der Wahl seiner Konkurrenten abzubringen. mehr...

25.10.2011 | Politik | (2)

„Wir sind fassungslos“

Die jüngsten Ereignisse in ihrer Heimat bewegen auch die Exiltibeter. Tashe Thaktsang aus Radolfzell über die Lage in Tibet und die möglichen Motive der MöncheHerr Thaktsang, der brutale Protest, der sich in Tibet zeigt, passt überhaupt nicht zum gängigen, eher friedlichen Tibet-Bild. mehr...

25.10.2011 | Kommentar

Sieg mit Vorbehalt

Die gute Nachricht vorneweg: Mehr als 90 Prozent der Tunesier haben an den ersten freien Wahlen ihres Landes teilgenommen. Diese große Zahl hat selbst die kühnsten Erwartungen übertroffen.Die schlechte Nachricht lautet, dass die meisten von ihnen den Islamisten mehr vertrauen als den weltlichen Kandidaten. mehr...
Auf Informationstour: Carolyn Christov-Bakargiev, die Leiterin der documenta 13.

25.10.2011 | Kultur

„Meine DNA ist Kunst“

Vortrag und Gespräch „Auf dem Weg zur documenta 13“ mit Carolyn Christov-Bakargiev im Kunstmuseum Stuttgart mehr...
Restmüll oder Gelber Sack? Viele Verbraucher nehmen es mit der Mülltrennung nicht so genau. (Bild: dpa)

25.10.2011 | Berlin | (14)

Aus für den gelben Sack? Berliner Koalition plant Wertstofftonne

Laut Plänen der Bundesregierung Verbraucher sollen alle Abfälle aus Plastik und Metall ab 2013 in ein und dieselbe Mülltonne werfen. mehr...
Rachid Ghannouchi

25.10.2011 | Politik

Der Umstrittene

Rachid Ghannouchi ist der kommende Mann in Tunesien. Liberale fürchten eine Radikalisierung des künftigen politischen Kurses mehr...
Eine Tunesierin zeigt ihren farbigen Finger, nachdem sie ihre Stimme abgegeben hat. Mehr als 90 Prozent nutzten die Gelegenheit zu den ersten freien Wahlen in ihrem Land.

25.10.2011 | Politik

Die Stunde der Islamisten

Tunis – Die Freude über die ersten freien Wahlen in der Geschichte ihres Landes währte für viele westlich gesinnte Tunesier nur kurz. Im nordafrikanischen Mittelmeerland zeichnet sich nach ersten inoffiziellen Berichten ein deutlicher Wahlsieg der islamistischen En-Nahda-Bewegung des 70-jährigen Rachid Ghannouchi ab. mehr...

25.10.2011 | Kommentar

Die Last der Tonne

Zunächst ist die Einigung ein Sieg der Vernunft. Als die Idee der Wertstofftonne geboren wurde, sollte sie nur Elektronikschrott sammeln. mehr...
Selters statt Sekt: Christoph Blochers Partei fuhr massive Verluste ein.

25.10.2011 | Politik

SVP erleidet Niederlage

Bern – Das vorläufige Endresultat der Schweizer Nationalratswahlen (ohne den Kanton Waadt) zeigt, dass die rechtskonservative Volkspartei SVP noch deutlicher verloren hat, als die Hochrechnungen am Wahlsonntag erwarten ließen. Die SVP kommt noch auf 25,1 Prozent und hat damit 3,6 Prozent verloren. mehr...
Jeder Schuss muss sitzen: Biathlet Paul Reichert trainiert Zielsicherheit auf der Biathlonanlage in Weißenbach bei Schönwald. Am Boden liegen die Hülsen der abgeschossenen Patronen.

25.10.2011 | Sport

Jugend trainiert für O l y m p i a

Höchste Konzentration, Körperspannung in jeder Faser, vollständige innere Ruhe – für Paul Reichert geht es am Schießstand um äußerste Präzision. In die Stille hinein löst sich aus seiner Waffe ein Schuss, das Projektil trifft auf die etwa 50 Meter entfernte Zielscheibe, prallt vom Schießstand ab. mehr...