Nachrichten

Mein

25.06.2011 | Stetten

Fußgänger von Auto erfasst und getötet

Ein 23 Jahre alter Fußgänger ist bei Stetten (Bodenseekreis) von einem Auto erfasst und getötet worden. mehr...

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Grüne stimmen für solidarisches Europa

Angesichts der Krise mehrerer Euro-Länder haben sich die Grünen auf ihrem Sonderparteitag für mehr Solidarität in Europa ausgesprochen. mehr...

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Eilmeldung: Grüne sagen Ja zu Atomausstieg bis 2022

Die Grünen wollen dem Atomausstieg nach den Plänen der schwarz-gelben Bundesregierung zustimmen. Auf dem Sonderparteitag in Berlin setzte sich die Parteiführung damit am Samstag bei der Basis durch. mehr...

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Grüne: Atomausstieg im Grundgesetz verankern

Die Grünen wollen den Ausstieg aus der Atomkraft im Grundgesetz verankern. Auf dem Sonderparteitag in Berlin stimmte die Mehrheit der rund 770 Delegierten am Samstag für eine Aufnahme der Atomgesetz-Novelle in die deutsche Verfassung. Die Schlussabstimmung stand am frühen Abend noch aus. mehr...

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Grüne lassen Vorstandsantrag passieren

Die Führung der Grünen hat auf dem Sonderparteitag zum Atomausstieg mit ihrer Forderung nach einer Zustimmung zu den Regierungsplänen die erste Hürde genommen. mehr...
Farbenfroh und bester Laune: Der 33. CSD protestiert gegen Homophobie im Sport.

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Berliner CSD-Parade am Ku'damm gestartet

Tausende Lesben und Schwule haben am Samstag in Berlin ihren bunten Umzug zum 33. Christopher Street Day (CSD) gestartet. Mit extravaganten Kostümen und lauter Musik demonstrierten sie für mehr Toleranz in der Gesellschaft. mehr...
Beide Seiten bekamen während der Debatte Applaus vonseiten der Delegierten.

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Analyse: Dafür oder dagegen?

Jürgen Trittin kämpft: «Wie glaubwürdig wäre es, wenn wir gegen unsere eigenen Anträge stimmen würden?», ruft der Grünen-Fraktionschef den bis zu 800 Delegierten des Sonderparteitags zu. Es ist 13.12 Uhr, als die Worte im Applaus untergehen. mehr...
Der frühere CDU-Umweltminister Klaus Töpfer bei den Grünen: Werbung für parteiübergreifenden Atomkonsens.

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Töpfer wirbt für parteiübergreifenden Konsens

Der frühere CDU-Umweltminister Klaus Töpfer hat sich auf dem Sonderparteitag der Grünen für einen Atomausstieg ausgesprochen, der von allen Parteien getragen wird. mehr...
Kam ins Schwitzen: ein Pinguin, der sich nach Neuseeland verirrt hat.

25.06.2011 | Wellington (dpa)

Pinguin «Happy Feet» übersteht Magenspülung

Vorsichtig mühten sich die Helfer, dem jungen Pinguin den Sand aus Schlund und Magen zu spülen. Ihm werde nun erst mal Ruhe gegönnt, twitterte der Zoo Wellington nach der Behandlung am Samstag. mehr...

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Grüne seit jeher gegen Atomkraft

Die Geschichte der Grünen ist eng mit der Anti-Atomkraft-Bewegung verknüpft. Als sich Ende der 70er Jahre erste grüne Listen bildeten, war «Atomkraft nein danke» eines der zentralen Themen. Sie reagierten damit auch auf eine zunehmende Unzufriedenheit in der Bevölkerung. mehr...
Der Buchenwald Grumsin im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin nahe dem brandenburgischen Angermünde (Uckermark).

25.06.2011 | Paris (dpa)

Unesco erhebt deutsche Buchenwälder zum Weltnaturerbe

Die Unesco hat fünf deutsche Buchenwälder zum Weltnaturerbe erklärt. Das zuständige Komitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur stimmte am Samstag in Paris einem entsprechenden Antrag der Bundesrepublik zu. mehr...
Grünen-Parlamentarier Hans-Christian Ströbele verfolgt die Debatte.

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Ströbele kritisiert Parteispitze

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele hat das Ja der Parteispitze zu den Atomausstiegsplänen der Bundesregierung kritisiert. mehr...
Grünen-Politikerin Harms: «Den Umbau der Energiewirtschaft schafft man nur in einem breiten Konsens» (Archivbild)

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Grüne: Anti-Atom-Bewegung muss weiter kämpfen

Die Grünen-Politikerin Rebecca Harms ruft ihre Partei dazu auf, dem Atomausstieg bis 2022 zuzustimmen und dann für Alternativen zu einem Atommüll-Endlager in Gorleben zu kämpfen. mehr...
Delegierte halten auf dem Sonderparteitag der Grünen in Berlin ihre Stimmkarten hoch.

25.06.2011 | Berlin (dpa)

Grüne sagen Ja zum Atomausstieg bis 2022

Die Grünen wollen den Atomausstiegs-Plänen der schwarz-gelben Bundesregierung trotz starker Bedenken zustimmen. Damit setzte sich nach mehr als sechsstündiger Redeschlacht auf dem Sonderparteitag in Berlin die Grünen-Spitze durch. mehr...

25.06.2011 | Kommentar

Alles gut so

Sommermärchen. Wenn Politiker über die Frauenfußball-WM sprechen, kommt immer das Wort vor, das 2006 geboren wurde in Tagen, die Deutschland zuvor so noch nicht erlebt hatte. mehr...

25.06.2011 | Leitartikel

Feind spricht mit

Jetzt ist es amtlich: Die USA verhandeln mit den Taliban. Jenen radikal islamischen Kämpfern, denen sie vor knapp zehn Jahren den Kampf angesagt haben. mehr...

25.06.2011 | Baden-Württemberg | (1)

Ein Polizist wird beschriftet

Der neue Innenminister Reinhold Gall macht deutlich, dass er andere Saiten aufzieht. Polizisten sollen in Zukunft klar identifizierbar sein. mehr...

25.06.2011 | Baden-Württemberg

Feuer verwüstet Großbäckerei

Meersburg - Schaden vermutlich in Millionenhöhe richtete ein Brand an, der am gestrigen Freitag eine Meersburger Großbäckerei verwüstete. Mitarbeiter, die mit der aktuellen Produktion beschäftigt waren, hatten ihn gegen 2.30 Uhr in einem Lagerraum entdeckt. mehr...

25.06.2011 | Baden-Württemberg

Hintergründe zur Integrationsstudie

Für die Studie des Exzellenzclusters „Kulturelle Grundlagen von Integration“ wurden 800 Bürger in Konstanz und Kreuzlingen in Nachbarschaften eingeteilt und von 100 Interviewern befragt. Untersucht wurden soziale Beziehungen, die Einbindung in den Arbeitsmarkt, politisches/bürgerschaftliches Engagement und Wertvorstellungen. mehr...
Wenn der Fremde als Nachbar zum Freund wird

25.06.2011 | Konstanz/Kreuzlingen | (10)

Deutsche in Kreuzlingen fühlen sich diskriminiert

Erstmals haben Wissenschaftler die Integration in Nachbarschaften untersucht. Das Ergebnis für die Grenzregion Konstanz-Kreuzlingen ist überwiegend erfreulich. Nur die Deutschen in Kreuzlingen fühlen sich diskriminiert. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014