Mein
Rund 1200 ZF-Mitarbeiter nahmen in Friedrichshafen an der Kundgebung der IG Metall teil. Lautstark setzten sie sich für sichere Arbeitsverhältnisse und gegen die Beschäftigung als Leiharbeiter ein.

25.02.2011 | Wirtschaft

Kampf gegen Leiharbeit

Stuttgart/Sindelfingen (dpa) Die Leiharbeit sorgt für zunehmend Zündstoff in der Metall- und Elektroindustrie. Über 50 000 Beschäftigte der Branche gingen gegen befristete Jobs und Werkverträge im Südwesten auf die Straße. mehr...

25.02.2011 | Wirtschaft

Proteste in der Region

Friedrichshafen: Leiharbeit und Kürzung der überbetrieblichen Leistungen – diese zwei Kritikpunkte dominierten die Informationskundgebung der IG-Metall, an der geschätzte 1200 ZF-Mitarbeiter in Friedrichshafen teilnahmen. „Die Zunahme der ungesicherten Arbeitsverhältnisse sorgt dafür, dass die Sozialsysteme und vieles mehr, das uns Sicherheit und Lebensqualität garantiert, mehr und mehr unter Druck kommt, mit der Konsequenz, dass wir quasi eine private Vorsorge neben den Sozialsystemen aufbringen müssen“, bemängelte der ZF-Betriebsratsvorsitzende Hans Kirchgässner. mehr...

25.02.2011 | Wirtschaft

Das Reich der Geistersiedlungen

In China explodieren die Immobilienpreise. Fachleute sprechen bereits von einer Blase. Die Regierung versucht zu bremsen mehr...
Selbst der Titel „Opernhaus des Jahres“ nützt nichts, wenn die nationalkonservative Partei SVP mobil macht. Jetzt bangt das Theater Basel um seine Zuschüsse.

25.02.2011 | Kultur

Geldgeber gesucht

Per Volksabstimmung hatte der Kanton Baselland zusätzliche Subventionen für das Theater Basel abgelehnt. Nun ruft das Opernhaus des Jahres in einem offenen Brief um Hilfe mehr...

25.02.2011 | Kultur

Stalin, Freibad und der Westbesuch

Viel Vergangenheit steckt in den Geschichten neu erschienener Taschenbücher mehr...
Betretene Gesichter: Bundeskanzlerin Angela Merkel verfolgt im Bundestag die Rede von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU).

25.02.2011 | Berlin | (15)

Das Hohe Haus spuckt Gift und Galle

Bei einer harten Debatte im Bundestag beharrte die SPD auf der Entlassung zu Guttenberg. Dazu gab es neue Vorwürfe wegen umstrittener Bundeswehr-Werbung. mehr...

25.02.2011 | Politik

Mit Söldnern gegen das Volk

Tripolis – Die Schreckensberichte häufen sich. Augenzeugen, abgesprungene Diplomaten, libysche Exil-Oppositionelle melden, Muammar Gaddafi hetze in einem verzweifelten Überlebenskampf angeheuerte schwarze und weiße Söldner als Scharfschützen auf sein Volk. mehr...

25.02.2011 | Politik

Rettungsaktion startet

Europäische Union evakuiertEU-Bürger aus Libyen. Zugleich wächst die Angst vor einem Flüchtlingsstrom mehr...
Feuer, Rauch und Demonstranten im Zentrum von Tripolis. Die Hauptstadt ist inzwischen abgeriegelt.

25.02.2011 | Politik

Lage in Libyen vollends außer Kontrolle

Tripolis – Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi klammert sich weiter an die Macht und geht zur Gegenoffensive über. Einige seiner ihm noch treuen Söldner- und Militäreinheiten griffen gestern mit schwerem Geschütz mehrere Orte in der Nähe der Hauptstadt Tripolis an, die schon unter Kontrolle der Opposition waren. mehr...

25.02.2011 | Tripolis/Berlin

Unruhen treiben Ölpreis hoch

Die blutigen Unruhen in Libyen treiben die Ölpreise immer höher. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent stieg so hoch wie seit Ende August 2008 nicht mehr. mehr...

25.02.2011 | Kommentar

Dunkle Zukunft

Die Spritpreise klettern. Wer ist schuld? mehr...

25.02.2011 | Kommentar

Die einzige Chance

Für die einen ist er ein „Medien-Messias“, für die anderen ein „Cyber-Terrorist“: Julian Assange, der Gründer der Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks, hat die erste Runde seines Kampfes gegen die Auslieferung an die schwedischen Justizbehörden verloren. Seine Anhänger rufen schon jetzt: Justizskandal! mehr...

25.02.2011 | Politik | (3)

Lust am schönen Schein

Leitartikel von SÜDKURIER-Redakteur Alexander Michel mehr...
Beady Eye: Different Gear, Still Speeding. Indigo.Album erscheint heute

25.02.2011 | Kultur

Der Phönix aus der Oasis-Asche

Bereits im alten Testament erschlug Kain seinen Bruder Abel aus Eifersucht, in der ägyptischen Mythologie wurde Osiris von Seth zerstückelt, und im alten Rom ließ Kaiser Caracalla seinen Bruder Geta vor den Augen der eigenen Mutter töten. Die Geschichte strotzt vor blutigen Bruderzwisten, und auch der Pop hat einen fundamentalen Bruderstreit zu bieten. mehr...

25.02.2011 | Politik

Grundschulempfehlung

Die Grundschulempfehlung in Baden-Württemberg ist verbindlich und entscheidet darüber, auf welche weiterführende Schule das Kind gehen darf/muss. Sie wird in der vierten Klasse an die Eltern ausgegeben. mehr...

25.02.2011 | Politik

Darüber wird gestritten

Zeitplan: Die Erstellung der Grundschulempfehlung erfolgt nach einem festen, für alle Grundschulen in Baden-Württemberg verbindlichen dreistufigen Fahrplan: Bis 25. Februar fanden in diesem Jahr Informationsgespräche mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten statt. mehr...

25.02.2011 | Politik

„Eltern entscheiden ganz bewusst“

Hilfe oder Last? Christian Bucksch spricht über die Grundschul-empfehlung aus Sicht der ElternIst jetzt wieder die Zeit des großen Unbehagens in Elternhäusern mit Grundschulkindern angebrochen?Es kommt auf die Kinder an. mehr...
Dokumente tiefer Verunsicherung: Die Zeilen stammen von neun- und zehnjährigen Schülern, die über ihre Ängste und Sorgen nach der Grundschule schreiben.

25.02.2011 | Region | (11)

Der bittere Ernst des Lebens

Nächste Woche werden in Baden-Württemberg die Grundschulempfehlungen verteilt und damit festgelegt auf welche weiterführende Schule das Kind gehen darf/muss. Kinder fühlen sich unter Druck gesetzt, Eltern rebellieren und Lehrer befürchten zunehmende eine soziale Auslese. mehr...
Für Julian Assange wird die Luft dünner. Eine Vorentscheidung um seine Auslieferung an Schweden ist gefallen.

25.02.2011 | Politik

Ein schlechter Tag für Julian Assange

Wikileaks-Gründer soll an Schweden ausgeliefert werden. Die Justiz wirft ihm Sexualdelikte und Vergewaltigung vor mehr...
<b>Silke Krebs, Bündnis 90/Grüne:</b> &bdquo;Die verbindliche Grundschulempfehlung ist ungerecht und vergeudet die Potenziale vieler Kinder. Deshalb und um den Druck aus der Grundschule herauszunehmen, muss die Grundschulempfehlung abgeschafft werden und durch eine qualifizierte Beratung der Eltern ersetzt werden. Die Eltern sollen die Entscheidung über die weiterführende Schule für ihr Kind selbst treffen können

25.02.2011 | Politik

Vier Köpfe, vier Positionen

Silke Krebs, Bündnis 90/Grüne: „Die verbindliche Grundschulempfehlung ist ungerecht und vergeudet die Potenziale vieler Kinder. Deshalb und um den Druck aus der Grundschule herauszunehmen, muss die Grundschulempfehlung abgeschafft werden und durch eine qualifizierte Beratung der Eltern ersetzt werden. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)