Mein

24.02.2011

+++ Live-Ticker zur Lage in Libyen +++

[16:25] +++ Libyen droht ausländischen Journalisten +++ Libyen hat nach Angaben der US-Regierung ausländischen Journalisten massiv gedroht. Tripolis betrachte die wenigen Reporter, die ohne Genehmigung im Land sind, als Angehörige des Terrornetzwerks mehr...
Trikot-Werbung für «Das Grüne Buch» des libyischen Revolutionsführers Gaddafi beim Eishockey Verein ECD Iserlohn im Jahr 1987.

24.02.2011 | Iserlohn

Eishockey-Cracks warben für Gaddafis «Grünes Buch»

Für die einen war es lediglich eine Provinzposse, für die anderen ein inakzeptabler Missbrauch des Sports. Mit den Unruhen in Libyen kehren die Erinnerungen an einen der skurrilsten Vorgänge in der Geschichte des deutschen Sports zurück. mehr...
Anneliese Schmeh aus Überlingen-Lippertsreute hält schwäbisch-hällische Schweine, die sogenannten „Mohrenköpfle“. Bei ihr dürfen die Tiere ins Freie.

24.02.2011 | Politik | (1)

Bio-Bauern in der Region: Die Idylle ist nicht weit

Gibt es Alternativen zur Massentierhaltung? Ein Besuch bei zwei Landwirten aus der Region. mehr...
Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg stellt sich im Bundestag den Fragen der Abgeordneten.

24.02.2011 | Politik | (1)

Guttenberg übt sich in Demut

Berlin – Die kleine Cafeteria neben dem Plenarsaal ist nach der Fragestunde am Mittwochnachmittag für kurze Zeit so etwas wie der Mikrokosmos der Guttenberg-Affäre. Der Verteidigungsminister in eigener Sache sitzt mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, seinem Staatssekretär Christian Schmidt (CSU) und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) bei einem Pott Kaffee zusammen und entspannt sich. mehr...

24.02.2011 | Youtube | (19)

Jede Menge Spott für Guttenberg

Mehrere Songs, die sich auf humoristische Art mit den Plagiatsvorwürfen gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) auseinandersetzen, sind inzwischen zu Rennern im Internet geworden. mehr...
Gut beliefert aus ganz Europa: Diktator Muammar al Gaddafi.

24.02.2011 | Politik

Schmutzige Geschäfte mit Gaddafi

Brüssel – Europa steht vor einem schwer vermittelbaren Widerspruch: Während die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi auffordert, sein Volk nicht zu unterdrücken, enthüllt ein offizieller Bericht, dass der exzentrische libysche Führer die Demokratiebewegung in seinem Land womöglich mit Bomben aus europäischer Produktion bekämpft.Die EU stoppte den Waffenexport – nachdem 2009 Exportlizenzen für rund 344 Millionen Euro erteilt worden waren. Eine eher bescheidene Summe im Vergleich zu den im Vorjahr vereinbarten Waffenlieferungen Moskaus an Gaddafi im Wert von 1,5 Milliarden Euro. mehr...

24.02.2011 | Politik

Ein Zentrum gegen Hacker-Angriffe

Berlin – Mit einem neuen Cyber-Abwehrzentrum will die Bundesregierung Deutschland gegen Angriffe aus dem Internet wappnen. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) stellte eine umfassende „Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland“ vor. mehr...

24.02.2011 | Kommentar

Die digitale Front

Deutschland rüstet auf. Endlich, muss es in diesem Fall heißen. mehr...

24.02.2011 | Kommentar

Kraft der Demut?

Dass es in der Sache zu Guttenberg keine wirklich neuen Erkenntnisse geben würde, stand schon vorher fest. Bemerkenswert war der gestrige Tag im Parlament dennoch. mehr...

24.02.2011 | Leitartikel

Countdown zum Untergang

Für sechseinhalb Millionen Libyer haben sich die Tore der Hölle geöffnet – als ob 42 Jahre der brutalen Diktatur Muammar Gaddafis nicht schon der Schrecken genug gewesen wären. Man spricht von rund 3000 Toten des gewaltlos konzipierten Widerstandes gegen den Despoten, fast alle von ihnen waren wohl friedliche Bürger.Wie sein gescheiterter Kollege, der Ägypter Mubarak, in seiner letzten Rede vor seinem demütigenden Abtritt bewies, so zeigte auch Gaddafi im staatlichen Fernsehen, dass er jeglichen Sinn für die Realität verloren hat. mehr...

24.02.2011 | Politik

Lebensmittel ohne Skandale?

Ist eine Landwirtschaft ohne Lebensmittelskandale möglich? Ja, behaupten manche Biobauern, aber die Ökowende hätte ihren Preis. mehr...
Stéphane Hessel ist mit seinem Buch „Empört euch!“ über Nacht zum Medienstar geworden.

24.02.2011 | Kultur

Empörung der liebenswertesten Art

Eine Begegnung mit dem Philosophen Stéphane Hessel in Berlin. Er freut sich, mit 93 Bestsellerautor zu sein mehr...
Konzertveranstalter Franz Bernhard vor der historischen Kulisse von Schloss und Kirche in Salem. „Großveranstaltungen“ darf es künftig nicht mehr geben. Darauf pocht das Eliteinternat Salem und wurde gestern von den Teilnehmern eines Runden Tischs darin bestätigt.

24.02.2011

Im Schloss geht's eine Nummer kleiner

Das James Blunt-Konzert in Salem ist wegen Klausuren abgesagt worden. Für ihn sucht die Staatliche Schlösser und Gärten GmbH am 8. Juli einen alternativen Standort. Der Veranstalter will notfalls auf Durchführung klagen. mehr...