Mein
Eine Datenmenge von 1,6 Billionen Gigabyte schlängelte sich 2011 durch das weltweite Netz. Der vermehrte Austausch in Sozialen Netzwerken sowie internetfähige Handys haben laut SAP den globalen Datenverkehr angetrieben. Würde man diese Datenmenge in Büchern drucken...

23.05.2012 | Wirtschaft

Kurioses aus der digitalen Welt: Mehr Handys als Zahnbürsten

Kaum zu glauben: Nach einer Berechnung des Softwaregiganten SAP gibt es weltweit mehr Handys als Zahnbürsten. Wir haben noch andere erstaunliche – aber auch erschreckende – Fakten zur digitalen Welt zusammengestellt. mehr...
Bei der Bau-Arbeit: Milliarden-Vorhaben sollen schneller finanziert werden.

23.05.2012 | Politik

Das will die EU für mehr Wachstum tun

Mehr Wachstum – so lautet das Credo der EU, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Eine Reihe an EU-Instrumenten steht schon dafür bereit. mehr...

23.05.2012 | Politik

Euro- und Projektbonds

Eurobonds sind Staatsanleihen, die gemeinschaftlich von den Ländern der Eurozone ausgegeben werden. Um Mittel an Kapitalmärkten aufzunehmen, emittiert bislang noch jedes Land selbst Staatsanleihen, in Deutschland Bundesanleihen und andere Bundeswertpapiere. mehr...
Es hätte eine Katastrophe werden können, doch der Amok-Alarm an einer Memminger Schule ging ohne Blutvergießen zu Ende.

23.05.2012 | Memmingen (dpa)

Amok-Alarm: Schüler schoss mit Vaters Pistolen

Mit Pistolen seines Vaters hat der 14-jährige Schütze aus Memmingen den Amokalarm an seiner Schule ausgelöst. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Memmingen als Ergebnis erster Ermittlungen mit. mehr...
Sondereinsatzkräfte nahe dem Sportplatz von Memmingen/Steinheim.

23.05.2012 | Memmingen

Nach Amok-Alarm: Suche nach Ursache beginnt

Der Amok-Alarm an einer Memminger Schule ist ohne Blutvergießen zu Ende gegangen. Ein 14-Jähriger hatte am Mittag an seiner Schule geschossen und sich anschließend auf einem Sportplatz verschanzt. mehr...

23.05.2012 | Wirtschaft

Messtechnik für die Welt

Unternehmen: Die Endress+Hauser-Gruppe wurde 1953 als Familienunternehmen gegründet und ist seit 1975 im Alleinbesitz der Familie Endress. Sie besteht aus 94 Gesellschaften in 43 Ländern. mehr...

23.05.2012 | Wirtschaft

Überschätzt

Da war die Luft schnell raus. Wurde die Facebook-Aktie zum Börsendebüt noch von den Banken gestützt, kannte der Kurs auch gestern zu Beginn des US-Aktienhandels vor allem eine Richtung: abwärts. mehr...

23.05.2012 | Politik

Der Verdacht

Die Vorwürfe sind ungeheuerlich: Nach einer neuen Studie kennt ein Drittel der Ärzte in Deutschland den Brauch, Patienten gegen wirtschaftliche Vorteile ans Krankenhaus oder an eine Praxis zu überweisen. Sind wir eine Bananenrepublik, in der gegen Bakschisch entschieden wird, wo ein Patient seine neue Knieprothese bekommt? mehr...

23.05.2012 | Wirtschaft

Endress+Hauser mit Rekordzahlen

Die Schweizer Unternehmensgruppe Endress+Hauser meldet ein Spitzenjahr. 2011 habe so viel Umsatz und Gewinn gebracht wie nie zuvor, sagte Unternehmens-Chef Klaus Endress. Auch für künftige Krisen sieht sich die Gruppe gut gerüstet. mehr...
Starke Frauen sind das Thema von Annette Pehnt, die im Literaturhaus Basel aus ihrem aktuellen Roman las.

23.05.2012 | Kultur

Schonungslose Familiengeschichte

Über drei Generationen spannt sich die Familiengeschichte, die Annette Pehnt in ihrem neuen Roman „Chronik der Nähe“ erzählt: Großmutter, Mutter, Tochter sind die Protagonistinnen in diesem Buch, das sich von der Zeit des Zweiten Weltkriegs bis in die Jetztzeit spannt. Ein Zeitgemälde mit verschiedenen Erzählebenen und Handlungssträngen, in denen es um drei starke Frauen und schwierige Mutter-Tochter-Beziehungen geht.Gerade frisch ausgezeichnet mit dem Solothurner Literaturpreis, stellte die vielfach preisgekrönte Freiburger Autorin ihren Roman im Literaturhaus Basel vor. mehr...

23.05.2012 | Wirtschaft

Anlagenbauer Voith streicht 304 Stellen in Ravensburg

Umsatzeinbruch von 80 Prozent bei High-End-Geräten der Papierfertigung mehr...

23.05.2012 | Wirtschaft

Im Würgegriff der Banken

Solange die Banken die Politik bestimmen, wird die Verarmung Europas weitergehen. mehr...

23.05.2012 | Politik

Beim Euro denkt jedes Land an sich

Herman Van Rompuy hat die Diskussionen der letzten Tage mit wachsendem Unmut verfolgt. Wenn der EU-Ratspräsident am heutigen Mittwochabend die 27 Staats- und Regierungschefs zum Essen empfängt, soll endlich Schluss sein mit Wahlkampf-Parolen und Schlagworten. mehr...

23.05.2012 | Politik

„Es gibt genug Skeptiker“

Der Wirtschaftsweise PeterBofinger kritisiert die ThesenThilo Sarrazins. Dieser argumentiert in seinem neuen Buch„Europa braucht den Euro nicht“ gegen die Einheitswährung mehr...
In der Nähe dieses Häuschens starb Mafia-Richter Giovanni Falcone.

23.05.2012 | Politik

Italien erinnert sich an einen mutigen Richter

Heute vor 20 Jahren wurde auf Sizilien der Mafia-Richter Giovanni Falcone erschossen. Das war die Geburtsstunde der italienischen Anti-Mafia-Bewegung mehr...

23.05.2012 | Baden-Württemberg

„Hätten uns auch tot stellen können“

Gisela Erler, Statsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, zum harzenden „Filderdialog“ mehr...

23.05.2012 | Baden-Württemberg

Schrecklich nette Familie

Die Bundesregierung ist wie eine große Familie ohne Vater: Kanzlerin Angela Merkel steht ihr vor („Mutti“). Sie ist freundlich und blickt stumm auf dem Tisch herum, bevor sie zugreift. Problemfälle wie Ronald Pofalla mit seinen schlechten Tischmanieren oder die hyperaktive Ursula von der Leyen werden ermahnt. mehr...

23.05.2012 | Kultur

Pippa und die Queen

Ein Teufelspakt in Paris, dasinternationale Verbrechen,dazwischen ein königlichesTagebuch. Das alles bringen die neuen Taschenbücher mehr...

23.05.2012 | Kultur

Pavel Feinsteins „Biss der Muse“

Bis zum 17. Juni zeigt Schloss Bonndorf, das Kulturzentrum des Landkreises Waldshut, die Ausstellung „Pavel Feinstein: Der Biss der Muse“. Es ist eine große Überblicksschau durch das Schaffen des Berliner Künstlers, der im Jahr 2010 bereits mit einigen Werken erstmals in Schloss Bonndorf zu Gast war. Der 1960 in Moskau geborene und seit 1980 in Berlin lebende Maler bewegt sich in seinen Arbeiten – vornehmlich Stillleben, Akte und Portraits – im traditionellen historischen Kontext. mehr...

23.05.2012 | Kultur

Kreative Künstler mit Behinderung

Die Jury des Lothar-Späth-Förderpreises für Künstler mit geistiger Behinderung hat aus 300 eingereichten Bildern von 40 Einrichtungen und Kreativwerkstätten zwischen Basel und Berlin drei Hauptpreise sowie zehn Anerkennungs- und drei Sonderpreise (zwei für Künstler des Hauses der Diakonie Öflingen und einen vom Zonta-Club) vergeben. Die Arbeiten der Preisträger Sabine Münch (Atelier hpca, Oberschleißheim), erster Preis), Elke Scholz ((Lebenshilfe Radebeul, zweiter Preis), und Jürgen Haller (Kunstakademie U7 Bisingen, dritter Preis) sind zusammen mit allen anderen prämierten Kunstwerken in der Preisträgerausstellung in der Galerie im Alten Schloss Wehr zu sehen. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)