Nachrichten

Mein

21.05.2011 | Wirtschaft

Roche investiert 30 Millionen Euro

Grenzach-Wyhlen – Der Pharmakonzern Roche hat an seinem Standort Grenzach-Wyhlen im Landkreis Lörrach 30 Millionen Euro in ein neues Verwaltungsgebäude und eine Energiezentrale investiert. 160 Angestellte ziehen in das Bürogebäude ein. mehr...
„Unser absolut bestes Jahr“

21.05.2011 | Wirtschaft

„Unser absolut bestes Jahr“

Das Konstanzer Dentaltechnik-Unternehmen Dentsply DeTrey ist mit neuem Reparatursystem für kranke Zähne erfolgreich mehr...

21.05.2011 | New York (dpa)

Hintergrund: Auflagen für Strauss-Kahns Hausarrest

Ein New Yorker Richter hat die strengen Auflagen für den Hausarrest des ehemaligen IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn noch einmal revidiert. Der 62-jährige Franzose ist der versuchten Vergewaltigung angeklagt und muss sich bis zu seinem Prozess in New York aufhalten. mehr...
Janet Jackson ist Gast des 19. Life Balls in Wien.

21.05.2011 | Wien (dpa)

Life Ball: Stars betonen Wichtigkeit von Aids-Hilfe

Kurz vor der Eröffnung des 19. Life Balls in Wien haben die angereisten Stars auf den eigentlichen Sinn des schrillen Spektakels hingewiesen: Geld und Aufmerksamkeit für Aids-Kranke und HIV-Infizierte zu erhalten. mehr...
Prinz William und seine Kate erholten sich zehn Tage lang auf den Seychellen.

21.05.2011 | London (dpa)

William und Kate aus den Flitterwochen zurück

Nach zehn Tagen purer Romantik im Indischen Ozean sind für Prinz William und seine Kate die Flitterwochen zu Ende. Das Paar sei nach Großbritannien zurückgekehrt, bestätigte der St-James's Palast. Die beiden hätten die Zeit sehr genossen. mehr...
Die Schweden haben großes Vertrauen in Kronprinzessin Victoria.

21.05.2011 | Stockholm/Berlin (dpa)

Schweden wollen Kronprinzessin Victoria auf dem Thron

Die schwedische Kronprinzessin Victoria (33) sollte nach Ansicht vieler ihrer Landsleute schon bald die Regentschaft übernehmen. mehr...
Karl Markovics Regiedebüt «Atmen» wurde in Cannes ausgezeichnet.

21.05.2011 | Cannes (dpa)

Preise in Cannes für Berliner Studentin und Österreicher

Bei den 64. Internationalen Filmfestspielen Cannes sind die ersten Preise vergeben worden. Eine Studentin aus Berlin erhielt die Auszeichnung für den besten Kurzfilm, ein Österreicher wurde für den besten europäischen Spielfilm in einer Nebenreihe gewürdigt. mehr...
Liz Taylor war Ende März an Herzversagen gestorben.

21.05.2011 | Los Angeles (dpa)

Liz Taylors Millionen-Villa steht zum Verkauf

Elizabeth Taylors Villa, in der die Schauspielerin bis zu ihrem Tod im März wohnte, steht zum Verkauf. Wie die «Los Angeles Times» berichtete, wird das Anwesen in dem Nobelviertel Bel Air bei Los Angeles für 8,6 Millionen Dollar angeboten. mehr...

21.05.2011 | New York (dpa)

Auflagen für «DSK»: Nur Arzt und Kirche

Dominique Strauss-Kahn darf seine künftige Wohnung in Manhattan nur für Kirche und Arzt und nach Anmeldung verlassen. Das geht aus den Auflagen für seine Freilassung hervor, die das Gericht am Freitag in New York veröffentlichte. mehr...

21.05.2011 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Kautionen in Millionenhöhe

Schon oft durften Beschuldigte oder Angeklagte das Gefängnis gegen eine Kaution in Millionenhöhe verlassen. In vielen Fällen war sie sogar deutlich höher als bei dem ehemaligen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn. Eine Auswahl: mehr...
Die Ehefrau von Dominique Strauss-Kahn, Anne Sinclair, steht unbeirrt an der Seite ihres Mannes.

21.05.2011 | Paris (dpa)

Grenzenlose Treue: Strauss-Kahns Frau

Wie kann eine Ehefrau zu einem Mann stehen, der wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt ist? Diese Frage stellen sich viele Beobachter im Fall «DSK». Anne Sinclair lässt sich davon jedoch nicht beirren. Nicht einmal den öffentlichen Auftritt scheut sie mehr...
Dominique Strauss-Kahn bei einer Anhörung vor Gericht in New York.

21.05.2011 | New York (dpa)

Strauss-Kahn unter strenger Bewachung in Manhatten

Nur eine Woche hat das Leben des einst mächtigsten Bankers der Welt dramatisch verändert: Letzten Samstag standen Dominique Strauss-Kahn noch alle Türen offen, nach der Anklage wegen versuchter Vergewaltigung ist der gefallene IWF-Chef in New York zum Paria geworden. mehr...
Kies-Konjunktur hinkt nach

21.05.2011 | Wirtschaft

Kies-Konjunktur hinkt nach

Konstanz (lud) Die baden-württembergischen Kiesgruben-Unternehmer warten immer noch darauf, dass der Aufschwung bei ihnen ankommt. „Wir hoffen, dass wir nicht einen weiteren Einbruch erleiden, nachdem die Umsätze im vergangenen Jahr um 3 Prozent gesunken sind“, sagte Hans Croonenbrock, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg (Iste/Ostfildern) bei der Hauptversammlung des Verbandes in Konstanz. mehr...
Das falsche Gerücht

21.05.2011 | Politik

Das falsche Gerücht

Die Nazis hatten Bischof Sproll aus Rottenburg verjagt. Doch er blieb unbeugsam. Nun soll er seliggesprochen werden mehr...
Gesundheit kinderleicht gemacht

21.05.2011 | Baden-Württemberg

Gesundheit kinderleicht gemacht

Konstanz – Gesundheit und Bildung seien im Leben eines Menschen wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit, erklärte Wolfgang Schürer, Vorsitzender der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen, während der Ausstellungseröffnung zu „Entdeckungen 2011: Gesundheit“ auf der Insel Mainau. mehr...
Musikalischer Lustgarten

21.05.2011 | Kultur

Musikalischer Lustgarten

Man weiß nur wenig über Johann Friedrich Meister, schon das Geburtsdatum 1638 ist nicht gesichert. Sicher ist, dass er Kapellmeister am Hofe von Ferdinand Albrecht zu Braunschweig-Lüneburg war und nach einem Zerwürfnis mit dem Herzog nach Lübeck flüchtete, später kam er als Organist in Lüneburg unter. mehr...
Gedränge auf der Zielgeraden

21.05.2011 | Kultur

Gedränge auf der Zielgeraden

Morgen entscheidet sich in Cannes das Rennen um die Goldene Palme. Pedro Almodóvar hat mit „Le Piel Que Habito“ gute Chancen mehr...
Monolog eines alten Haudegens

21.05.2011 | Kultur

Monolog eines alten Haudegens

Der Held kann als Alter Ego des 1943 geborenen Wolf Wondratschek durchgehen. Er heißt Chuck. mehr...

21.05.2011 | Kommentar

In der Luxus-Zelle

Auch wenn er nicht mehr auf einer Knast-Insel einsitzt, ist Dominique Strauss-Kahn einer der am besten bewachten Männer der USA. Die Wächter vor seiner New Yorker Wohnung werden Waffen tragen, Kameras erfassen Privates, eine Fußfessel umschließt den Knöchel. mehr...
Tatort Computer

21.05.2011 | Politik

Tatort Computer

Weniger Verbrechen, aber mehr Straftaten im InternetDie Polizei hinkt den Tätern oftmals hinterherDaten-Diebe arbeiten immer professioneller mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014