Mein
Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (links) hat sich bei einem Besuch in Wehr klar für den Bau des umstrittenen Pumpspeicherwerks Atdorf ausgesprochen.

20.09.2011 | Umwelt

Untersteller fordert Bau von Atdorf

Mit Blick auf den Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie hat sich Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller für einen Ausbau von Anlagen zur Stromspeicherung ausgesprochen. mehr...
Für die Liberalen bedeutete das Superwahljahr einen beispiellosen Absturz.

20.09.2011 | Superwahljahr

Die Bilanz: Was 2011 den Parteien gebracht hat

Die Landtagswahl in Berlin bildete auch den Abschluss des Superwahljahres. Wie sieht die Bilanz der Parteien im Jahr 2011 aus? mehr...
Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag unter die Marke von 6000 Punkten gefallen.

20.09.2011 | Kabul/London

Afghanische Behörden bestätigen Ermordung Rabbanis

Der frühere afghanische Präsident Burhanuddin Rabbani ist am Dienstag nach Informationen der britischen BBC bei einem Bombenanschlag in Kabul getötet worden. mehr...

20.09.2011 | Kultur

Zur Person

Götz Adriani wurde 1940 in Stuttgart geboren. Der Kunsthistoriker leitete von 1971 bis 2005 die Kunsthalle Tübingen. mehr...

20.09.2011 | Kommentar

Die Zeit wird knapp

Fast täglich beteuert die griechische Regierung, alles zu tun, um die Staatsfinanzen auf ein solideres Fundament zu stellen. Doch in der praktischen Politik geschieht nur wenig. mehr...
Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler will trotz des Debakels bei der Wahl in Berlin keine persönlichen Konsequenzen ziehen.

20.09.2011 | Politik | (3)

Neuer Tiefpunkt für die FDP: Was nun Herr Rösler?

Nach dem Wahldesaster in Berlin bewegen sich die Liberalen nur noch auf Splittergruppen-Niveau. CDU und FDP beschwören Koalitionstreue. mehr...
Thomas J. Mayer ist in der Basler Inszenierung der Wozzeck.

20.09.2011 | Kultur

Messer im Kopf

Elmar Goerdens furioseInszenierung von Alban Bergs „Wozzeck“ am Theater Basel mehr...
Götz Adriani, der frühere Leiter der Kunsthalle Tübingen, vor dem Bild „Haus mit rotem Dach“ von Paul Cézanne.

20.09.2011 | Kultur

Eine Revue vergangener Erfolge

In Tübingen ehrt man die Kunst, aufsehenerregende Ausstellungen zu machen. Die Kunsthalle der Universitätsstadt feiert zum Vierzigsten jene Hinwendung zu einer Marktlücke, der französischen Moderne und ihren Wegbereitern, mit der es ihrem Leiter Götz Adriani gelang, die Galerie ohne Tradition und praktisch ohne Eigenbestand zu einer ersten Adresse zu machen. mehr...
Kinder mit und ohne Behinderung lernen gemeinsam in einem Klassenzimmer.

20.09.2011 | Baden-Württemberg

Viele Wünsche auf der Liste

Kultusministerin Warminski-Leitheußer hat Pläne zur Reform des Schulwesens vorgelegt. Die wichtigsten Punkte:Fakten: Zum Schuljahr 2011/2012 wurden keine Lehrerstellen gestrichen, vielmehr wurden 711 Stellen, die von CDU/FDP wegen des Schülerrückgangs um rund 36 000 Kinder gesperrt waren, wieder entsperrt. mehr...
Schüler der 8. Klasse eines privaten Gymnasiums nehmen in Esslingen an einer Schulstunde teil. Kultusministerin Warminski-Leitheußer (SPD) will jetzt den Unterrichtsausfall in den Schulen eindämmen.

20.09.2011 | Baden-Württemberg

Abschied vom alten Schulsystem

Stuttgart – Gemeinhin stehen auf Giftlisten zu kürzende Positionen in einem Haushalt. Angesichts der angestrebten Nullverschuldung erscheint den grün-roten Finanzpolitikern aber eher die Wunschliste der SPD-Kultusministerin als solche: Mehr als 6500 Lehrerstellen bräuchte Gabriele Warminski-Leitheußer, so haben es ihre Beamten ausgerechnet, würden alle Ankündigungen im Koalitionsvertrag sofort umgesetzt. mehr...

20.09.2011 | Kommentar

Auf dem Tiefpunkt

Viel tiefer kann eine Partei nicht stürzen. Fast 15 Prozent bei der Bundestagswahl 2009, jetzt in Berlin sind es nicht einmal mehr zwei Prozent. mehr...

20.09.2011 | Leitartikel | (1)

Sehnsucht nach Freiheit

Ein Hauch von Revolution weht durch die Hauptstadt und fängt sich im stolz geblähten Segel der Piratenpartei. Nach deren schrillem Jubel in der Wahlnacht schaut das politische Establishment verwirrt auf Berlin, wo die Parlamentsneulinge knapp neun Prozent der Stimmen holten. mehr...