Mein
Thomas Straubhaar, Direktor des HWWI, ist von der europäischen Währung überzeugt.

18.02.2012 | Wirtschaft

„Der Euro wird zum Sündenbock gemacht“

Der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), Thomas Straubhaar, sieht im Euro trotz aller gegenwärtigen Wirren eine Erfolgsgeschichte. mehr...
Viele Bürger hätten gern Joachim Gauck, DDR-Bürgerrechtler und langjährigen Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, als Nachfolger von Wulff. Foto: Thomas Frey

18.02.2012 | Berlin | (5)

Heute geht die Suche weiter - Bürger wollen Gauck als Nachfolger

Die Kanzlerin im Zugzwang: Die Suche nach einem Konsenskandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff geht offensichtlich doch nicht so schnell, wie es am Samstag zwischenzeitlich den Anschein hatte. mehr...

18.02.2012 | Wirtschaft | (1)

Zur Person

Thomas Straubhaar (54), der aus Unterseen bei Interlaken im Schweizer Kanton Bern stammt, wurde nach Stationen als Assistent an der Universität Bern und Lehrbeauftragter der Universitäten in Konstanz und Basel 1992 als Professor für Volkswirtschaftslehre an die Universität der Bundeswehr Hamburg berufen. mehr...

18.02.2012 | Kultur

Zur Ausstellung

Die Ausstellung „Reineke Fuchs, Frau Holle und andere. Literarische Themen in Grafik, Plastik und Malerei“ ist noch bis zum 15. April zu sehen. mehr...

18.02.2012 | Kultur

Werke Büchners

Der steckbrieflich gesuchte Revolutionär Georg Büchner schuf in nur 23 Lebensjahren mit den Stücken „Dantons Tod“ (1835), „Woyzeck“ (1836/37) und „Leonce und Lena“ (1836) sowie mit der Novelle „Lenz“ 1835) Weltliteratur. Hier die aktuellsten Neuerscheinungen seines Werks:Georg Büchner: „Sämtliche Werke und Briefe“. Herausgegeben von Ariane Martin, Reclam Bibliothek, Stuttgart. mehr...

18.02.2012 | Kultur

Vorsicht Fälschung

Wo will ein kleiner Eulenspiegel noch das Publikum erfreuen, wenn ein veritabler Außenminister dessen Rolle einfach klaut? mehr...

18.02.2012 | Politik

Eigenes Völkchen im Norden der Insel

Das ist Schottland: Das Land umfasst das nördliche Drittel der Insel Großbritannien. Die Fläche beträgt 78 772 Quadratkilometer. mehr...

18.02.2012 | Politik

Eine fürstliche Rente

Wulff will nicht auf den Ehrensold von fast 200 000 Euro jährlich verzichten. Verwaltungsrechtler sehen Umgehung des Gesetzes mehr...
Zwei, die sich brauchen: US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle applaudieren sich gegenseitig bei einer Veranstaltung.

18.02.2012 | Politik

Michelle Obama greift ein

Michelle Obama ist in den USA beliebter als ihr Gatte. Nun soll die First Lady die Wiederwahl des US-Präsidenten sicherstellen mehr...

18.02.2012 | Politik | (2)

Berliner Polster

Ist die Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg ein Auffanglager für andernorts vertriebene Politiker? Etwa für Volker Ratzmann, den die Berliner Grünen nach der Berlin-Wahl trotz des Rekordergebnisses der Grünen von 17,6 Prozent als Fraktionschef wegquengelten? mehr...
Felicitas Andresen: „Lene im Schilf. Salem-Novela“.Herausgegeben von Dodo Wartmann, Epubli Verlag Berlin. Ein Projekt der Künstlergruppe GamY.176 Seiten, 12,31 Euro

18.02.2012 | Kultur

Leben in den Fünfzigerjahren

Vor zwei Jahren veröffentlichte die Autorin Felicitas Andresen ihr interessantes „literarischen Road-Movie“ („Fichte im Bett“) über Hegau und Bodensee, an dessen Ufer die Autorin geboren ist, wohnt und arbeitet. Mit dem Titel „Lene im Schilf“ erschien jetzt ihr dritter Roman. mehr...
Siebdruck von Falko Behrendt. Auf seinen Bildern entwirft der Künstler einen filigranen Märchenkosmos.

18.02.2012 | Kultur

Literatur verleiht Flügel

Das Atelier Laubbach bei Ostrach zeigt Malerei, Plastik und Grafik von Künstlern, die sich durch Literatur haben inspirieren lassen mehr...
Windkrafträder drehen sich auf der Kuppe des Rosskopfs bei Freiburg.

18.02.2012 | Baden-Württemberg

Land plant Energie-Atlas

– Bürgermeister, Räte und Einwohner jeder Gemeinde im Südwesten sollen künftig in einem Atlas die lokalen Energiepotenziale ausfindig machen können. Die sogenannte Potenzialanalyse soll die Möglichkeiten für erneuerbare Energien veranschaulichen – und das etwa im Fall der Photovoltaik dachscharf. mehr...

18.02.2012

Die richtige Handy-Wahl

Kunden kaufen immer mehr Smartphones. Doch die klassischen Handys sind für Ältere und Kinder oft die bessere Alternative mehr...
Mit der richtigen Software, einem Notebook und einer gut gefüllten Festplatte können auch Einsteiger-DJs eine Party in Schwung bringen.

18.02.2012

So wird Ihr PC zum DJ-Mischpult

Die Zeiten, in denen DJs kistenweise Equipment und Platten brauchten, sind vorbei: Heute reichen theoretisch ein Notebook und eine gut gefüllte Festplatte, um Partys in Schwung zu bringen. Möglich macht das sogenannte DJ-Software. mehr...
Der Schriftsteller Georg Büchner, dargestellt auf einer undatierten Zeichnung.

18.02.2012 | Kultur

Genie und Revolutionär

Zum 175. Todestag von Georg Büchner sind sämtlicheWerke und Briefe in einer neuen Edition erschienen mehr...
Es ist vorbei: Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina verlassen im Schloss Bellevue in Berlin den Saal. Der Bundespräsident hatte zuvor in einer persönlichen Erklärung seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben.

18.02.2012 | Politik | (1)

Wulff macht den Weg frei

Angesichts drohender strafrechtlicher Ermittlungen hat Bundespräsident Christian Wulff seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Der 52-Jährige gab seinen Rücktritt in einer persönlichen Erklärung bekannt, zu der er ins Schloss Bellevue geladen hatte. mehr...
Holderrieds Zeichnungen sind voller Merkwürdigkeiten. „Ausgewogene beruhigte Zeichnung gemacht“ schrieb sie in dieses Bild, das 1986 entstand.

18.02.2012 | Kultur

Exerzitien des Absurden

Zeichnungen aus vier Jahrzehnten: Die Galerie Lutze in Friedrichshafen zeigt Werke von Romane HolderriedKaesdorf mehr...
Bundespräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina verlassen nach der Presseerklärung über seinen Rücktritt den Saal im Schloss Bellevue. Foto: Michael Kappeler

18.02.2012 | Politik | (1)

Ein kurzer Blick und Schluss: Nun wird ein Nachfolger gesucht

Nach 598 Tagen im Amt tritt Christian Wulff zurück, die kürzeste Amtszeit eines Bundespräsidenten. Kanzlerin Merkel verliert zweiten Kandidaten in Folge. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)