Nachrichten

Mein

18.01.2012 | NEW YORK (dpa-AFX)

Devisen: Euro nach IWF-Plan stabil über 1,28 Dollar

Der Euro hat sich am Mittwoch im New Yorker Handel weiter robust gezeigt. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,28447 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2831 (Dienstag: 1,2790) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7794 (0,7819) Euro. mehr...
In der Affäre um Bundespräsident Wulff ist kein baldiges Ende in Sicht. Foto: Peter Steffen/Archiv

18.01.2012 | Berlin | (1)

Affäre Wulff: Transparenz und neue Vorwürfe

Journalisten fragen, der Anwalt antwortet: Sechs Wochen nach Beginn der Kredit- und Medienaffäre lässt der Bundespräsident 239 Seiten ins Netz stellen. Mehr Transparenz war gefordert worden. Doch vorbei ist der Stress für Christian Wulff damit noch nicht. mehr...

18.01.2012 | Rom (dpa)

Regierung in Rom: Noch 22 Vermisste

Noch 22 Menschen verschiedener Nationalitäten werden nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» offiziell vermisst, mindestens elf Menschen kamen bei dem Schiffbruch um. mehr...
Die Feier zum 60. Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. am 3. Juni soll alle bisher dagewesenen royalen Feiern übertreffen. Foto: Charlie Crowhurst

18.01.2012 | London (dpa)

Thronjubiläum XXL für die Queen

Wo warst Du, als die Queen ihr 60. Thronjubiläum gefeiert hat? Wenn es nach den Organisatoren der offiziellen Feiern geht, dann sollen das auch in Jahrzehnten noch möglichst viele Menschen beantworten können. mehr...

18.01.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.01.2012 um 20:30 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.01.2012 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr...

18.01.2012 | Bonn (dpa)

BSI: Gezieltes Hacking derzeit größte Bedrohung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor sechs Formen von Cyber-Angriffen, die derzeit als besonders bedrohlich eingeschätzt werden. mehr...

18.01.2012 | FRANKFURT (dpa-AFX)

Devisen: Eurokurs steigt nach IWF-Meldung über 1,28 US-Dollar

Der Eurokurs hat am Mittwoch von einer möglicherweise stärkeren Unterstützung der Eurozone durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) profitiert. Die Gemeinschaftswährung stieg über die Marke von 1,28 US-Dollar und wurde mit zuletzt mit 1,2829 Dollar gehandelt. mehr...

18.01.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

Sorten- und Devisenkurse am 18.01.2012

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 18.01.2012 um 15:58 Uhr festgestellt. mehr...

18.01.2012 | Berlin (dpa)

Extra: Schwesterschiff von «Concordia» sticht in See

Das Schwesterschiff der am Wochenende in Italien havarierten «Costa Concordia» soll an diesem Donnerstag wie geplant zu einer Kreuzfahrt aufbrechen. mehr...
Der italienische Kommandant Gregorio De Falco. Foto: Ansa

18.01.2012 | Elsfleth (dpa)

Experte: Hafenkommandant hat Eingriffsrecht

In einem Notfall wie der Havarie des Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» vor der italienischen Insel Giglio kann ein Hafenkommandant einem Kapitän Befehle geben. mehr...
Kapitän Heinz Aye auf einer Fahrt ins Eis. Foto: Handout

18.01.2012 | Bremen/Bad Orb (dpa)

Interview: Verlassen des Schiffes «ungeheuerlich»

Der Kapitän des vor der italienischen Insel Giglio havarierten Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia», Francesco Schettino, gerät immer mehr unter Druck. Auch Kollegen sehen sein Verhalten kritisch. mehr...

18.01.2012 | Hamburg (dpa)

Hintergrund: Der Kapitän im deutschen Seemannsrecht

Im deutschen Seemannsrecht sind Pflichten eines Kapitäns geregelt - unter anderem in folgenden Paragrafen: mehr...
Aus dem Unglücksschiff droht Öl auszulaufen. Foto: Massimo Percossi

18.01.2012 | Cuxhaven (dpa)

Abpumpen dauert: «Schweröl ist wie zähflüssiger Honig»

Das Abpumpen von Öl aus den Tanks des vor der italienischen Insel Giglio havarierten Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» wird voraussichtlich mehrere Wochen dauern. mehr...
Chaos an Bord: Das Handout der italienischen Küstenwache die schwierigen Rettungsbedingungen im Rumpf der "Costa Concordia". Foto: Guardia Costiera

18.01.2012 | München (dpa)

Analyse: Versicherer zittern

Die Kreuzfahrt-Katastrophe vor Italiens Küste lässt die Versicherer möglicherweise noch wochenlang zittern. Eine mögliche Ölpest zwischen der Insel Giglio und der Küste der Toskana könnte der Havarie eine weitere traurige Note hinzufügen - und die Versicherer weitere Millionen kosten. mehr...

18.01.2012 | Hamburg (dpa)

Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 18.01.2012 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): mehr...
Gregorio De Falco vom Hafenamt in Livorno ist der neue Held der Italiener. Foto: epa/velanoproblem.it

18.01.2012 | Rom (dpa) | (5)

"Geh' an Bord, verdammt" - Italien feiert Helden

Kapitän Schettino steht am Pranger, weil er vorzeitig von Bord der Costa Concordia gegangen ist. Italien hat aber auch einen neuen Helden. mehr...
«Tweetscapes» bringt Twitter-Meldungen zum Klingen. (Foto: tweetscapes.de)

18.01.2012 | Berlin (dpa)

Pulsierende Klangwelten aus dem Twitter-Universum

Twitter rockt das Berghain: Der Berliner Club bot die Premierenbühne für ein ungewöhnliches Musikprojekt: Tweetscapes verwandelt die Daten von Twitterern in Deutschland in elektronische Klänge. Auf der Webseite kann jeder reinhören und Mashups komponieren. mehr...

18.01.2012 | Berlin (dpa)

Krisenstab vermisst noch mindestens zwölf Deutsche

Am fünften Tag nach dem Schiffsunglück in Italien werden noch mehr als ein Dutzend deutsche Passagiere der Costa Concordia vermisst. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte am Mittwoch mit, dass dem Krisenstab zwölf polizeiliche Vermisstenmeldungen vorlägen. mehr...
Gregorio De Falco vom Hafenamt in Livorno ist der neue Held der Italiener. Foto: epa/velanoproblem.it

18.01.2012 | Rom (dpa) | (5)

"Geh' an Bord, verdammt" - Italien feiert Helden

Kapitän Schettino steht am Pranger, weil er vorzeitig von Bord der Costa Concordia gegangen ist. Italien hat aber auch einen neuen Helden. mehr...
Festspielleiter Frank Hoffmann stellte in Recklinghausen das Programm der Ruhrfestspiele 2012 vor. Foto: Roland Weihrauch

18.01.2012 | Recklinghausen (dpa)

Russische Dramatiker bei den Ruhrfestspielen

Unter dem Titel «Im Osten was Neues» steht in diesem Jahr die russische Dramatik im Mittelpunkt der Ruhrfestspiele. Das Festival biete einen Blick in die sprichwörtliche russische Seele, hieß es am Mittwoch bei der Vorstellung der insgesamt 80 Produktionen in Recklinghausen. mehr...
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014