Nachrichten

Mein
Der Dackel wird wieder zum neuen Modehund - und ist damit ein Trend, den es schon früher gab. Bekannte Künstler und Prominente wie Picasso oder Wilhelm II. waren schon zu ihrer Zeit auf den Dackel gekommen und verehrten ihre Vierbeiner.

17.07.2011 | München

Auf den Dackel gekommen - Der neue Modehund

Sein treuer Blick lässt Herzen schmelzen: Der Dackel scheint wieder voll im Trend zu liegen. Ein stadtgewandter, frecher Hund mit ausdrucksstarker Mimik und aristokratisch fein geschwungener Schnauze, dabei handlich und notfalls per Hundetasche mitzunehmen. mehr...
Japan's Homare Sawa (mitte) feiert mit ihren Teamkolleginnen.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Sawa als beste Spielerin der WM gewählt

Nach dem Finalsieg über die USA hat sich Homare Sawa auch über die Wahl zur besten Spielerin der Frauenfußball-WM freuen dürfen. mehr...

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

WM-Trends: Kaum Tore, hohe Athletik, enge Spiele

Weniger Tore und engere Spiele durch höhere Athletik und verstärkte defensive Disziplin: Wegen seiner zunehmenden Ausgeglichenheit ist der Frauenfußball bei dieser WM spannender, aber nicht in allen Fällen auch attraktiver geworden. mehr...
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfiff das größte Spiel ihrer bisherigen Karriere.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Steinhaus: Auftritt mit Pfiff - und Patzer

Tosender Applaus tönte bereits eine halbe Stunde vor dem WM-Endspiel durch das Frankfurter Stadion - als die Schiedsrichterin den Rasen betrat. Eine überaus seltene Ehre im Fußball. Über das Gesicht von Bibiana Steinhaus huschte ein Lächeln. mehr...
Die Abschluss-Zeremonie der Fußball-WM der Frauen in Frankfurt.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

WM-Schlussakt mit bunter Show und Prominenz

Mit einer farbenfrohen Schlussfeier hat sich Deutschland von der Frauenfußball-WM verabschiedet. Insgesamt 1200 Freiwillige zeigten den 48 817 Zuschauern im WM-Stadion von Frankfurt/Main eine bunte, gut zehnminütige Show. mehr...

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Clinton und Co.: Viel Prominenz beim WM-Finale

Zum Finale der Frauenfußball-WM hat sich wie erwartet reichlich Prominenz auf der Tribüne versammelt. Auch Chelsea Clinton, die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton, traf am Sonntagabend vor dem Endspiel zwischen den USA und Japan in Frankfurt/Main ein. mehr...
Viertelfinale: Torschützin Karina Maruyama feiert den Treffer gegen Deutschland.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

WM-Bilanz: Kaum Tore, hohe Athletik, enge Spiele

Weniger Tore und engere Spiele durch höhere Athletik und verstärkte defensive Disziplin: Wegen seiner zunehmenden Ausgeglichenheit ist der Frauenfußball bei dieser WM spannender, aber nicht in allen Fällen auch attraktiver geworden. mehr...
Samuel Koch will zurück an die Universität.

17.07.2011 | Berlin (dpa)

Samuel Koch will wieder studieren

Samuel Koch, 23, der im Dezember bei der ZDF-Show «Wetten, dass..?» schwer verunglückte und seitdem querschnittsgelähmte Kandidat, will zurück an die Universität. Es sei ein großer Wunsch, sein Schauspiel-Studium wieder aufzunehmen. Und zwar so schnell wie möglich, sagt Samuel Koch zu «Bild am Sonntag». mehr...
Die Festspielleiterinnen Katharina Wagner (l) und Eva Wagner-Pasquier 2009 in Bayreuth.

17.07.2011 | Hamburg/Bayreuth (dpa)

Nike Wagner attackiert Cousinen

Neuer Zwist im Hause Wagner: Nike Wagner (66) wirft ihren Cousinen, den Bayreuther Festspielchefinnen Katharina Wagner (33) und Eva Wagner-Pasquier (66), vor, den 200. Geburtstag des Komponisten Franz Liszt zu ignorieren. mehr...
Die Frauenfußball-Nationalmannschaft Nordkoreas und Trainer Kim Kwang Min (l) in der Sportschule «Egidius Braun» in Leipzig beim Training.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Potzblitz und Hirschdrüse: Nordkoreas Doping-Fall

Erst ein Blitzschlag und dann das Extrakt vom Moschushirschen: Der Dopingskandal um das nordkoreanische WM-Team hat sich am Wochenende ausgeweitet und immer skurrilere Züge angenommen. mehr...
Ryan Phillippe mag europäische Städte wie Berlin.

17.07.2011 | Berlin (dpa)

Ryan Phillippe findet Los Angeles langweilig

Schauspieler Ryan Phillippe (36) hat seinen derzeitigen Wohnort langsam satt: «Ich lebe nun seit 17 Jahren in Los Angeles und empfinde die Stadt manchmal als ziemlich tot», sagte Phillippe («The Bang Bang Club», «Gosford Park») dem Sender Tele 5. mehr...
Party in Sinsheim: Die schwedische Mannschaft feiert den dritten Platz.

17.07.2011 | Sinsheim (dpa)

Schweden feiert wie ein Weltmeister: «Fantastisch»

Nach der Niederlage im WM-Halbfinale gegen Japan war die Kritik am schwedischen Team heftig. Doch die «Tre Kronors» haben sich zusammengerauft und das Spiel um Platz drei gewonnen. Der sonst so charmante Trainer von Gegner Frankreich war reichlich bedient. mehr...
Woody Allen bei der Premiere von «Midnight in Paris».

17.07.2011 | Los Angeles (dpa)

«Midnight in Paris» ist Allens größter Kassenhit

Woody Allen hat mit seiner jüngsten Komödie «Midnight in Paris» seine bisherigen Filme an den US-Kinokassen übertroffen. Wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtete, spielte die Pariser Ensemble-Komödie in Nordamerika schon mehr als 40,4 Millionen Dollar (28,5 Millionen Euro) ein. mehr...
Gruppenbild mit WM-Maskottchen Karla Kick: Steffi Jones, Chefin des Organisationskomitees, und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

17.07.2011

WM-Angie, Wackeldackel und Machos: Das ABC zur WM

A wie Aus: Ist die DFB-Karriere von Rekordnationalspielerin Birgit Prinz. Nach 214 Länderspielen und 128 Toren endete sie auf der Ersatzbank. Aber die «Kapitänin» gab eine starke Pressekonferenz. mehr...

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Analyse: Die Erfolgsstory der Karla Kick

Sie ist eine der Gewinnerinnen der WM: Karla Kick. Die Katzen-Lady dürfte das bisher populärste Maskottchen in der Geschichte der Frauenfußball-Weltmeisterschaften sein. Marta blieb zum Glück eine Ausnahme, die kurz vor ihrem Aus mit Brasilien rätselte: mehr...
Der Quader aus Stahlfachwerk (l), neben dem Museum Küppersmühle (MKM) in Duisburg.

17.07.2011 | Duisburg (dpa)

Museumsbau in Duisburg auf der Kippe

Ein riesiger Quader aus Stahlfachwerk soll in 36 Metern Höhe teilweise frei über dem Museum Küppersmühle (MKM) in Duisburg schweben. Schon das Modell des geplanten Erweiterungsbaus des Museums am Innenhafen macht einen schwindelig. mehr...

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

«Ein fantastisches Turnier» - Alltag nun beim DFB

Großes Kompliment von FIFA-Präsident Joseph Blatter, Lobeshymnen von den Mannschaften: 2011 zeigte sich meist von seiner schönsten Seite. mehr...
Merkel, Wulff oder Jones? Wer darf den WM-Pokal übergeben?

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

FIFA-Chef Blatter: «Gerangel» um Pokalübergabe

Kurz vor dem Finale der Frauenfußball-WM zwischen Japan und den USA steht weiterhin nicht fest, wer den Pokal an das siegreiche Team überreichen darf. mehr...
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ist Deutschlands einzige Profi-Schiedsrichterin.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Bibiana Steinhaus wird WM-Finale pfeifen

Deutschland ist doch im Finale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft vertreten - mit Bibiana Steinhaus. Die Schiedsrichterin aus Hannover darf das Endspiel zwischen den USA und Japan in Frankfurt/Main pfeifen, wie der Weltverband FIFA mitteilte. mehr...
Japans Aya Miyama freut sich mit Kollegin Azusa Iwashimizu über ihren Treffer.

17.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Japans Fußballerinnen sind Weltmeister

Auch das Daumendrücken von US-Präsident Barack Obama aus der Heimat nutzte nichts: Japan ist Weltmeister. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014