Nachrichten

Mein
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Dominique Strauss-Kahn.

15.05.2011 | Berlin (dpa)

Schäuble: IWF ist «voll arbeitsfähig»

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) befürchtet trotz der Turbulenzen um IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn keine Verzögerungen bei den Verhandlungen über Euro-Rettungspakete. mehr...
Seine Frau Anne Sinclair glaubt die Vorwürfe gegen Dominique Strauss-Kahn nicht (Archivfoto).

15.05.2011 | Paris (dpa)

Ehefrau: «Ich glaube Anschuldigungen nicht»

Die Frau von IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62) hält es für ausgeschlossen, dass ihr Gatte in New York ein Zimmermädchen vergewaltigen wollte. mehr...

15.05.2011 | Paris (dpa)

Parteifreunde von Strauss-Kahn sind schockiert

Der Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat in dessen Heimatland Frankreich für Bestürzung und Entsetzen gesorgt. mehr...

15.05.2011 | Washington (dpa)

Hintergrund: Weg zum Prozess ist noch weit

Die gerichtlichen Verfahrensweisen weichen in den einzelnen US-Bundesstaaten voneinander ab. Aber voraussichtlich geht es im Fall des eines Sexualverbrechens beschuldigten Dominique Strauss-Kahn so weiter: mehr...
Die Marokkanerin "Ruby" beim Besuch einer Party in Genua (Archivfoto vom 12.11.2010).

15.05.2011 | Berlin (dpa)

Bunga Bunga ist überall: Sexaffären prominenter Männer

Hier ist es die Zigarre, da die Sexparty, dort ein fehlendes Kondom. Sexaffären machen prominenten Männern seit eh und je zu schaffen. Von Bill Clinton über Silvio Berlusconi bis zu Wikileaks-Gründer Julian Assange: Nicht selten sehen die Betroffenen eine politische Verschwörung hinter den Vorwürfen. mehr...
Sitz des Internationalen Währungsfonds in Washington (Archiv).

15.05.2011 | Washington (dpa)

Analyse: Stürzt Strauss-Kahn den IWF in die Krise?

Er gilt als agile Wohltat nach seinem drögen Vorgänger. Dominique Strauss-Kahns Statements als Chef des Internationalen Währungsfonds sind präzise, oft provokant. Er hauchte der Institution neues Leben ein. Steht jetzt alles auf dem Spiel? mehr...
Jean-Pierre Dardenne gewann schon zwei Goldene Palmen in Cannes.

15.05.2011 | Cannes (dpa)

Kontrastprogramm in Cannes: Dramen und Piraten

Filme über Krankheit, Tod, Pädophilie und Piraten, die den Schatz der ewigen Jugend suchen: Kontrastreicher hätten die Filme, die am Wochenende in Cannes gezeigt wurden, nicht sein können. mehr...

15.05.2011 | Paris (dpa)

Analyse: Als Präsidentschaftskandidat vor dem Aus

Wer hat die größten Chancen, gegen Nicolas Sarkozy die Präsidentschaftswahlen 2012 zu gewinnen? Auf diese Frage gab es für Meinungsforscher in Frankreich in den vergangenen Wochen nur eine Antwort: Dominique Strauss-Kahn. mehr...
Hayden Panettiere ist wieder solo.

15.05.2011 | Berlin (dpa)

Klitschkos Ex ist «tieftraurig»

Hayden Panettiere (21), seit ein paar Tagen Ex-Freundin von Boxer Wladimir Klitschko, ist «tieftraurig» über die Trennung. mehr...
Probenfoto des freien Berliner Performance-Ensembels She She Pop aus der Inszenierung "Testament"

15.05.2011 | Berlin (dpa)

Hart an der Realität: Halbzeit beim Theatertreffen

Bissig, schrill und hart an der Realität: So präsentiert sich das 48. Berliner Theatertreffen zur Halbzeit. Egal ob Staatstheater oder Off-Ensemble, Klassiker oder zeitgenössische Dramatik - mit experimentellen Stilformen fordern fast alle bislang gezeigten Inszenierungen die Zuschauer auf, über ihre Lebensentwürfe und ihr Alltagsverhalten nachzudenken. mehr...

15.05.2011 | Berlin/Brüssel (dpa)

Festnahme von IWF-Chef belastet Verhandlungen über Rettungspaket

Nach der Festnahme von IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn geraten die Verhandlungen über Hilfen für die angeschlagenen Euro-Länder Portugal und Griechenland unter Druck. mehr...
IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn galt im Falle einer Kandidatur als einer der aussichtsreichsten Sozialisten, um Amtsinhaber Nicolas Sarkozy herauszufordern.

15.05.2011 | Washington/Paris (dpa)

Porträt: IWF-Chef und möglicher Präsidentschaftskandidat

Seit dreieinhalb Jahren steht Dominique Strauss-Kahn an der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF). Seither hat der 62-jährige Franzose die Institution kräftig umgekrempelt und auf die Erfordernisse der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise ausgerichtet. mehr...

15.05.2011 | Paris (dpa)

Hintergrund: Parteigenossen von Strauss-Kahn schockiert

Die französischen Parteigenossen von IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn haben sich bestürzt über den Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen ihren möglichen Präsidentschaftskandidaten geäußert. mehr...
Aserbaidschan gewinnt: Ell und Nikki haben es geschafft.

15.05.2011 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

Twelve Points für die TV-Show

Die Bereitschaft zum Fremdschämen fürs eigene Land war da. Aber hallo. Und die zum Verriss auch. Der Eurovision Song Contest in Düsseldorf würde bestimmt peinlich provinziell aussehen, meinten deutsche Skeptiker vorab, der Austragungsort führe ja schon das «Dorf» im Namen. mehr...
Fans in Hamburg bei der Grand-Prix-Party zum Finale des Eurovision Song Contest auf dem Spielbudenplatz.

15.05.2011 | Düsseldorf (dpa)

13,83 Millionen sehen Grand Prix

Top-Quote für die ARD: 13,83 Millionen Zuschauer haben am Samstagabend im Schnitt den Eurovision Song Contest aus Düsseldorf gesehen. Das war fast jeder zweite Fernsehzuschauer (49,3 Prozent) in Deutschland. mehr...
Dominique Strauss-Kahn, hier ein Archivbild, ist festgenommen worden.

15.05.2011 | Washington (dpa)

Porträt: IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn

Seit dreieinhalb Jahren steht Dominique Strauss-Kahn an der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF). Seither hat der 62-jährige Franzose die Institution kräftig umgekrempelt und auf die Erfordernisse der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise ausgerichtet. mehr...

15.05.2011 | Washington (dpa)

IWF-Chef Stauss-Kahn: Saubermann mit großen Ambitionen

Wen man auch fragt: Jeder wusste nur das beste von Dominique Strauss-Kahn zu berichten, den Chef der weltweit wichtigsten Finanzfeuerwehr. Zu neuer Geltung habe er der Institution verholfen, an deren Existenzberechtigung man vor der Finanzkrise schon arg zweifelte. mehr...
Dominique Strauss-Kahn, Chef des Internationalen Währungsfonds, ist in New York wegen des Vorwurfs einer versuchten Vergewaltigung festgenommen worden.

15.05.2011 | Washington/Paris (dpa)

Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt

Schwere und delikate Vorwürfe gegen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn: Wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung wurde der mächtige Chef des Internationalen Währungsfonds und mögliche französische Präsidentschaftskandidat in New York festgenommen und angeklagt. mehr...
Die Berliner Philharmoniker werden ab 2013 nicht mehr fest zum Repertoire der Salzburger Osterfestspiele gehören.

15.05.2011

Berliner Philharmoniker verlassen Osterfestspiele

Schock in Salzburg: Die Berliner Philharmoniker kehren den Osterfestspielen den Rücken. Nun freut sich Baden-Baden auf die Opernproduktionen. Berlin/Salzburg (dpa) - Die Berliner Philharmoniker verlassen nach mehr als 40 Jahren die Salzburger mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014