Mein

14.05.2011 | Biberach/Offenburg (dpa/lsw)

Zug prallt gegen Auto - ein Toter

Ein Zug hat am Freitagabend im Ortenaukreis ein Auto erfasst. Der 63 Jahre alte Fahrer des Autos kam dabei ums Leben, die rund 250 Reisenden in dem Zug blieben unverletzt. Der Mann wollte mit seinem Wagen in Biberach-Fröschbach einen Bahnübergang überqueren, wie die Polizei in Offenburg mitteilte. mehr...
Der Schweizer Schriftsteller Max Frisch, aufgenommen im Dezember 1989.

14.05.2011 | Kultur

Eine Vielzahl von Leben gelebt

Am 15. Mai vor 100 Jahren wurde der Schriftsteller Max Frisch geboren. Aus diesem Anlass sind zwei Biografien erschienen mehr...

14.05.2011 | Politik

München: KZ-Wachmann kommt in Pflegeheim

Einen Tag nach seiner Verurteilung als NS-Verbrecher hat der frühere KZ-Wachmann John Demjanjuk das Münchner Gefängnis Stadelheim verlassen. Versehen mit Entlassungspapieren und Medikamenten für eine Woche wurde der 91-Jährige in eine Pflegeeinrichtung gebracht, wie die Gefängnisdirektion mitteilte. mehr...

14.05.2011 | Politik

Hartz IV: Zahl der Aufstocker ist weiter gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen, die aufgrund ihres niedrigen Einkommens zusätzlich Arbeitslosengeld II beziehen, ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Das geht aus aktuellen Statistiken der Bundesagentur für Arbeit hervor. mehr...

14.05.2011 | Politik

Bundeswehr: Angst vor Mangel an Freiwilligen

In der Politik wächst die Sorge, dass nach der Abschaffung der Wehrpflicht nicht genügend Freiwillige zur Bundeswehr gehen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte, bei guter Konjunktur bekämen junge Leute derzeit überall gute Angebote. mehr...

14.05.2011 | Politik

Gesundheit: Weitere Krankenkasse in Schieflage

Viele Patienten der bankrotten City BKK stehen bei anderen Kassen vor verschlossener Türe – da droht schon der nächsten Betriebskrankenkasse die Insolvenz. Als nächstes erhebt die zweitgrößte deutsche Innungskrankenkasse Vereinigte IKK wegen schlechter Finanzlage einen Zusatzbeitrag von acht Euro. mehr...

14.05.2011 | Kommentar | (2)

Zürcher Totentanz

Wer sein Geld in die Schweiz trägt, ist herzlich willkommen. Auch Menschen, die an unheilbarer Krankheit leiden, werden bisher warm empfangen. mehr...

14.05.2011 | Politik

Die Taliban in Pakistan

Die Pakistanischen Taliban (TTP) bekannten sich zu dem Anschlag, bei dem dutzende Menschen ums Leben kamen. Die Gruppe ist nicht unbekannt: Die TTP ist ein Zusammenschluss von mehr als einem Dutzend militanter Gruppen. mehr...
Blut und Trümmer: Der Terror in Pakistan ist mit dem Tod von Osama bin Laden nicht zu Ende.

14.05.2011 | Politik

Blutige Rache für Osama bin Laden

Islamabad – Die Rache kam schnell: Gut eine Woche nach der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden in Pakistan starben mindestens 80 Menschen bei einem Selbstmordattentat auf ein Trainingslager des pakistanischen Militärs, etliche wurden verletzt. Zwei Attentäter sprengten sich am Freitagmorgen vor einem Armee-Stützpunkt im nordwestlichen Charsadda in die Luft, als ein Teil der Rekruten gerade das Lager verließ. mehr...

14.05.2011 | Politik

Abstimmung über Sterbetourismus

Genf – Die Reise nach Zürich endet mit dem Tod: Seit 1999 machten sich über 590 lebensmüde Deutsche auf den Weg in den größten Schweizer Kanton, um mit Hilfe des Sterbehilfevereins Dignitas Suizid zu verüben. Auch Amerikaner, Israelis und Australier buchten bei Dignitas einen Termin mit dem Tod. mehr...

14.05.2011 | Kultur

Zur Person

Max Frisch wurde am 15. Mai 1911 als Sohn des Architekten Franz Bruno Frisch und dessen Frau Karolina Bettina Frisch, geb. mehr...
Michel Piccoli in Cannes bei der Präsentation seines Films „Habemus Papam“, in dem er die Titelrolle spielt.

14.05.2011 | Kultur

Auch ein Papst träumt von der Palme

Schon wieder wird das Filmfestival von Cannes totgesagt. Dennoch präsentiert es sich putzmunter mehr...

14.05.2011 | Kultur

Das Museum als Geisterbahn

Was als sinnvolle, Zeitgemäßere Präsentation begann, hat sich nun zum lärmenden Rummelplatz verselbständigt. mehr...

14.05.2011 | Kommentar

Aufschwung für alle

Die deutsche Konjunktur ist seit rund eineinhalb Jahren ein Garant für gute Nachrichten. Das Wirtschaftswachstum fällt regelmäßig besser aus als erwartet. mehr...

14.05.2011 | Leitartikel

Zurück auf Los

Westerwelle geht, Rösler kommt: Die FDP versucht den Neuanfang. Ihr bleibt nichts anderes übrig. mehr...

14.05.2011 | Wirtschaft

H. C. Starck will an die Börse

Laufenburg/Goslar (von) Die Eigentümer der H. C. mehr...

14.05.2011 | Politik

Das Ende einer Ära

Die FDP verabschiedet ihren VorsitzendenBasis hält sich mit Kritik an Westerwelle zurückPhilipp Rösler soll die Partei aus der Krise führen mehr...
Kein leichter Gang für den Außenminister: Guido Westerwelle verlässt nach seiner Abschiedsrede als Parteichef in Rostock das Podium.

14.05.2011 | Politik | (1)

Zum Abschied ein leises Sorry

Bewegende Momente beim Parteitag in Rostock: Guido Westerwelle übergibt die FDP an Philipp Rösler. Die Diskussion um das Außenministerium war rasch vom Tisch. mehr...
Mario Draghi

14.05.2011 | Wirtschaft

Falke und Pragmatiker

Mario Draghi gilt als ruhiger und nachdenklicher Geldpolitiker, der auf Preisstabilität ausgerichtet ist mehr...

14.05.2011 | Wirtschaft

Die Probleme im Hintergrund

Die Benennung des Italieners Mario Draghi zum Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) würde gleich mehrere ungeschriebene Regeln des Länderproporzes verletzen.Die Regeln: Der Länderproporz verlangt, dass jedes Land höchstens einmal im sechsköpfigen EZB-Direktorium vertreten ist – und jedes große Land mindestens einmal. Mit Lorenzo Bini Smaghi ist bereits ein Italiener im EZB-Direktorium. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)