Mein
Mancher wird sich wundern, dass das Bier erst auf dem vierten Rang auftaucht. Im Hintergrund erkennt das geografisch geschulte Auge den Berliner Fernsehturm. Im Vordergrund eine Maß Bier. Dabei rückt der Bierkonsum seit drei Jahrzehnten in Deutschland etwas in den Hintergrund. Auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ging der Absatz deutscher Brauereien im Inland um 2,4 Prozent zurück. Für 2011 ergab sich ein Pro-Kopf-Verbrauch von 107,2 Litern. Dies entspricht immerhin circa 0,3 Litern pro Tag.

13.08.2012 | Wirtschaft

So löschen die Deutschen ihren Durst

Ob an heißen Sommer- oder kühlen Wintertagen, das richtige Getränk zur richtigen Zeit kann unser Wohlbefinden erheblich steigern. mehr...
Zitterspinne

13.08.2012 | Baden-Württemberg

Das große Krabbeln

In unseren Wohnungen leben wir nicht allein. Viele kleine Tierchen sind unsere oft unsichtbaren Untermieter - aber längst nicht alle sind schädlich. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Krabbler vor. mehr...
Wildkatze

13.08.2012 | Leseraktion

Geheimnisse der Natur:
Ihre Bilder und Fragen!

Machen Sie mit bei der großen Sommer-Serie "Geheimnisse der Natur". Schicken Sie uns Ihre Naturfotos und stellen Sie Fragen rund um Naturthemen. Wir suchen Experten, die die Antwort wissen. mehr...
Das gelb-orange Licht der Straßenbeleuchtung sorgt für einen rötlich schimmernden Nachthimmel. Foto: Britta Pedersen

13.08.2012 | Berlin (dpa)

Rot ist das neue Schwarz: Nachthimmel verändert sich

Schwarz war gestern, Rot ist aktuell - und die Farbe des Nachthimmels wird sich nach Einschätzung Berliner Forscher weiter ändern. mehr...
Die Bimssteine, die sich nach dem Ausbruch des Unterwasservulkanas gebildet hatten, trieben in Massen im Südpazifik. Foto: New Zealand Defense Force

13.08.2012 | Wellington (dpa)

Im Pazifik treibende Bimssteine stammen aus Unterwasservulkan

Das Rätsel um die über tausende Quadratkilometer im Südpazifik treibenden Bimssteinstücke ist gelöst: Eine lange Serie von kleineren Erdbeben hat zwischen Neuseeland und Tonga einen bislang schlafenden Unterwasservulkan geweckt, berichtete ein Wissenschaftler des neuseeländischen Instituts für Geo- und Kernforschung (GNS Science). mehr...

13.08.2012 | Politik

Mehr als nur ein paar Steine

Wie eine rätselhafte Sphinx blickte sie auf die Besucher des Pergamonmuseums in Berlin. Die große schwarze Göttin von Aleppo, eine gewaltige archaische Statue, die seit drei Jahrtausenden Menschen zum Nachdenken bringt. mehr...
In dem Dorf im Nordwesten des Irans steht nach dem Erdbeben kaum noch ein Haus. Foto: Abedin Taherkenareh

13.08.2012 | Teheran (dpa)

Beben im Iran: Teheran lehnt internationale Hilfe ab

Das schwere Doppelbeben im Nordwesten Irans hat mehr Menschen das Leben gekostet als befürchtet. Mindestens 308 Einwohner starben, wie Einsatzleiter Hassan Kadami am Montag in Teheran sagte. Es gebe kaum noch Hoffnung, Überlebende in den Trümmern zu finden. mehr...

13.08.2012

Problem Sicherheit

Umstritten ist die Frage, wie sicher die NFC-Technologie ist. Verbraucher wurden von Meldungen aufgeschreckt, dass die Daten des Kunden von den neuen NFC-Kreditkarten unverschlüsselt an die Terminals in den Geschäften gesendet werden. mehr...

13.08.2012 | Politik

Radikaler Sparer an Romneys Seite

Mit einem radikalen Sparer als Vizekandidaten fordert der republikanische Präsidentenbewerber Mitt Romney Amtsinhaber Barack Obama bei der US-Wahl im November heraus. Romney stellte den wirtschaftsliberalen Kongressabgeordneten Paul Ryan als seinen „Running Mate“ vor. mehr...

13.08.2012 | Politik

Auf Tour

Seniorin auf Beutezug: Eine 91-Jährige hat in einem Drogeriemarkt im niedersächsischen Northeim Kosmetika und Hygieneartikel gestohlen. Die Seniorin verstaute das Diebesgut nach Polizeiangaben in ihrer Jackentasche und in einem Beutel an ihrem Rollator. mehr...

13.08.2012 | Politik

Angriffsfläche

Mitt Romney und Paul Ryan: Hat der republikanische US-Präsidentschaftskandidat die richtige Wahl für seinen Vize getroffen? Ryan gilt zwar als neuer Star unter Amerikas Konservativen. mehr...

13.08.2012 | Politik

Im Vorwahlkampf

Hat der Mann nicht Babypause? Anders als er es angekündigt hatte, denkt Sigmar Gabriel nicht daran, drei Monate zu Hause zu sitzen und dem Nachwuchs die Windeln zu wechseln. mehr...

13.08.2012

Verkauf ausgeschlossen

Fast alle Anbieter schließen die Weitergabe von Computerspielen als Download aus. Die rechtliche Lage ist bisher ungeklärt mehr...

13.08.2012

Große Pläne mit kleinen Chips

Im Auto verbindet sich das Handy automatisch mit der Freisprecheinrichtung. Auf dem Nachttisch abgelegt, aktiviert es Lautlosmodus und Wecker. mehr...

13.08.2012 | Baden-Württemberg

Fische verenden in giftigem Abwasser

Im Freiburger Kronenmühlebach ist es nach Angaben der Behörden zu einem Fischsterben gekommen. Vermutlich wurden im Bereich des Stadtteils Haslach giftige Abwässer in den Bach eingeleitet. mehr...

13.08.2012 | Baden-Württemberg

Schwimmerin gerät in Fischernetz und ertrinkt

Eine 66-jährige Frau ist beim Baden im Bodensee in ein Fischernetz geraten und ertrunken. Sie sei am frühen Morgen nicht weit vom Kurgarten in Überlingen ins Wasser gegangen und in den See hinausgeschwommen, teilte die Polizei mit. mehr...

13.08.2012 | Politik

Gabriel bringt sich in Stellung

Der SPD-Chef meldet sich zu einer Reihe von Themen zu Wort, lässt die Frage der Kanzler-Kandidatur aber weiterhin offen mehr...
Will für die Grünen als Spitzenkandidat in den Wahlkampf 2013 ziehen: Fraktionschef Jürgen Trittin.

13.08.2012 | Politik

Trittin meldet Ansprüche an

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin will als Spitzenkandidat seiner Partei in die Bundestagswahl 2013 ziehen. Als zweiter Spitzenpolitiker nach Parteichefin Claudia Roth erklärte er offiziell seine Bereitschaft. mehr...
Die Mauer ist gefallen. Als unüberwindlich scheint aber für viele noch immer die Mauer im Kopf.

13.08.2012 | Kultur

Ansichten einer zersplitterten Generation

Warum junge Ostdeutsche, die nach der Wende aufgewachsen sind, noch an ihrer Herkunft gemessen werden. 33 von ihnen geben Antworten in einem Buch mehr...

13.08.2012 | Politik

Das Weltkulturerbe ist häufig durch Konflikte bedroht

Mali: Erst in der vergangenen Woche setzte die UNESCO die Moscheen, Mausoleen und Friedhöfe von Timbuktu sowie das Grabmal von Askia auf die rote Liste des gefährdeten Weltkulturerbes. Dort werden Stätten aufgenommen, die durch Krieg oder Naturkatastrophen, Verfall oder neue Projekte gefährdet sind. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)