Mein
Vom Haus Fürstenberg in die Staatsgalerie Stuttgart: Das Land Baden-Württemberg hat für 11,8 Millionen Euro bedeutende Werke des „Meisters von Meßkirch“ gekauft. Eines davon ist der „Wildensteiner Altar“, vor dem sich (von links) Landeskunstministerin Theresia Bauer, die Direktorin der Staatsgalerie Christiane Lange und Kunststaatssekretär Jürgen Walter versammelt haben.

09.01.2013 | Kultur | (4)

Fürstenberg: Land kauft Kunst für 11,8 Millionen Euro ab

Das Adelshaus Fürstenberg verkauft Tafeln des Meister von Meßkirch im Wert von 11,8 Millionen Euro an Baden-Württemberg und den Mäzen Würth. mehr...
Die braunen Augen der britischen Schauspielerin Helena Bonham-Carter und die blauen Augen der US-Schauspielerin Michelle Pfeiffer. Foto: Tim Brakemeier

09.01.2013 | Prag (dpa)

Vertrauen in Menschen mit braunen Augen ist größer

Menschen mit braunen Augen wirken vertrauenswürdiger als solche mit blauen. Das hat ein tschechisches Forscherteam in Versuchen herausgefunden. mehr...
Baby-Haie in Eiern verhalten sich still und unauffällig, wenn sich Räuber den Embryonen nähern. Foto: Ryan Kempster

09.01.2013 | Sydney/Berlin (dpa)

Schutz vor Raubfischen: Haifisch-Babys stellen sich tot

Kleiner Hai ganz groß: Wenn Feinde sich nähern, wissen sich Hai-Embryos zu helfen. Sie sind still, bis die Gefahr vorbei ist. mehr...
Amazon schaffte tausende unbefristete Stellen. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv

09.01.2013 | Pforzheim (dpa/lsw)

Amazon schafft bundesweit 2000 feste Stellen

Der Internet-Handelsriese Amazon hat zum Jahreswechsel bundesweit 2000 Mitarbeiter in seinen acht Logistikzentren unbefristet eingestellt. In Pforzheim wurden 350 Mitarbeiter unbefristet übernommen, wie eine Sprecherin den «Stuttgarter Nachrichten» (Donnerstag) mitteilte. mehr...
ARCHIV - Das Logo der Londoner U-Bahn ist am 02.11.2010 in London vor dem Big Ben zu sehen. Sie hassen und sie lieben sich - die Londoner und ihre «Tube». Am 10. Januar vor 150 Jahren fuhr vom Bahnhof Paddington nach Farringdon die erste U-Bahn der Welt. Heute hat London mit mehr als 400 Kilometern das zweitgrößte U-Bahn-Streckennetz. Foto: Andy Rain/dpa (zu dpa-Korr.: «Legende im Untergrund: Londoner U-Bahn wird 150 Jahre» vom 04.01.2013)  +++(c) dpa - Bildfunk+++

09.01.2013 | London

Kurioses aus der Anfangszeit der Londoner U-Bahn

Für viele Menschen ist es auch heute noch eher unangenehm sich unterirdisch fortzubewegen. Kein Vergleich jedoch zu den Zuständen, die vor 150 Jahren in den Londoner U-Bahn-Schächten herrschten. Einige der Kuriositäten haben wir in unserer Text-Klick-Strecke zusammengestellt. mehr...
Jack Lew soll angeblich US-Finanzminister werden. Foto: Jim Lo Scalzo

09.01.2013 | Washington (dpa)

Obamas Stabschef Lew soll Finanzminister werden

US-Präsident Barack Obama will nach Informationen des «Wall Street Journal» seinen Stabschef Jacob Lew zum neuen Finanzminister ernennen. Dies berichtete das Blatt unter Berufung auf nicht genannte Quellen aus der demokratischen Partei. mehr...
Pola Kinski wirft ihrem Vater, dem Schauspieler Klaus Kinski posthum vor, sie jahrelang missbraucht haben. Foto: Wolfgang Langenstrassen

09.01.2013 | Berlin (dpa)

Schwere Vorwürfe: Kinski soll Tochter missbraucht haben

Schauspieler Klaus Kinski soll sich jahrelang an seiner ältesten Tochter Pola vergangen haben. «Mein Vater hat mich in meiner Kindheit sexuell missbraucht», sagte die heute 60-Jährige der dpa. mehr...
Dieser Versuchung konnte Wirtschafts-Ressortleiter Peter Ludäscher nicht lange widerstehen. Er sticht dem Wahlbürger die Politikprojekte in den Körper.

09.01.2013 | Region

Voodoo-Zauber für Hobby-Politiker

Die "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" (INSM) beschenkte Journalisten und lud sie ein, Politiker zu spielen und die Bürger zu piesacken. Das probiert unser Ressortleiter Wirtschaft Peter Ludäscher gerne aus. mehr...
David Bowie meldet sich zurück. Foto: Maurizio Gambarini

09.01.2013 | Kultur

David Bowie nach 10 Jahren mit neuer Single

Ein Jahrzehnt mussten seine Fans warten, nun kehrt Popstar David Bowie mit seiner Single Where Are We Now? in die Musikwelt zurück. Das dazugehörige Video drehte das Idol der siebziger Jahre in seiner damaligen Wahlheimat Berlin. mehr...
Rastlose FDP-Spitze: Philipp Rösler und der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle. Foto: Bernd Weißbrod

09.01.2013 | Berlin (dpa)

Forsa-Umfrage: FDP stürzt auf zwei Prozent

Schock für die FDP kurz vor der Niedersachsen-Wahl: Die Liberalen stürzen in einer neuen Umfrage auf nur noch zwei Prozent ab. Offensichtlich ist das die Quittung für die seit Wochen anhaltende Führungsdebatte um Parteichef Philipp Rösler. mehr...
Ob in der Badewanne oder beim Spülen des Geschirrs - sind die Hände längere Zeit unter Wasser, werden die Finger schrumpelig. Foto: Patrick Pleul

09.01.2013 | London (dpa)

Schrumpelfinger greifen feuchte Gegenstände besser

Mit aufgeweichten, schrumpeligen Fingern lassen sich feuchte Gegenstände schneller greifen und transportieren als mit trockenen. Dies berichten Wissenschaftler um Kyriacos Kareklas von der Newcastle Universität in den «Biology Letters» der britischen Royal Society. mehr...
Eine Nachtaufnahme vom 04.01.2013 zeigt den Eingangsberich zu den SLK-Kliniken am Gesundbrunnen in Heilbronn.

09.01.2013 | Heilbronn

„Dr. Frankenstein“ praktizierte deutschlandweit

In den Niederlanden war der Mediziner in den größten medizinischen Strafprozess des Landes verwickelt. Dann kam heraus, dass er in Heilbronn weiter Patienten behandelte. Doch damit nicht genug: Der Neurologe praktizierte deutschlandweit. mehr...
SLK-Kliniken in Heilbronn: Auch hier hatte «Dr. Frankenstein» gearbeitet, bis er gefeuert wurde.

09.01.2013 | Heilbronn

Ein trübes Licht auf den Zustand der Kliniken

In den Niederlanden hat ein Neurologe schwere Fehler gemacht und ist in den größten medizinischen Strafprozess des Landes verwickelt. Er behandelte auch in Deutschland. SÜDKURIER-Redakteurin Birgit Hofmann sieht die Kliniken in der Pflicht. mehr...
So kommentierte FDP-Mann Hans-Joachim Otto das Ehe-Aus bei Wulffs.

09.01.2013 | Berlin | (4)

FDP-Mann lästert bei Twitter über Ehe-Aus bei Wulff

Staatssekretär Hans-Joachim Otto (FDP) hat bei Twitter seinen Senf zur Trennung von Bettina und Christian gegeben. Demnach hält er sie für das Problem. mehr...
Immer mal wieder tauchen Spekulationen über ein günstigeres iPhone auf, mit dem Apple vor allem seinen Marktanteil in den boomenden Schwellenländern ausbauen könnte. Foto: Peter DaSilva

09.01.2013 | New York (dpa)

US-Medien: Apple arbeitet an billigerem iPhone

Die jahrelangen Gerüchte über ein billigeres iPhone bekommen neuen Auftrieb. Apple könne eine Einstiegsvariante Ende dieses Jahres auf den Markt bringen, berichteten das «Wall Street Journal» und die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. mehr...
Nur noch 2 Prozent gibt es in den aktuellen Umfragen für die FDP. Ein echter Grund zur Sorge für Parteichef Rösler.

09.01.2013 | Berlin

Neue Umfrage ist ein Debakel für die FDP

Die Schlagzeilen zum Führungsstreit in der FDP lassen die Partei in der Wählergunst abstürzen. Nur noch zwei Prozent bekommt sie nach neuesten Umfragen. Freuen darf sich die CDU. mehr...
Der Schweizer Friedensaktivist Max Daetwyler, hier auf einer Fotografie aus dem Jahre 1963 von Bruno Kirchgraber, archiviert in der Fotostiftung Schweiz, ist Protagonist der Ausstellung „Was wa(h)r“ von Patrick Kull im Kunstraum Kreuzlingen.

09.01.2013 | Kultur

Mit der Fahne gegen den Wind

Patrick Kull setzt sich im Kunstraum Kreuzlingen mit dem Friedensaktivisten Max Daetwyler auseinander. Und der Klangkünstler Rudy Decelière bringt Unhörbares zum Klingen mehr...
Eine Besucherin des Kunsthauses Bregenz studiert in Gips gestempelte Linien, minimalistische Werke des österreichischen Künstlers Florian Pumhösl.

09.01.2013 | Kultur

Spiel mit Linien, Licht und Architektur

Florian Pumhösl provoziert im Kunsthaus Bregenz mit einer kargen, aber wohldurchdachten Inszenierung mehr...

09.01.2013 | Politik

Feierabend

Die Party ist vorbei. Endgültig. mehr...

09.01.2013 | Wirtschaft

Mehr als Geld

Die Zahlen sind entlarvend: Fünf Jahre nach dem Ausbruch der Krise spalten die unterschiedlichen Verhältnisse die EU in Nord und Süd. So deutlich wie in den neuen Zahlen der EU-Kommission ist die sich immer schneller drehende Spirale aus Arbeitslosigkeit und Armut noch nicht herausgearbeitet worden. mehr...
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)