Nachrichten

Mein

08.08.2011

Finanzkrise erschüttert die Welt

Die Schuldenkrise in Europa und den USA verunsichert die Anleger. An den Börsen fallen weltweit die Kurse. Die Amerikaner haben ihre hohe Kreditwürdigkeit eingebüßt - verschuldet durch einen Machtkampf zwischen Demokraten und Republikanern. Aber auch die Politiker in Europa reden nicht immer mit einer Stimme und tragen zur Verunsicherung bei. Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Dossier. mehr...
<strong>SCHWARZER MONTAG 1987:</strong> Der sogenannte «Schwarze Montag» am 19. Oktober 1987 war der erste Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Dow Jones-Index fiel innerhalb eines Tages um 22,6 Prozent. Der Sturz breitete sich auf alle wichtigen internationalen Handelsplätze aus. Der Dow-Jones-Index hatte sich zuvor innerhalb von zwei Jahren verdoppelt. Die US-Wirtschaft wurde durch eine hohe Inflation und einen Verfall des Dollar geprägt.  Einen konkreten Anlass für den Zusammenbruch gab es nach Einschätzung von Ökonomen nicht. Verschärft wurde der Kurssturz durch die zunehmende Automatisierung des Handels. Der Markt erholte sich jedoch relativ schnell von dem Einbruch. Bereits 15 Monate später hatte der Dow Jones sein Niveau vor dem Börsencrash erreicht. Die US- Notenbank reagierte mit Zinssenkungen. Das Wirtschaftswachstum wurde durch den Einbruch kaum beeinträchtigt.

08.08.2011 | Berlin | (6)

Börsen-Crash - wenn Kurse in die Tiefe stürzen

Bei Börsianern hat sich das englische Wort crash (Absturz, Unfall, Krach) als Bezeichnung für einen plötzlichen und dramatischen Kurssturz durchgesetzt. Als Paradebeispiel gilt der Zusammenbruch der New Yorker Börse 1929. Damals löste der „Schwarze Freitag“ die Weltwirtschaftskrise aus. SÜDKURIER Online hat für Sie einen Überblick der historischen Börsencrashs in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie rechts.

mehr...

08.08.2011 | NEW YORK (dpa-AFX)

Devisen: Euro pendelt um 1,42 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist am Montag im US-Handel um die Marke von 1,42 US-Dollar gependelt. Nach der Abstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) stand die Gemeinschaftswährung zuletzt bei 1,4209 Dollar. mehr...

08.08.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 8.08.2011 um 17:57 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 8.08.2011 um 17:57 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). mehr...

08.08.2011 | Moskau (dpa)

Russische Börse fast 8 Prozent im Minus

Der russische Aktienmarkt hat die neue Börsenwoche mit schweren Kurseinbrüchen begonnen. Der RTS-Index des Computerhandels in Moskau endete am Montag mit minus 7,84 Prozent bei 1657,77 Punkten. mehr...

08.08.2011 | Berlin

Vermögen auf der Bank durch Einlagensicherung geschützt

Angesichts der Turbulenzen an den Börsen machen sich viele Sparer Sorgen um ihr Geld auf der Bank. Manche Ängste sind da bei aber unbegründet. mehr...
<strong>SCHWARZER MONTAG 1987:</strong> Der sogenannte «Schwarze Montag» am 19. Oktober 1987 war der erste Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Dow Jones-Index fiel innerhalb eines Tages um 22,6 Prozent. Der Sturz breitete sich auf alle wichtigen internationalen Handelsplätze aus. Der Dow-Jones-Index hatte sich zuvor innerhalb von zwei Jahren verdoppelt. Die US-Wirtschaft wurde durch eine hohe Inflation und einen Verfall des Dollar geprägt.  Einen konkreten Anlass für den Zusammenbruch gab es nach Einschätzung von Ökonomen nicht. Verschärft wurde der Kurssturz durch die zunehmende Automatisierung des Handels. Der Markt erholte sich jedoch relativ schnell von dem Einbruch. Bereits 15 Monate später hatte der Dow Jones sein Niveau vor dem Börsencrash erreicht. Die US- Notenbank reagierte mit Zinssenkungen. Das Wirtschaftswachstum wurde durch den Einbruch kaum beeinträchtigt.

08.08.2011 | Berlin | (6)

Börsen-Crash - wenn Kurse in die Tiefe stürzen

Bei Börsianern hat sich das englische Wort crash (Absturz, Unfall, Krach) als Bezeichnung für einen plötzlichen und dramatischen Kurssturz durchgesetzt. Als Paradebeispiel gilt der Zusammenbruch der New Yorker Börse 1929. Damals löste der „Schwarze Freitag“ die Weltwirtschaftskrise aus. SÜDKURIER Online hat für Sie einen Überblick der historischen Börsencrashs in einer Bildergalerie zusammengestellt.

mehr...

08.08.2011 | Berlin (dpa/tmn)

Hersteller planen universelle 3D-Shutter-Brille

Aktive 3D-Brillen sollen bald auch geräteübergreifend funktionieren. Bis Ende des Jahres wollen Panasonic, Samsung und Sony einen einheitlichen Standard für die sogenannte Shutter-Technologie entwickeln. mehr...

08.08.2011 | FRANKFURT (dpa-AFX)

Devisen: Euro rutscht nach US-Abstufung unter 1,42 Dollar

Der Kurs des Euro ist am Montag nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) deutlich gefallen und wieder unter die Marke von 1,42 US-Dollar gerutscht. mehr...
ePerso mit Lesegerät: Die Sicherheitslücke betrifft eine Begleit-Software, die viele Nutzer installiert haben. (Bild: dpa)

08.08.2011 | Berlin (dpa)

Sicherheitslücke bei Begleit-Software für ePerso

Wieder in der Kritik: Ein Computerexperte hat eine weitere Sicherheitslücke bei der Online-Identifizierung mit dem neuen elektronischen Personalausweis aufgedeckt. Betroffen ist eine Begleit-Software. mehr...
Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag unter die Marke von 6000 Punkten gefallen.

08.08.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Dax rutscht unter 6000-Punkte-Marke

Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag unter die Marke von 6000 Punkten gefallen. Am Nachmittag gab das Börsenbarometer um 3,95 Prozent auf 5989,66 Punkte nach. Nach einem leichten Plus am Morgen war der Dax im weiteren Handelsverlauf immer weiter ins Minus gerutscht. mehr...

08.08.2011 | New York (dpa)

Talfahrt an US-Börsen geht weiter

Die Talfahrt an den US-Börsen hat sich am Montag wegen der gesenkten Kreditwürdigkeit der Vereinigten Staaten fortgesetzt. mehr...
Auch die Tage von Eva Longoria als eine der verzweifelten Serienhausfrauen sind gezählt.

08.08.2011 | Los Angeles/New York (dpa)

«Desperate Housewives»: 2012 Schluss auf ProSieben

Der US-Sender ABC hat den «Desperate Housewives» das Aus angekündigt: Die auch in Deutschland populäre Fernsehserie vom Vorstadtleben in der «Wisteria Lane» soll mit der bevorstehenden achten Staffel zu Ende gehen. mehr...
Achten auf Seriosität: Details wie die Zahlungsweise oder das Impressum sind den meisten Online-Shoppern wichtig. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)

08.08.2011 | Hamburg (dpa/tmn)

Online-Shopper achten auf das Kleingedruckte

Verbraucher achten beim Einkaufsbummel im Internet vor allem auf Details wie Zahlungsweise oder Impressum. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts Ears and Eyes hervor. mehr...

08.08.2011 | FRANKFURT (dpa-AFX)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,4225

Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4225 (Freitag: 1,4155) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7030 (0,7065) Euro. mehr...
Die Schuldenkrise im Euroraum bringt die Europäische Zentralbank erneut in Zugzwang.

08.08.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Hintergrund: So steuert die EZB durch die Schuldenkrise

Die Schuldenkrise im Euroraum bringt die Europäische Zentralbank erneut in Zugzwang. Das Vertrauen der Märkte in die Kreditwürdigkeit Italiens und Spaniens war zuletzt rapide gesunken, die Finanzierung wurde immer teurer. mehr...
Containerterminal in Shanghai: Der chinesische Handelsüberschuss zählt schon lange zu den ungelösten Probleme der Weltwirtschaft.

08.08.2011 | Peking (dpa)

Analyse: China und USA - voneinander abhängig

China attackiert die «Schuldensucht» der USA, müsste sich aber eigentlich an die eigene Nase packen. Denn auf eine ähnlich ungesunde Weise ist China selbst abhängig von seinen exzessiven Exporten in die USA. mehr...

08.08.2011 | Brüssel (dpa)

EU begrüßt Beruhigung der Märkte

Die EU-Kommission hat die Reaktionen der Weltgemeinschaft zur Eindämmung der Turbulenzen an den Märkten begrüßt. mehr...
Die Tochter von David und Victoria kam am 10. Juli in Los Angeles zu Welt.

08.08.2011 | London (dpa/pe)

Liebe zu Harper Beckham geht unter die Haut

Victoria Beckham (37) hat jetzt ein weiteres Schwarzweiß-Foto von ihrer kleinen Tochter via Twitter ins Web gestellt. Darauf sieht man die am 10. Juli in Los Angeles geborene Harper Seven in den Armen ihres Vaters, des britischen Fußball-Profi David Beckham (36). mehr...
Ein Händler schaut in der Börse in Frankfurt am Main voller Sorge auf seine Monitore.

08.08.2011 | Frankfurt/Berlin (dpa)

Analyse: Warum Börsentrends manchmal irrational wirken

Ein Großkonzern meldet einen Gewinnsprung - doch der Aktienkurs bricht ein. Ein Forschungsinstitut sagt einen Konjunktureinbruch voraus - aber an der Börse interessiert sich kaum einer dafür. Reaktionen auf dem Parkett zu verstehen, ist manchmal schwer. mehr...
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014