Mein
Andreas Hupe, kaufmännischer Leiter des Tuttlinger Medizintechnik-Unternehmens Gebrüder Martin, an seinem Arbeitsplatz. Auf dem Bildschirm ein Auto-Klassiker. B

02.07.2011 | Tuttlingen

„Jeden Tag werden die Karten neu gemischt“

Tuttlingen – „Das ist das Schöne an der Personalarbeit: Jeden Tag werden die Karten neu gemischt.“ Andreas Hupe weiß, wovon er spricht. Seit zehn Jahren ist er kaufmännischer Leiter des Medizintechnik-Unternehmens Gebrüder Martin GmbH & Co KG in Tuttlingen. mehr...

01.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

US-Konjunkturdaten treiben Dax wieder über 7400 Punkte

Der Dax hat am Freitag nach überraschend starken US-Konjunkturdaten seine jüngsten Gewinne ausgebaut. Erstmals seit Mitte Mai schloss der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 7400 Punkten. mehr...

20.07.2011 | Berlin

Hilfe für Afrika: Hier können Sie spenden

Viele verschiedene Organisationen sind in der Hilfe in Afrika engagiert. Die folgenden Organisationen, die das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) erhalten haben, konzentrieren sich auf Entwicklungszusammenarbeit in der Landwirtschaft: mehr...
Roses float in a fountain in Oslo, Norway, 26 July 2011. The bombing of government buildings in Oslo and the subsequent shooting spree at a political youth camp on Utoya island on 22 July 2011 have claimed 76 lives. Photo: Joerg Carstensen dpa  +++(c) dpa - Bildfunk+++

26.07.2011

Anschläge in Norwegen

Der Massenmord eines offensichtlich verwirrten Rechtsradikalen an fast 100 wehrlosen Menschen in Norwegen hat die Welt erschüttert. Der 32-jährige Anders Behring Breivik richtete am 22. Juli 2011 auf einer kleinen Ferieninsel nahe Oslo ein grauenhaftes Blutbad an. Zuvor hatte er im etwa 40 Kilometer entfernten Oslo mit einer selbstgebauten Autobombe Teile der Innenstadt in eine Trümmerlandschaft verwandelt. mehr...
(Symbolbild)

24.07.2011 | Bad Säckingen

Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Ein 40 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße von Bad Säckingen in Richtung Rippolingen ums Leben gekommen. mehr...

31.07.2011 | Washington (dpa)

Reid: Noch wichtige Fragen zu klären

Im Finale des US-Schuldenstreits haben die Parteien ungeachtet der jüngsten Fortschritte bis Sonntagmittag (Ortszeit) noch keine feste Vereinbarung erzielt. «Aber wir sind vorsichtig optimistisch, dass eine Einigung erzielt werden kann». mehr...

31.07.2011 | Washington (dpa)

Hintergrund: So könnte ein Kompromiss aussehen

Der mögliche Kompromiss, über den Demokraten und Republikaner am Sonntag verhandelten, hat nach Medienberichten folgende Kernpunkte: mehr...

31.07.2011 | Washington (dpa)

Hintergrund: Zahlungsunfähigkeit - was dann?

Millionen Amerikaner zittern vor einer möglichen Zahlungsunfähigkeit der USA. Zwar streiten Experten über das genaue Ausmaß einer Staatspleite. Doch in groben Zügen sind sie sich über die Folgen einig. mehr...
Senator Mitch McConnell schlug am Sonntagnachmittag optimistischere Töne an.

31.07.2011 | Washington (dpa)

Analyse: Silberstreif im Schuldenstreit -Viele Hürden

Es ist wie eine Achterbahnfahrt für alle Beteiligten. Am Wochenende zeigten die Republikaner erstmals im dramatischen Tauziehen um das US-Schuldenlimit plötzlich Optimismus. mehr...
US-Präsident Bill Clinton zeigt am 25.10.1995 auf eine Tafel, die anzeigt, wie unter seiner Regierung das US-Haushaltsdefizit in den letzten drei Jahren gut um die Hälfte gesunken ist.

31.07.2011 | Washington/Berlin (dpa)

Analyse: Amerikas Dauer-Zoff um Schulden

Am Ende ging nichts mehr. So sehr hatten sich vor 16 Jahren US-Präsident Bill Clinton und die republikanische Führung des Kongresses um Haushalt und Schuldenlimit ineinander verbissen, dass die Regierung einfach dichtmachte. mehr...
Vom Ausgang der Schuldenkrise hängen auch Obamas Chancen für eine Wiederwahl ab.

31.07.2011 | Washington (dpa)

Obamas schwierige Rolle: Akteur oder Zuschauer?

Barack Obama hat nicht immer eine glückliche Figur im US-Finanzstreit gemacht. Erst wollte er in direkten Verhandlungen mit Kongressführern einen Deal erzwingen - und scheiterte. Dann stand er plötzlich abseits. Die Musik spielte im Parlament - und der Präsident schaute zu. mehr...
Machtzentrum in Washington: Blick auf die Westfront des Capitol Hill.

31.07.2011 | Washington (dpa)

Hoffnung im US-Finanzstreit - Angeblich einig über «Rahmen»

Im US-Schuldendrama hat sich kurz vor Ablauf der Frist erstmals ein Durchbruch abgezeichnet. Nach Medienberichten wurde am Sonntag eine vorläufige Einigung über eine «Rahmenvereinbarung» zur Abwendung einer drohenden Staatspleite erzielt. mehr...

30.07.2011 | Berlin (dpa)

BGA-Präsident Börner: «Null Verständnis für USA»

Die deutsche Exportwirtschaft hat die amerikanische Politik wegen des Schuldenstreits vor einem dramatischen Vertrauensverlust in der Welt gewarnt. Als wirtschaftliche Supermacht hätten die USA eine besondere Verantwortung: mehr...
Die Hauptakteure in US-Schuldenstreit: (v.l.o.n.r.u.) Eric Cantor, John Boehner, Barack Obama, Mitch Mcconnell, Joe Biden, Harry Reid, Nancy Pelosi und Timothy Geithner. (Archivbilder)

31.07.2011 | Washington (dpa)

Hintergrund: Hauptdarsteller im US-Schuldenstreit

Im Streit um die Erhöhung des US- Schuldenlimits prallen selbstbewusste Akteure aufeinander: mehr...
Ende einer Ära: Absolut sichere US-Staatsanleihen wird es möglicherweise bald nicht mehr geben. (Archivbild)

30.07.2011 | Frankfurt/Main (dpa)

Studie: Ära sicherer US-Staatsanleihen geht zu Ende

Die Ära «absolut sicherer» US-Staatsanleihen neigt sich nach Einschätzung der italienischen Großbank Unicredit ihrem Ende zu. mehr...

30.07.2011 | Washington (dpa)

Boehners Dilemma - Rebellion im eigenen Lager

So drastisch drückt sich der US-Republikaner John Boehner selten aus. «Kriegt Eure Ärsche hoch», forderte der Spitzenmann der Republikaner Parteikollegen vor einer möglicherweise vorentscheidenden Abstimmung im Schuldenstreit unmissverständlich auf. mehr...
Die radikale Tea-Party-Bewegung kann ihre Anhänger mobilisieren wie kaum eine andere Organisation in den USA. (Archivbild)

30.07.2011 | Berlin (dpa)

Die «Tea Party»-Bewegung in den USA

Die erzkonservative «Tea Party»-Bewegung in den USA macht Stimmung gegen einen nach ihrer Ansicht übermächtigen Staat. Die überparteiliche Bewegung am rechten Rand der Republikaner läuft Sturm gegen den wachsenden Schuldenberg und lehnt Steuererhöhungen strikt ab. mehr...
Dem Republikaner John Boehner sitzt im US-Schuldenstreit die Tea Party im Nacken. (Archivbild)

30.07.2011 | Washington (dpa)

Hoffen und Bangen im US-Schuldendrama

Den USA droht in wenigen Tagen die finanzielle Bankrotterklärung. Doch die politischen Kontrahenten verweigern sich weiter einer Einigung. Unter Zeitdruck wird hinter den Kulissen gerungen - eine Nachtsitzung im Senat könnte Hoffnung bringen. mehr...
Barbara Nüssel als Mephisto in Nicolas Stemanns knapp neunstündiger Inszenierung von Goethes „Faust“ bei den Salzburger Festspielen.

30.07.2011 | Kultur

Goethe macht's möglich

Nicolas Stemann inszeniert für die Salzburger Festspiele den ganzen „Faust“. Neun Stunden Welttheater mehr...
Ist Breivik ein „christlicher Fundamentalist“? Vieles spricht dagegen.

30.07.2011 | Politik | (1)

Der Anti-Christ von Oslo

In ersten Analysen wurde der Mörder von Oslo als „christlicher Fundamentalist“ bezeichnet. Er ist weder das eine noch das andere mehr...
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)


Anzeige
Horoskop
Tageshoroskop Was die Sterne für Sie bereit halten und welchen Einfluss dies auf Ihr Leben hat, können Sie hier erfahren
Servicelinks
Anzeige
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015