Mein
In solchen Behältern wird radioaktives Wasser gesammelt. (Foto: Tepco)

06.06.2011 | Tokio (dpa)

Rekord-Verstrahlung in Fukushima

Im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima sind neue Rekordwerte gemessen worden. Wie der Betreiber Tepco am Samstag mitteilte, wurde im Reaktorgehäuse von Block 1 eine Strahlendosis von bis zu 4000 Millisievert pro Stunde gemessen. mehr...
Mit einem überdimensionalen Rechenschieber protestieren Stuttgart-21-Gegner vor einem Gebäude der Deutschen Bahn.

06.06.2011 | Baden-Württemberg

Gerangel um Stuttgart 21

Stuttgart (dpa) Bahnchef Rüdiger Grube hat sich bereiterklärt, den Baustopp für Stuttgart 21 um gut einen Monat zu verlängern. mehr...
An der Spitze Geisingens: Walter Hengstler

06.06.2011 | Baden-Württemberg

Hengstler bleibt Bürgermeister

Geisingen – Walter Hengstler ist der alte und neue Bürgermeister der Stadt Geisingen (Landkreis Tuttlingen). Hengstler, der seit 2003 an der Spitze der rund 6000 Einwohner zählenden Stadt steht, konnte gestern 1445 Stimmen (86,8 Prozent) auf sich vereinen. mehr...
Ein Film läuft im Innenraum des Deutschen Pavillons. Er zeigt den im August 2010 verstorbenen Künstler Christoph Schlingensief, der bei der Kunstbiennale von Venedig posthum den Goldenen Löwen gewonnen hat.

06.06.2011 | Kultur

„Ich regle das von oben“

Keine Überraschung: Goldener Löwe der 54. Biennale in Venedig für Christoph Schlingensief und den Deutschen Pavillon mehr...
Die ermordete Maria (Jeannine Herzel) rächt sich als Sonnentunschi an ihrem Mörder (Yikun Chung).

06.06.2011 | Kultur

Ein bisschen Vergangenheitsbewältigung

Die Kammeroper „Mord auf dem Säntis“ erinnert am Ort des Geschehens an einen Kriminalfall. Im Appenzell ist er bis heute nicht in Vergessenheit geraten mehr...

06.06.2011 | Kommentar

Eine Getriebene

Zum Befreiungsschlag in eigener Sache ist der Ausstieg aus dem Ausstieg vom Ausstieg für die CDU nicht geworden. Dafür sitzt sie zu tief im Umfragekeller. mehr...

06.06.2011 | Politik

raf buch ponto

Ein Buch, das aus dem Rahmen fällt: Die Annäherung zweier Frauen, die auf unterschiedliche Weise Opfer des RAF-Terrors wurden mehr...
Dringender Ehec-Verdacht: Sprossen. Meist werden sie als Salat-Garnitur gegessen.

06.06.2011 | Politik

Sprossen statt Gurken

Neue heiße Spur bei Suche nach Ehec-ErregerMinisterium warnt vor VerzehrBetrieb in Nieder- sachsen geschlossen mehr...

06.06.2011 | Kommentar

Durch die Hintertür

Die Präsidentin des Kirchentags hob ein neues Wort aus der Taufe. Katrin Göring-Eckardt sprach beim Ausklang des Dresdner Treffens von der „Dafür-Republik“. mehr...
Reise nach Kroatien: Papst Benedikt XVI. im Papamobil in Zagreb.

06.06.2011 | Politik

Papst-Besuch mit dunklen Wolken

Zagreb – Weitaus weniger Gläubige als erwartet haben den erstmaligen Besuch von Papst Benedikt in Kroatien verfolgt. Wenigstens gegen Ende der nicht nur von Regenwolken überschatteten Papst-Visite kam im vermeintlichen Bollwerk des Katholizismus doch noch Stimmung auf. mehr...
Der Präsident ist außer Landes: Auf den Straßen der jemenitischen Hauptstadt Sanaa jubeln Demonstranten.

06.06.2011 | Politik

Wieder strauchelt ein Diktator

Sanaa – Die Opposition im Jemen jubelt: Der bei einem Anschlag schwer verletzte jemenitische Präsident Ali Abdullah Saleh hat sein von blutigen Protesten erschüttertes Land verlassen. Zehntausende Regimegegner feierten die Ausreise. mehr...

06.06.2011 | Politik

Merkel wirbt um Zustimmung

Berlin – Nach den Zugeständnissen der Bundesregierung an Länder und Opposition zeichnet sich ein breiter Konsens über den Atomausstieg sowie die schwarz-gelbe Energiewende ab. Die Signale aus der SPD standen am Wochenende auf Zustimmung. mehr...
Die Vogelperspektive vom Turm der Schlosskirche macht es deutlich: Auf beiden Seiten der Elbe feierten geschätzt 120 000 Christen den Abschluss des evangelischen Kirchentags in Dresden. Die Beteiligung war ungewöhnlich gut gewesen.

06.06.2011 | Politik

Appell zu mehr Bürgerbeteiligung

Dresden (epd) Mit einem Appell zu mehr Bürgerbeteiligung ist der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dresden zu Ende gegangen. mehr...

06.06.2011 | Politik

Verspätete Ehren

Angela Merkel kommt zu einem zweitägigen Staatsbesuch nach Washington. Das wäre nicht weiter außergewöhnlich, wenn US-Präsident Barack Obama der Bundeskanzlerin nicht die höchsten Ehren zukommen ließe, die das Protokoll zu bieten hat: Eine Begrüßung mit militärischen Ehren auf der großen Rasenfläche vor dem Weißen Haus, dann Staatsdinner, ein Mittagessen mit Vizepräsident Joe Biden sowie Außenministerin Hillary Clinton und – als größte Trophäe für den Gast – die „Freiheitsmedaille“, die höchste zivile Auszeichnung der USA.Es ist ein maximaler Pomp, der die jüngsten Risse in der transatlantischen Partnerschaft überdecken und von der Tatsache ablenken soll, dass Deutschland – wie die Bundeskanzlerin zuletzt deutlich beim G 8-Gipfel in Deauville spürte – isoliert scheint, wenn es um die zukünftige Mitsprache im Konzert der ganz Großen geht. mehr...
„Dies ist ein historischer Moment“, sagt US-Präsident Barack Obama über die Vorgänge in der arabischen Welt. Lob zollt er in seinem Interview den Deutschen und ihrer Kanzlerin.

06.06.2011 | Politik

„Deutschland ist doch eine globale Macht“

Der US-Präsident ist mit seiner Zeit sehr sparsam. Ausländischen Journalisten gibt er kaum Interviews. mehr...