Mein
Geschmacklose Torte mit Nazi-Motiv. Ein Konditor aus Niederösterreich erfüllt seinen Kunden sogar solche ausgefallenen Wünsche.

06.04.2011 | Österreich | (6)

Süßes mit bitterem Beigeschmack: Torten
mit Nazi-Motiven

Ein österreichischer Konditor bietet außergewöhnliche Torten an. Auf Wunsch verziert er sie mit Nazi-Motiven. Das sorgt nun im kleinen Ort Maria Enzersdorf für Wirbel. mehr...
Na, wo ist das Herrchen, das die Hundesteuern bezahlen soll?
Im Kanton Bern wurde nun die Todesstrafe für Hunde abgeschafft, deren Halter sich weigerten, Steuern für ihre vierbeinigen Freunde zu bezahlen.

06.04.2011 | Kanton Bern | (1)

„Todesstrafe“ für Hunde abgeschafft

Hunden im Kanton Bern droht nun nicht mehr die „Todesstrafe“, wenn ihre Besitzer die Hundesteuer nicht bezahlen. mehr...
Im Frühling kommt der Heuschnupfen.

06.04.2011 | Gesundheit

Zeit der Tränen: Die Pollen fliegen wieder

Schniefende Nasen, tränende Augen und so schnell kein Ende: Etwa 20 Prozent der Erwachsenen und 15 Prozent der Kinder sind in Industrienationen von Heuschnupfen betroffen, schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. mehr...
Die Konstanzer Innenstadt – hier ein Bild vom verkaufsoffenen Sonntag am Wochenende – ist für Schweizer durch den starken Franken besonders attraktiv.

06.04.2011 | Wirtschaft

Einzelhändler profitieren vom starken Franken

Der starke Franken ist in Deutschland willkommen: Einzelhändler in der Grenzregion profitieren von der Schweizer Währung und dem damit verbundenen gestiegenen Zulauf von Schweizer Kunden. mehr...

06.04.2011 | Wirtschaft

Experte: "Der Franken gilt als sicherer Hafen"

Günter Franke ist Professor für Internationales Finanzmanagement an der Universität Konstanz. Er erklärt, warum die Schweiz derzeit über eine so starke Währung verfügt. mehr...

06.04.2011 | Wirtschaft

Bankhaus Bodensee wächst

Friedrichshafen – Das Internationale Bankhaus Bodensee (IBB AG, Friedrichshafen) ist im Geschäftsjahr 2010 erneut kräftig gewachsen. Wie der Vorstand gestern in einer Pressekonferenz sagte, stieg die Bilanzsumme um 21 Prozent auf 918 Millionen Euro. mehr...

06.04.2011 | Wirtschaft | (1)

Blau-gelbe Funken

Deutschland hat sich dramatisch verändert: neue Werte, neue Industrie- und Wirtschaftspolitik, neue Akteure und neuer Stil. mehr...
Eine Szene aus dem Film „Alles, was wir geben mussten“ mit Carey Mulligan als Kathy und Andrew Garfield als Tommy.

06.04.2011 | Kultur

Die Kinder von morgen

Die Filme „Womb“ und „Alles, was wir geben mussten“ zeichnen beklemmendeVisionen der Fortpflanzung mehr...

06.04.2011 | Leitartikel

Was Obama sagt, was Obama tut

Andere Länder könnten vielleicht über Grausamkeiten in Drittstaaten hinwegsehen – Amerika hingegen nicht. Amerika sei anders. mehr...
Ein Herz und eine Seele: Philipp und Wiebke Rösler bei der Aids-Gala 2010.

06.04.2011 | Politik

Nett, aber nicht zu unterschätzen

Gesundheitsminister Philipp Rösler beerbt Westerwelle. Er wird der jüngste und erste FDP-Chef mit Migrationshintergrund mehr...

06.04.2011 | Politik

Neues Gesicht in der Ahnengalerie

Gelassen gehe er in die Sitzung, sagte Rainer Brüderle, die Laptop-Tasche in der Hand, ein Lächeln auf dem Gesicht. Eineinhalb Stunden später kam der Wirtschaftsminister wieder heraus aus dem Treffen des FDP-Präsidiums mit den Landeschefs. mehr...

06.04.2011 | Politik

Willkommen sind sie nicht

Paris/Straßburg – Als EU-Justizkommissarin Viviane Reding im Herbst mit der flachen Hand auf den Tisch schlug, war sie mit der Diplomatie am Ende. „Schändlich“ nannte sie Frankreichs Umgang mit den Roma, die zu Hunderten in ihre Herkunftsländer, in erster Linie Rumänien und Bulgarien, ausgeflogen wurden. mehr...
Die lachende Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wirbt mit dem ebenfalls lachenden Briefumschlag für die 11. Sozialwahl in der Geschichte Deutschlands.

06.04.2011 | Politik

Dieser Umschlag hat es in sich

Berlin – 2011 ist ein Superwahljahr. Sechs Landtage werden gewählt. mehr...

06.04.2011 | Baden-Württemberg

Grundschulempfehlung

Die Grundschulempfehlung in Baden-Württemberg ist verbindlich und entscheidet darüber, auf welche weiterführende Schule das Kind gehen darf/muss. Sie wird in der vierten Klasse an die Eltern ausgegeben. mehr...

06.04.2011 | Baden-Württemberg | (1)

Beratung statt Zwang

Stuttgart – Wenige Wochen vor der Landtagswahl hatte Kultusministerin Marion Schick (CDU) eine wissenschaftliche Untersuchung zur Grundschulempfehlung vorgelegt: Laut einer Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung sind in Ländern mit freiem Elternwahlrecht – bei gleicher Empfehlung – die Chancen eines Kindes aus der Oberschicht, auf ein Gymnasium zu wechseln, um 60 Prozent größer als die eines Kindes aus der Mittelschicht. Schick, deren Zukunft heute unklar ist, sich aber eher in München abzeichnet, wollte damit gegen die Annahme von SPD und Grünen argumentieren, es ginge gerechter zu, wenn die verbindliche Grundschulempfehlung abgeschafft würde.Genau dies aber steht in Baden-Württemberg bevor. mehr...

06.04.2011 | Kommentar

Druck vertagt

Die Abschaffung der Grundschulempfehlung war ein bildungspolitisches Herzensanliegen der bisherigen Opposition. Deshalb überrascht es kaum, dass Grüne und SPD das nun auch umsetzen wollen. mehr...

06.04.2011 | Leitartikel

War's das?

In Gefahr und höchster Not bringt der Mittelweg den Tod, sagt der Volksmund. Die FDP geht ihn trotzdem. mehr...

06.04.2011 | Kultur

Antikes im Dialog mit der Moderne

Heute kennt ihn kaum jemand mehr, den Kunstsammler Rudolf Schmidt (1900 – 1970). Doch zu seiner Zeit war der Liebhaber der schönen Künste aus Solothurn weit über die Grenzen der Schweiz bekannt. mehr...
Philipp Rösler (FDP) nach der Sitzung des FDP-Bundesvorstands und der Bundestagsfraktion in Berlin.

06.04.2011 | Politik

Rösler soll's richten

Berlin (dpa) Philipp Rösler will als neuer Parteichef und Vizekanzler die FDP aus ihrer tiefen Krise holen. Nach tagelangem Zögern meldete der Gesundheitsminister seine Kandidatur für die Nachfolge von Guido Westerwelle an. mehr...

06.04.2011 | Politik

Neue Risiken bei Stuttgart 21

Stuttgart (dpa) Mit dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 sind offenbar mehr Kostenrisiken verbunden als bisher bekannt. In einer neuen bahninternen Studie seien 121 Risiken aufgelistet, von denen 48 mit Kosten verbunden seien, heißt es in Medienberichten. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)