Nachrichten

Mein
An Deck des Flugzeugträgers USS Enterprise (CVN 65), der in den letzten Tagen näher an die libysche Küste versetzt wurde.

05.03.2011 | Bengasi/Kairo (dpa)

Rebellen-Rat fordert Flugverbot über Libyen

Der von Aufständischen in Libyen gebildete Nationalrat hat am Samstag die internationale Gemeinschaft aufgefordert, eine Flugverbotszone über dem Land einzurichten. mehr...
Soldaten verlassen eine Transall-Maschine am Fliegerhorst Wunstorf: Nach Evakuierungseinsätzen in Libyen kehren heute sechs Transall-Maschinen der Bundeswehr zurück nach Deutschland.

05.03.2011

Soldaten nach Einsatz in Libyen wohlbehalten zurück

Wunstorf (dpa) - Nach teilweise kritischen Evakuierungseinsätzen in Libyen sind am Samstag rund 150 Bundeswehrsoldaten wohlbehalten wieder nach Deutschland zurückgekehrt. mehr...

05.03.2011 | Berlin/Gabes (dpa)

Libyen-Flüchtlinge gehen an Bord deutscher Schiffe

Mehr als 150 ägyptische Flüchtlinge aus Libyen sind am Samstagnachmittag an der tunesischen Küste von deutschen Schiffen aufgenommen worden. In der tunesischen Hafenstadt Gabes seien drei Busse mit Ägyptern angekommen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der dpa. mehr...

05.03.2011 | Den Haag (dpa)

Libyen wirft niederländischen Soldaten Spionage vor

Drei niederländische Marineflieger, die bei einer missglückten Befreiungsaktion in Libyen in Gefangenschaft geraten sind, werden jetzt der Spionage bezichtigt. Das berichtete der niederländische Rundfunk NOS am Samstag unter Berufung auf das libysche Staatsfernsehen. mehr...

05.03.2011 | Berlin (dpa)

Beispiel Somalia: «Failed States» als Gefahr für die Welt

Ein Staat ohne Kontrolle, Recht und Ordnung wird als «failed state» bezeichnet. Zu den Merkmalen eines solchen «gescheiterten Staates» gehört eine handlungsunfähige Regierung, welche die Sicherheit der Bevölkerung nicht mehr gewährleisten kann. mehr...
Ein vietnamesischer Flüchtling im UNHCR-Zeltlager in Tunesien hinter dem Grenzübergang Ras Jedir: Nach UNHCR-Schätzungen sind 200 000 bereits geflohen.

05.03.2011 | Athen/Berlin (dpa)

SPD: Militäraktionen nur mit Arabischer Liga

Die europäischen Sozialdemokraten schließen Militäraktionen in Libyen zum Schutz der Bevölkerung nicht grundsätzlich aus. mehr...

05.03.2011 | Berlin (dpa)

Libyens umkämpfter Öl-Hafen Al-Brega

Die umkämpfte libysche Industriestadt Al-Brega hat entscheidende Bedeutung im Ringen zwischen Diktator Muammar al-Gaddafi und den Aufständischen im Osten des Landes. Wer den Ort beherrscht, kontrolliert einen Großteil der libyschen Erdöl-Exporte. mehr...
Ein Tankrüssel vor eine Zapfsäule mit dem neuen Bio-Sprit.

05.03.2011 | Düsseldorf (dpa)

Aigner sieht die Versäumnisse bei der Wirtschaft

Im Streit um die Einführung des Biokraftstoffs E10 hat Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) der Wirtschaft «gravierende Versäumnisse» vorgeworfen. mehr...
Viele Autofahrer sind verunsichert und meiden den neuen Biosprit.

05.03.2011 | Berlin (dpa)

Weiter Streit um E10 vor «Benzin-Gipfel»

Im Streit über die Einführung des Biokraftstoffs E10 hat Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) der Wirtschaft «gravierende Versäumnisse» vorgeworfen. mehr...
Kaum im Amt, schon in Not

05.03.2011 | Politik

Kaum im Amt, schon in Not

Berlin - Mit seiner Islam-Äußerung hat Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) kurz nach seinem Amtsantritt die Opposition und Teile der FDP gegen sich aufgebracht. Regierungssprecher Steffen Seibert versuchte die Wogen gestern in Berlin zu glätten. mehr...

05.03.2011 | Kommentar | (1)

Im Dauerstress

War das wieder der knallharte Basta-Politiker Mappus? Logisch jedenfalls war an seinen Äußerungen zur OB-Amtszeit von Wolfgang Schuster nichts. mehr...
Hoffnung für die Flüchtlinge

05.03.2011 | Politik

Hoffnung für die Flüchtlinge

Tripolis/Genf (dpa) Es waren Szenen, die die Angst vor einem Exodus mit schrecklichen Folgen schürten. Bis zu 1000 Menschen pro Stunde flüchteten in den vergangenen Tagen aus Furcht vor dem Terror des Gaddafi-Clans von Libyen nach Tunesien. mehr...

05.03.2011 | Politik

Chinas Armee rüstet auf

Peking – Chinas Militärhaushalt wird kräftig aufgestockt: Im kommenden Jahr will die Regierung 601,1 Milliarden Yuan (rund 65 Milliarden Euro) für die Volksbefreiungsarmee ausgeben, 12,7 Prozent mehr als 2010. Das Geld werde für „angemessene Rüstungsausgaben“ ebenso wie für Sold und Ausbildung der Truppe gebraucht, erklärte der Sprecher des Nationalen Volkskongresses, Li Zhaoxing, in Peking.Chinas Generäle dürften zufrieden sein. mehr...
Die neue alte Lichtgestalt der Republikaner

05.03.2011 | Politik

Die neue alte Lichtgestalt der Republikaner

Newt Gingrich will 2012 gegen Barack Obama kandidieren. In den USA beginnt damit der Wahlkampf zur Präsidentschaft mehr...
Ein Narr ist ein Narr ist ein Narr

05.03.2011 | Kultur

Ein Narr ist ein Narr ist ein Narr

Das Publikum ergötzt sich am schönen Schein, und schließlich hält selbst der Maskenträger die Larve für sein wahres Gesicht. mehr...
Südbaden steht still

05.03.2011 | Region | (5)

Südbaden steht still

Der dritte Warnstreik der Lokführer führte wieder zu viel Verdruss bei den Reisenden. Auch in Südbaden gab es einigen Ärger. Die Auskünfte der Bahn lassen zu wünschen übrig. mehr...
Thomas de Maizière startet leiser

05.03.2011 | Politik

Thomas de Maizière startet leiser

Der neue Verteidigungsminister Thomas de Maizière stellt die Bundeswehrreform auf den Prüfstand. Zunächst aber will er sich einarbeiten. mehr...
Verzauberung als Programm

05.03.2011 | Kultur

Verzauberung als Programm

„Orientalismus in Europa“ – Die Ausstellung der Hypo-Kulturstiftung in München schwelgt in Kolonialwelten mehr...
Kommunen bevorzugt

05.03.2011 | Wirtschaft

Kommunen bevorzugt

Konstanz – Der Deutsche Mieterbund setzt sich dafür ein, dass die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW/Stuttgart) ihre 24 000 Wohnungen an kommunale und genossenschaftliche Wohnungsunternehmen verkauft. Die Wohnungen sind über das Bundesland verteilt, mit einem Schwerpunkt in Stuttgart. mehr...

05.03.2011 | Baden-Württemberg

Forstwirtschaft: Mehr Schutzgebiete unerwünscht

Die baden-württembergische Forstkammer sieht eine Ausdehnung von Waldschutzgebieten kritisch. Präsident Roland Burger sagte: „Auch der Naturschutz braucht eine Erfolgskontrolle und eine wirtschaftliche Kosten-Nutzen-Abschätzung.“ Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) ist zuversichtlich, dass es weiter gelinge, Ökologie und Ökonomie auf vernünftige und nachhaltige Weise miteinander zu verbinden. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014