Mein
Wasserstoffblond und grell geschminkt. So wurde Marilyn Monroe zum Weltstar.

03.08.2012 | Kultur

Marilyn Monroe: Glanz und Elend des Filmruhms

Kaum eine Schauspielerin verkörperte Glanz und Elend des Filmruhms so sehr wie Marilyn Monroe. Sie gilt noch heute als eine der größten Sexgöttinnen Hollywoods, die jeden Mann mit ihrem scheinbar naiven Charme um den kleinen Finger wickeln konnte. mehr...

03.08.2012 | Heidelberg (dpa)

Neue Therapie für Jugendliche: Peperoni statt «Ritzen»

Wenn Jugendliche sich selbst verletzen, stehen Eltern oft ratlos da - mit einer Studie will ein Team der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Heidelberg bundesweit einmalig eine frühzeitige Therapie erarbeiten. mehr...

03.08.2012 | Kultur

Das war Marilyn Monroe

Kindheit und Jugend: Marilyn Monroe wurde am 1. Juni 1926 in Brentwood (Kalifornien) als Kind der Filmcutterin Gladys Pearl Mortenson unter dem Namen Norma Jeane Mortenson geboren. Die Mutter gab sie in Pflegefamilien, 1935 in ein Waisenhaus. mehr...
Sigur Rós: Valtari.EMI Records

03.08.2012 | Kultur

Musik in Zeitlupe

Nomen est omen: „Valtari“ heißt so viel wie Dampfwalze. Irgendwie passt das zu dem aktuellen Album von Sigur Rós mehr...
Eine künstlerische Darstellung zeigt die Landung des Marsrover «Curiosity» auf dem Mars. Foto: NASA/JPL-Caltech

03.08.2012 | Köln (dpa)

NASA-Marsmission liefert erste Ergebnisse

Die Nasa-Marssonde «Curiosity» hat kurz vor ihrer geplanten Landung am kommenden Montag erste Daten geliefert. mehr...
Beim Bau hoher Sandburgen kommt es vor allem auf die richtige Wassermenge an. Foto: Angelika Warmuth

03.08.2012 | London/Amsterdam (dpa)

Physiker: Nicht zu viel Wasser zum Sandburgbau nutzen

Beim Bau hoher Sandburgen kommt es vor allem auf die richtige Wassermenge an. Optimal ist eine Feuchte von nur etwa einem Prozent, wie niederländische Physiker nun in einer Studie herausfanden. mehr...

03.08.2012 | Baden-Württemberg

Zur Person

Peter Lenk, 65, zählt zu den bekanntesten Künstlern in Baden-Württemberg. Seine plastischen Werke stehen in vielen Gemeinden im Land – in der Regel auf öffentlichen Plätzen (siehe unten). Dabei ist er genaugenommen ein Quereinsteiger, Lenk fing sein Berufsleben als Kunstlehrer an. mehr...
Kurze Atempause: Ein Mitglied der syrischen Rebellen findet für einen Augenblick Ruhe in einer Grundschule nahe Aleppo.

03.08.2012 | Politik | (1)

Obama stützt die syrischen Rebellen

Lange hatte US-Präsident Barack Obama dem Konflikt in Syrien zugesehen – und zuletzt angesichts der sich ausweitenden Opferzahlen und der Meldungen über fortgesetzte Massaker der syrischen Regierungstruppen an Zivilisten über Außenministerin Hillary Clinton erklären lassen: Präsident Bashar al-Assad müsse gehen. Nun hat Obama US-Medienberichten zufolge erstmals mit einem Geheimerlass angeordnet, dass der Geheimdienst CIA und andere Regierungsstellen die Rebellen bei ihrem Ziel verdeckt unterstützen.Während des Libyen-Kriegs hatte das Weiße Haus eine ähnliche Direktive unterzeichnet, um den Aufständischen im Kampf gegen den später getöteten Diktator Muammar al-Gaddafi unter die Arme zu greifen. mehr...

03.08.2012

Die Chronik aktueller Unfälle in den Alpen

Viele Wanderer verunglücken in den Alpen, weil sie körperlich überfordert sind. Zu tödlichen Unfällen kommt es oft aber auch, wenn sich in den Bergen das Wetter ändert. Allein in den vergangenen Wochen kamen mehr als 20 Menschen ums Leben: mehr...

03.08.2012 | Wirtschaft

Mit billigem Baugeld zur eigenen Immobilie

Dank historisch niedriger Zinsen sind Kredite fürs Eigenheim zurzeit so billig wie selten in Deutschland. Das macht das Bauen und den Wohnungs- oder Hauskauf attraktiv – trotz wieder steigender Immobilienpreise. mehr...

03.08.2012 | Baden-Württemberg

Zur Person

Volker Arzt, Jahrgang 1941, ist diplomierter Physiker. Bekannt wurde er jedoch als Dokumentarfilmer und Buchautor. mehr...

03.08.2012 | Wirtschaft

Andere Tradition

Die Krise ist auf dem Immobilienmarkt angekommen – nur mit anderen Vorzeichen: Der Wert von Häusern und Wohnungen wächst, vor allem in Ballungsgebieten. Aus Angst vor der Eurokrise entdecken die Deutschen ihre Vorliebe für die eigenen vier Wände. mehr...

03.08.2012 | Politik

Heißer Herbst

Das verspricht ein heißer rentenpolitischer Herbst zu werden. Während Gewerkschaften, SPD und sogar Teile der Union eine Beibehaltung des derzeit geltenden Rentenbeitrages fordern, tun sich offenbar Chancen für eine noch stärkere Senkung auf, wie sie selbst die größten Optimisten wegen der anhaltend guten Wirtschaftslage nicht für möglich gehalten hätten. mehr...

03.08.2012 | Wacken | (2)

Wacken 2012: Heavy-Metal-Stars und ein Stück Süddeutschland im hohen Norden

Das Wacken Open Air im hohen Norden ist in vollem Gange. Am Freitagabend eröffneten große Namen der Metal-Szene das Spektakel mit 80.000 Besuchern. Doch die heimlichen Stars sind Vertreter einer ganz anderen Musikgattung: Das Blasmusikorchester des Dorfs Wacken ließ die Herzen der Metalheads aus aller Welt höher schlagen. Und Gäste aus dem SÜDKURIER-Land waren mittendrin. mehr...

03.08.2012 | Baden-Württemberg

Komplett vergaloppiert

Don Quichote und sein Ritt auf die imaginären Windmühlen ist ein reichlich überstrapaziertes Bild. Und doch passt es hervorragend auf das, was Wirtschaftsminister Nils Schmid dieser Tage vollführte. mehr...
Regisseurin Andrea Breth gilt als Fachfrau fürs Dunkle und Verzweifelte. Hier eine Szene aus ihrer Inszenierung von Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“.

03.08.2012 | Kultur

In diesem Leben nicht zu helfen

Andrea Breth macht aus Heinrich von Kleists Kriegerdrama „Prinz Friedrich von Homburg“ in Salzburg eine langatmige, aber nie langweilige Todesfuge mehr...
Auf die Ausrüstung kommt es an, damit nichts passiert: Ohne Steigeisen und Eispickel sollte man sich auf keinen Gletscher wagen.

03.08.2012 | (1)

Freizeitspaß mit Gefahren

Der Alpenverein legt die Bergunfallstatistik für 2011 vor. Die Zahlen sind leicht gestiegen, weil immer mehr Menschen ihre Freizeit in den Bergen verbringen. mehr...
Lichtbildscheu: Der Satiriker und Entlarver Peter Lenk wollte sich beim Interview nur befragen, aber nicht fotografieren lassen. Es sei denn mit der Maske eines Bischofs.

03.08.2012 | Baden-Württemberg

Peter Lenk: „Das ist doch Heuchelei“

Das Sommerinterview: Der Satiriker Peter Lenk über seine Kunst, fremde Politik, das große und das kleine Geld – und auch sich selbst. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)