Mein

Stuttgart (dpa/lsw) Kuhn über S 21: «Stadt Stuttgart wird nicht den Wowereit geben»

Der neue Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) will beim Bahnprojekt Stuttgart 21 ein Debakel wie beim neuen Hauptstadtflughafen vermeiden. «Die Stadt Stuttgart wird nicht den Wowereit geben», sagte Kuhn der Nachrichtenagentur dpa.

Kuhn (Grüne) will bei Stuttgart 21 verantwortungsvoll handeln. Foto: B. Weißbrod
Kuhn (Grüne) will bei Stuttgart 21 verantwortungsvoll handeln. Foto: B. Weißbrod | Bild: Foto: dpa

Eine Politik des «Augen zu und durch» wie bei Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) komme für ihn nicht infrage. Wowereit hatte wegen gravierender Baumängel den Posten des Aufsichtsratschefs der Flughafen-Betreibergesellschaft abgegeben.

Kuhn betonte, er wolle die Verantwortung für den Projektpartner Stadt Stuttgart beim Milliardenvorhaben der Bahn klar wahrnehmen. «Ich will mich in acht Jahren nicht fragen lassen: "Haben Sie das nicht gewusst, hat Sie das nicht interessiert?"»

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Mehr zum Thema
Stuttgart 21 - Streit um den Bahnhof: Das Projekt mit dem Namen Stuttgart 21 sieht den Bau eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs in der Landeshauptstadt vor. Alle aktuellen Entwicklungen und Hintergründe erfahren Sie in unserem Dossier.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Reutlingen
Heilbronn
Waiblingen
Stuttgart
Bregenz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017