Mein
16.01.2013  |  0 Kommentare

Stuttgart (dpa/lsw) Bahn-Technikvorstand Kefer informiert in Stuttgart über Bahnprojekt

Einen Tag nach dem für den 21. Januar geplanten informellen Gespräch der Projektpartner zum Bahnprojekt Stuttgart 21 will Infrastrukturvorstand Volker Kefer weitere Informationsgespräche in Stuttgart führen.

Bahn-Vorstand Volker Kefer. Foto: Laurin Schmid/Archiv  Bild: Foto: dpa



Bahn-Vorstand Volker Kefer. Foto: Laurin Schmid/Archiv

Dies teilte die Bahn am Mittwochabend in Stuttgart mit. Konkret wird Kefer mit den Fraktionsvorsitzenden von Gemeinderat und Regionalversammlung zusammentreffen. Darüber hinaus sind Gespräche mit den Fraktionen im Landtag sowie weitere informelle Gespräche geplant.

Kefer werde dabei insbesondere Antworten darauf geben, wie es zu den Kostensteigerungen bei Stuttgart 21 kam, wie kalkulierte Risiken abgewendet und Mehrkosten finanziert werden können, sagte S-21-Sprecher Wolfgang Dietrich. Darüber hinaus soll Kefer mit den politischen Partnern diskutieren, wie künftig eine verbesserte Kooperation aller Projektbeteiligter realisiert werden könne. Vor allem solle aufgezeigt werden, dass die Kostensteigerungen nicht zu Lasten anderer wichtiger Schienenprojekte im Land, wie der Rheintalbahn, der Südbahn und der Gäubahn gingen.

Das Projekt mit dem Namen Stuttgart 21 sieht den Bau eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs in der Landeshauptstadt vor. Alle aktuellen Entwicklungen und Hintergründe erfahren Sie in unserem Dossier.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014