Böblingen Auch Gewalt und sexuelle Belästigung bei Fest in Böblingen

Nach Krawallen und sexuellen Übergriffen bei einem Volksfest in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) sind ähnliche Fälle auch von einem Fest in Böblingen bekannt worden. Wie die Polizei mitteilte, war eine Gruppe betrunkener afghanischer Asylbewerber am Samstagabend

am Rande des Holi-Festivals aggressiv geworden. Drei Männer aus der zwölfköpfigen Gruppe im Alter von 17, 18 und 20 Jahren waren demnach zuvor an einer körperlichen Auseinandersetzung beteiligt. Zwei von ihnen mussten gefesselt werden. Während der Aufnahme des Sachverhalts meldeten sich bei den Polizisten mehrere junge Frauen, die demnach von dem 18-Jährigen und einem Gleichaltrigen unsittlich berührt und sexuell beleidigt worden waren.

Auf einem Volksfest in Schorndorf war es am Wochenende zu Krawallen und sexuellen Übergriffen gekommen. Am Samstag wurde nach Polizeiangaben eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern aus Afghanistan festgehalten und am Hintern begrapscht. Bereits am Vorabend waren drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet worden. In einem Fall wurde ein Iraker als Verdächtiger ermittelt. Während des Festes wurden den Angaben zufolge zudem mehrere Körperverletzungen angezeigt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Mannheim
Stuttgart
Pforzheim
Schaffhausen
Stuttgart
Bruchsal
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren