Mein

Reutlingen Viele Wasserrohrbrüche durch Kälte im Südwesten

Extreme Kälte hat über das lange Wochenende im Südwesten viele Wasserrohre bersten lassen. Das Wasser füllte Keller, überschwemmte Straßen und bildete gefährliche Eisflächen, wie die Polizei in Reutlingen am Sonntag mitteilte.

Allein in ihrem Zuständigkeitsbereich waren mehr als 20 Wasserrohre geplatzt. In Leinfelden-Echterdingen, Ostfildern, Neuhausen auf den Fildern, Köngen, Kirchheim, Metzingen und Tübingen musste das Wasser zeitweise abgestellt werden.

Manche Gebäude waren nach den Rohrbrüchen zeitweise unbewohnbar. So mussten die Städte Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart und Reutlingen mehrere Bewohner nach Rohrbrüchen umquartieren, weil ihre Wohnungen überflutet wurden.

% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Stuttgart
Baden-Württemberg
Konstanz
Sport
Sigmaringen
Sindelfingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017