Mein

Region Schnee-Impressionen aus der SÜDKURIER-Region - Wann wird es wärmer?

Der Winter hält wieder Einzug in der SÜDKURIER-Region. Die Temperaturen sind im Sturzflug und überall fallen Flocken vom Himmel. Bleibt das Wetter so?

Der Frühling macht eine Pause - und Platz für den Schnee. Die Temperaturen fallen Nachts um den Gefrierpunkt und überall fallen weiße Flocken vom Himmel. 

Ein unschönes Bild Ende April: Schnee auf Autos. Aufgenommen beim SÜDKURIER in Konstanz.
Ein unschönes Bild Ende April: Schnee auf Autos. Aufgenommen beim SÜDKURIER in Konstanz. | Bild: Ralph Denzel


Vor allem für viele Bauern im Südwesten werden die nächsten Nächte eine echte Zitterpartie. Blühende Erdbeerpflanzen oder Obstbäume sind durch scharfen Frost gefährdet.

Der Deutsche Wetterdienst erwartet nämlich Minustemperaturen in ganz Baden-Württemberg. Am Bodensee soll das Thermometer in der Nacht auf Donnerstag auf unter Null Grad fallen. 

Am meisten betroffen sind, laut Stephan Klingner vom Gartencenter Späth in Villingen-Schwenningen, die Sommerblüher (Beet-, Balkon- und Kübelpflanzen wie zum Beispiel Geranien und Oleander). Pflanzen, die nicht winterhart sind, haben vor allem mit der "fehlenden Bestäubung" zu kämpfen, sagt Klingner.



Obstbäume, wie zum Beispiel Kirschbäume, müssen für die Blüte von Insekten und Bienen bestäubt werden. Dieses fehle bei den kalten Temperaturen.

>


Autofahrer sollten aufpassen: Wer schon Sommerreifen aufgezogen hat, muss die nächsten Tage besonders vorsichtig unterwegs sein, da es örtlich zu Glätte durch überfrierende Nässe kommen kann. So appelliert Thomas Kalmbach vom Polizeipräsidium Tuttlingen an die Verkehrsteilnehmer: "Man muss sich auch immer darüber bewusst sein, dass man nicht allein auf der Straße ist." Nach der Straßenverkehrsordnung gibt es keine zeitliche Frist, wann man das Auto auf Winterreifen umrüsten muss.

Sobald sich jedoch der Fahrer der Witterung bewusst ist, aber trotzdem mit Sommerreifen losfährt, setzt er sich selbst und andere großer Gefahr aus. Wer so in einen Unfall verwickelt wird, sagt Kalmbach, hat mit einer Teilschuld zu rechnen. Das Fahren bei diesen Witterungen setze vor allem einen großen Teil an Eigenverantwortlichkeit und Erfahrung voraus, sagt der Polizeisprecher.  
Schuld daran ist Tief Peter. Dieses bringt Kaltluft aus dem Norden Skandinaviens und die frostigen Temperaturen. Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt von Wetterkontor sagt, dass der Wetterumschwung zu diesem Zeitpunkt nicht untypisch sei.

Das wechselhafte April-Wetter bringt dem Südwesten noch bis Ende der Woche immer wieder Schauer und auch Glätte. Am Mittwochvormittag kann es zu vereinzeltem Niederschlag mit Schnee, Schneeregen oder Graupel kommen, gegen Nachmittag lässt sich dann die Sonne häufiger blicken. Kalt soll es auch weiterhin bleiben. Erst zum Wochenende wird wärmeres Wetter erwartet. Aber: "Wärmer als 15 Grad wird es voraussichtlich nicht mehr werden", sagt Diplom-Meteorologe Schmidt.

April in Radolfzell

Eiskalt vom Hagelschauer erwischt: Diese Primeln in Radolfzell wurden in der Mittagszeit kurzzeitig von Hagelkörnern abgedeckt.Bild:Gerald Jarausch | Bild: Gerald Jarausch
Verhältnisse wie im Winter: Binnen weniger Minuten verwandelte gestern ein Hagelschauer die Straßen in Radolfzell (hier Bismark- und Schützenstraße) in eine winterliche Landschaft. Bild:Gerald Jarausch | Bild: Gerald Jarausch
Kräftiger Hagelschauer in Radolfzell: Zwei Fußgänger schützen sich mit Kapuze und Regenschirm gegen die Hagelkörner, die in wenigen Minuten Gehwege und Straßen vollständig abdeckten. | Bild: Gerald Jarausch

Und in Waldshut

Die Sonne zeigt sich über Waldshut - die Frage ist nur, wie lange... | Bild: Dana Coordes
Blumen blühen, aber das Wetter bleibt wechselhaft in der Kaiserstraße in Waldshut. | Bild: Dana Coordes
Sieht man derzeit leider öfter in der SÜDKURIER-Region: Menschen mit Regenschirmen. | Bild: Dana Coordes

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Stuttgart
Tübingen
Donaueschingen
Waldshut
Stuttgart
Weißensberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren