Mein
 

Baden-Württemberg Nachsorgeklinik: Der Patient unter der Lupe

SÜDKURIER-Spendenaktion für die Nachsorgeklinik Tannheim. In der Reha werden wird ganzheitlich gearbeitet

Angeborener Herzfehler – was früher oft einer Todesnachricht gleich kam, kann heute dank moderner Medizin so professionell operiert und medizinisch betreut werden, dass fast alle Kinder überleben. Damit können Patienten heute, je nach Schwere des angeborenen Herzfehlers, im besten Falle ein nicht nur langes, sondern auch lebenswertes Leben führen. Doch ohne professionelle medizinische Begleitung wird diese Chance auf ein möglichst normales Leben im Alltag und Beruf nicht möglich sein. Dazu bedarf es nach Ansicht des Chefarztes für Kardiologie der Nachsorgeklinik Tannheim, Oswin Grollmuss, und der Ärztlichen Direktorin der Uniklinik Freiburg für angeborene Herzfehler, Brigitte Stiller, eines Umdenkens.

Sowohl in der Kardiologie als auch bei den Leistungsträgern, der Politik und der Gesellschaft. Rehabilitation wird dabei ein wichtiger Schlüssel sein, um diese Patienten in allen Bereichen des Lebens zu integrieren. „Denn anders, als bis heute bei den meisten Entscheidern wahrgenommen, wird die Rehabilitation dazu beitragen, dass Folgekosten für die medizinische Betreuung dieser schwer kranken Patienten in den Akutkliniken sinken werden, weil sie so weniger schnell oder gar nicht erst invalide werden“, ist Oswin Grollmuss überzeugt. Er betont, dass erfreulicherweise immer mehr junge kardiologische Patienten überleben, was für Ärzte und Gesellschaft eine besondere Herausforderung ist. Davon geht auch Brigitte Stiller aus, die als Präsidentin der deutschen Gesellschaft für pädiatrische Kardiologie Einfluss auf die Politik nehmen will. „Denn Tannheim leistet deutlich mehr, als von den Kostenträgern getragen wird und ist deshalb auf Spenden angewiesen“, so die Expertin.

Welche Vorteile die Rehabilitation für Patienten hat, erläutert Grollmuss: „Die Patienten, und damit meine ich die komplette Familie, kommen hier in der Regel in einem schlechten Zustand an. Die ganzheitliche Betrachtungsweise hilft aber entscheidend dabei, dass der kranke Patient und seine Familie gestärkter, informierter und mit einer neuen Portion Mut für das Leben nach Hause gehen können und dort ihr Leben besser weiterführen können.“

In den vier Wochen werden Patienten und Familien tiefgehend medizinisch, psychosozial und physiotherapeutisch multidisziplinär diagnostiziert und betreut. Die Aufgabe des Kardiologen ist es, sich um den Gesundheitszustand des Kindes oder jungen Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler zu kümmern. In der vierwöchigen Reha kann Grollmuss den Patienten noch intensiver und umfassender unter seine Expertenlupe nehmen, als dies in der Akutmedizin der Fall sein kann. Er hat die Zeit, um den Dingen auf den Grund zu gehen und Risiken zu definieren, die drohen, denen man aber heute schon vorbeugen kann. Etwa durch das ganzheitliche Konzept der familien- und gruppenorientierten Rehabilitation mit Schwerpunkten in Medikation, Ernährung, psychosozialer Betreuung und durch ein individuell zugeschnittenes Sport- und Physiotherapieprogramm.

Eine wichtige Aufgabe sieht der Mediziner auch in der Aufklärung seiner Patienten zu ihrem ganz persönlichen Krankheitsbild. Im Schock der Akutphase fehlt den Familien häufig die Kraft, um die Erkrankung bis ins Detail zu verstehen. Doch dabei ist gerade dieses Verständnis besonders bei kardiologischen Patienten wichtig, damit sie mit ihrer Erkrankung dauerhaft richtig umzugehen lernen. Dafür sorgt ein großes Team der Tannheimer Reha-Einrichtung. Interdisziplinär arbeiten die einzelnen Fachbereiche Hand in Hand zusammen. Wiederholte Reha-Aufenthalte werden dabei wichtig, damit Experten den Krankheitsverlauf genau analysieren und notwendige therapeutische und prophylaktische Maßnahmen einleiten können“, so der Kinderkardiologe. Denn vom Herzen und der Kreislauffunktion hängen alle Organe ab – wer hier nicht vorbeugend therapiere, werde mit dem Nacharbeiten nicht nachkommen.

Die Klinik arbeitet hier mit einer Intensivmedizin im rehabilitativen Bereich. „Das ist keine Kur, sondern eine intensive medizinische, psychosoziale und psychotherapeutische Betreuung“, weiß Grollmuss. Durch das Überleben und Älterwerden kommt eine große Patientengruppe auf die Gesellschaft zu, die nicht nur ein Randphänomen ist. Deshalb realisiert die Klinik derzeit auch einen weiteren Anbau, der mehr junge Erwachsene aus dem kardiologischen Bereich aufnehmen soll.

Diesen Anbau hält auch Brigitte Stiller für enorm wichtig. Denn sie weiß aus ihrer langjährigen Erfahrung heraus, dass Kinder mit angeborenem Herzfehler oft aus überbehüteten Verhältnissen kommen. „In Tannheim kann ein Loslöse-Prozess in Gang kommen, der allen gut tun wird. Es ist außerdem wichtig, dass junge Menschen mit einem angeborenen Herzfehler unter Gleichgesinnte kommen, damit sie merken, dass sie nicht alleine sind “, sagt die Ärztin.
 

So spenden Sie
 

Auch in diesem Jahr bittet diese Zeitung ihre Leser um Spenden für die Nachsorgeklinik Tannheim (Schwarzwald-Baar-Kreis). Diesmal geht es um die Inneneinrichtung eines Anbaus, den unsere Leser durch Spenden bereits ermöglicht haben. Darin sind Appartements für junge Erwachsene entstanden. Seit 1993 unterstützen die Leser des SÜDKURIER die Nachsorgeklinik Tannheim. Jährlich kommt ein sechsstelliger Betrag zusammen. Spenden auf das Konto Nachsorgeklinik Tannheim unter Stichwort "Tannheim" bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar. Konto: 10550011; BLZ: 69450065; IBAN: DE17694500650010550011; SWIFT-BIC.: SOLADES1VSS

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Mehr zum Thema
Nachsorgeklinik in Tannheim: Die Nachsorgeklinik in der Ortschaft Tannheim bei Villingen-Schwenningen ist eine Einrichtung der deutschen Kinderkrebsnachsorge. Weitere Gesellschafter des Hauses sind die Arbeitsgemeinschaft der baden-württembergischen Förderkreise krebskranker Kinder e.V. und der Mukoviszidose-Bundesverband. Im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie alle Nachrichten und Bilder rund um die Nachsorgeklinik Tannheim.
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Stuttgart
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Region
Baden-Württemberg
Region
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren