Mein

SÜDKURIER Baden-Württemberg

04.09.2015 Baden-Württemberg

Lange Lieferzeiten für Container

Die derzeit hohe Nachfrage nach Hallen, Zelten und Containern für Flüchtlinge führt nach Angaben des baden-württembergischen Integrationsministeriums zu Lieferzeiten von fünf bis sechs Monaten. Dies hätten mehrere Hersteller gemeldet, so das Ministerium.
02.09.2015 Baden-Württemberg

Schadensbericht zum Jagst-Unfall

Zum Chemieunfall an der Jagst soll in drei Wochen ein erster Schadensbericht vorliegen. Wie das Regierungspräsidium Stuttgart bei der Gründung des Arbeitskreises „Zukunft der Jagst im Hohenlohekreis“ mitteilte, soll in dem Bericht der Verlust an Kleinlebewesen dokumentiert werden.
02.09.2015 Baden-Württemberg

Piloten: Mängel in Mannheim

Am Flughafen Mannheim gibt es aus Sicht der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) sicherheitsrelevante Mängel. Dort fehle die von der internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) geforderte Auslaufzone am Ende der Landebahn, kritisierte die VC in Frankfurt am Main anlässlich ihres alljährlichen „Flughafen-Checks“. Der Flughafen Mannheim war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.
02.09.2015 Baden-Württemberg

US-Armee behält Coleman Barracks

Die Coleman Barracks in Mannheim bleiben voraussichtlich noch längere Zeit in der Hand der US-Armee. Ein Grund für die Reaktivierung des Geländes sei das derzeitige aggressive Verhalten Russlands gewesen, sagte der Kommandeur der US-Landstreitkräfte in Europa, Ben Hodges, in Mannheim.
01.09.2015 Baden-Württemberg

Schulturnhallen sind nicht tabu

Die Nutzung von Schulturnhallen als Not-Flüchtlingsunterkünfte ist aus Sicht des Gemeindetages nicht immer vermeidbar. „Kein Bürgermeister sperrt die Turnhalle für den Unterricht leichtfertig“, sagte die Sprecherin des Verbandes mit Blick auf den Brief des Kultusministeriums an die Kommunalverbände.
31.08.2015 Baden-Württemberg

Wolkenloser Fliegerhimmel über der Schwäbischen Alb

Der Flugplatz Degerfeld bei Albstadt war am Wochenende ein Magnet für Flieger aus ganz Deutschland, aus der Schweiz, Österreich und Frankreich sowie für Flugbegeisterte aus der Region. Höhepunkte des Fliegerfests waren die Airshows, bei denen betagte Doppeldecker und kaum weniger betagte Kraftpakete aus den Tagen des Zweiten Weltkriegs („Warbirds“) ihr Schauspiel am Alb-Himmel lieferten.