Mein
19.02.2013  |  von Von Thomas Geiger, dpa  |  Zum Artikel

Göteborg/Köln (dpa/tmn) In Schönheit entschlafen - Volvos «Schneewittchensarg»

Mercedes CLS oder Porsche Panamera - Idee vom Kombi-Coupé ist wieder in Mode. Dabei legte Volvo schon 1971 mit dem legendären Volvo P 1800 ES vor. Der «Schneewittchensarg» wurde jedoch schon bald wieder eingestellt - vor 40 Jahren.

Bitte aussteigen: Volvos P 1800 ES, genannt «Schneewittchensarg», konnte nie viele Marktanteile ergattern und wurde nach zwei Jahren wieder eingestellt. Foto: Volvo  Bild: Foto: dpa

Ableger: Zunächst versuchte es Volvo mit dem Coupé P 1800 (gelbes Auto). Ein Jahr später folgte der Shooting Brake mit dem Zusatz ES (weißes und braunes Auto). Foto: Volvo  Bild: Foto: dpa

Auch heute noch hat der «Schneewittchensarg» eine elegante Anmutung - seine Karosserie als Mischung aus Kombi und Coupé inspiriert die Designer wieder. Foto: Thomas Geiger  Bild: Foto: dpa

Charakter-Heck: Bekannt ist Volvos P 1800 ES vor allem für seine verglaste Hinterpartie. Foto: Thomas Geiger  Bild: Foto: dpa

Zurückhaltend: Einige Mühe mit dem «Schneewittchensarg» hat der Zweiliter-Motor mit 91 kW/124 PS. Foto: Thomas Geiger  Bild: Foto: dpa

Arbeitsplatz knapp über dem Asphalt: Im «Schneewittchensarg» kommt vor allem aufgrund der niedrigen Sitzposition Sportwagen-Flair auf. Foto: Thomas Geiger  Bild: Foto: dpa

Platz für mehr als einen Schirm: Bei umgeklappter Rückbank ist der Stauraum des P 1800 ES immerhin rund 1000 Liter groß. Foto: Thomas Geiger  Bild: Foto: dpa

    zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
    Schreiben Sie Ihre Meinung
    Überschrift
    Text


    noch 1000 Zeichen
     Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung.
    Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014