Auto

Mein
Der öffentliche Nahverkehr ist in den vergangenen Jahren deutlich teurer geworden. Foto: Jörg Carstensen

11.09.2012 | Wiesbaden (dpa)

Im Nahverkehr klettern Preise schneller als beim Auto

Bus und Bahn als günstige Alternative zum Auto? Diese Rechnung geht nicht auf! mehr...
Der Zahn der Zeit: Ältere Fahrzeuge schneiden im Mängelreport schlecht ab - Experten raten daher zu regelmäßigen Reparaturen. Foto: Sebastian Kahnert

11.09.2012 | Stuttgart (dpa/tmn)

Anzeichen für Bremsprobleme ernst nehmen

Wenn das Lenkrad beim Bremsen vibriert oder der Wagen zur Seite zieht, besorgen sich Autofahrer am besten umgehend einen Werkstatttermin. Denn solche Symptome deuten auf Schäden an der Bremsanlage hin - und damit ist nicht zu spaßen. mehr...

11.09.2012 | Mainz (dpa/tmn)

Stark betrunkene Fußgänger können Führerschein verlieren

Wer betrunken Auto fährt, kann seinen Führerschein verlieren - das ist klar. Doch auch wer als Fußgänger zu viel Alkohol im Blut hat, gefährdet womöglich die Fahrerlaubnis. mehr...

11.09.2012 | Essen (dpa/tmn)

Wird bei Kfz-Hauptuntersuchung aufs Verbandszeug geachtet?

Ein Verbandskasten gehört in jedes Auto. Laut der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) ist das Mitführen von «Erste-Hilfe-Material» Pflicht. Darauf müssen inzwischen auch die Prüfer bei der Hauptuntersuchung achten. mehr...
Bloß nicht auf die harte Tour! Ein Metallspachtel oder andere scharfe Gegenstände hinterlassen Kratzer auf dem Lack. Foto: Alex Ehlers

11.09.2012 | Losheim am See (dpa/tmn)

Mit Geduld und ohne Spucke - Autoaufkleber entfernen

Autoaufkleber sind schnell angebracht. Sie wieder loszuwerden, kann dagegen sehr mühsam sein. Beim Entfernen der Klebebildchen ist Vorsicht geboten - sonst riskieren Autobesitzer Schäden am Lack oder Schlimmeres. mehr...
Behindertengerecht ausgestatteter VW Passat: Inzwischen bieten nahezu alle größeren Autohersteller Fahr- und Bedienhilfen für Menschen mit Handicap als Sonderausstattung an. Foto: Volkswagen

11.09.2012 | Koblenz (dpa/tmn)

Mit Handgas und Kopfblinker auf Achse - Autos für Behinderte

Gas geben mit der Hand, Blinken mit dem Kopf und Lenken mit dem kleinen Finger - in Spezialautos für Menschen mit Behinderung ist das möglich. Sogar Querschnittsgelähmte können dank technischer Hilfen mit einem eigenen PKW fahren. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014