Autotest

Mein
Beim Platzangebot muss man ein Auge zudrücken. Ansonsten ist der neue Ford Mondeo up-to-date. Preis: ab 27 150 Euro. Foto: Ford

17.12.2014 | Berlin

Ford Mondeo: Auch schon da?

Er kommt spät, aber gewaltig: Zwei Jahre nach der Zeit bringt Ford den neuen Mondeo und will damit in der Mittelklasse nach vorne fahren. Trotz der Verspätung ist das Flaggschiff auf der Höhe der Zeit - und der Konkurrenz in einem Detail voraus.
Lack, Leder, Chrom und eine Portion Ernsthaftigkeit: Innen wirkt der Corsa vornehm und modern. Foto: Opel

10.12.2014 | Berlin

Opel Corsa: Die erwachsene Alternative zum Adam

Der jugendliche Adam ist ein Erfolgsmodell. Er hat Opel aus dem Imagetief geholt. Doch die großen Stückzahlen unter den kleinen Autos muss der Corsa bringen. Damit der nicht nur die Lifestyle-Fraktion anspricht, gibt er sich erwachsener.
Eleganter Innenraum: Hier besticht der M4 - zu kaufen für 72 200 Euro - mit Lack und Leder. Foto: BMW

03.12.2014 | Berlin

BMW M4 - Die moderne Muskel-Maschine

Die Moderne hat beim legendären BMW M3 Einzug gehalten. Erstens heißt das Coupé jetzt M4, zweitens büßt es seinen famosen V8 ein. Aber auch der Sechszylinder beherrscht das Powerplay - und bietet auf Knopfdruck eine ziemlich archaische Funktion.
Äußerlich kommt der Japaner ziemlich eigenwillig daher. Und das mit Absicht: Er soll sich auf den ersten Blick von gewöhnlichen Autos abheben. Foto: Toyota

10.12.2014 | Berlin

Toyota Mirai: Bote einer neuen Zeit

Batterie war gestern. Wenn es nach Toyota geht, fährt das Elektroauto der Zukunft mit einer Brennstoffzelle. Für den großen Durchbruch ist die Technik zwar noch zu teuer. Aber im Kleinen fangen die Japaner mit dem Mirai schon einmal an.
Wenn die Strecke es erlaubt, lässt sich der Mercedes-AMG GT S auf eine Geschwindigkeit von 310 km/h bringen. Foto: Mercedes

10.12.2014 | Berlin

Mercedes-AMG GT-S: Showdown im Schwabenland

Bisher waren die Rollen in Stuttgart klar verteilt: Aus Zuffenhausen kommen die Sportwagen und aus Sindelfingen die Luxusklasse. Doch nachdem es der Panamera mit der S-Klasse aufnahm, stellt jetzt Mercedes dem Porsche 911 den AMG GT entgegen.
Praktisch, pfiffig, preiswert: Die neue Generation des Skoda Fabia hat es in sich. Foto: Skoda

12.11.2014 | Berlin

Skoda Fabia: Clever und smart

Skoda bringt den nächsten Fabia in Stellung und gibt dem Kleinwagen einen neuen Drive. Zwar bleibt er preiswert und praktisch. Doch jetzt sieht er auch noch schick aus, lässt sich sportlich fahren und punktet mit smarter Technik.
Wer zügig unterwegs sein will, entscheidet sich am besten gegen den Basis-Benziner mit 52 kW/71 PS und für den Turbo mit 66 kW/90 PS. Foto: Mercedes

04.11.2014 | Berlin

Smart Forfour: Comeback als Cleverle

Der erste Smart Forfour war nur ein umlackierter Mitsubishi - und entsprechend erfolglos. Wenn Mercedes jetzt seinen neuen Mini bringt, wagen die Schwaben ein Comeback des Viersitzers. Der ist auch ein Zwilling, diesmal aber smart und clever.
Keine Lust, sich durch den engen Stadtverkehr zu quälen? Dann sollte man sich den Toyota i-Road näher ansehen. Foto: Toyota

29.10.2014 | Berlin

Toyota i-Road: Stadtameise aus der Zukunft

Selbst der dichteste Stadtverkehr kann Spaß machen - wenn man mit dem Toyota i-Road unterwegs ist. Der elektrische Schmalspurflitzer surft förmlich durch den Stau. Dumm nur, dass seine Zukunft noch in den Sternen steht.
So verblasst die Freude über den Pulsar beim Blick auf die Motorenauswahl: Da stehen anfangs lediglich ein 1,5 Liter großer Diesel mit 81 kW/110 PS und ein Benziner mit 1,2 Litern Hubraum und 85 kW/115 PS zur Auswahl.Foto: Nissan

28.10.2014 | Berlin

Nissan Pulsar: Am Puls der Zeit

Mit dem Crossover-Modell Qashqai hat Nissan eine Mode losgetreten. Doch Masse macht man in der Kompaktklasse mit konventionellen Autos. Deshalb stellen die Japaner ihrem Trendsetter nun den Pulsar zur Seite.
Zudem bietet Jeep den «Kleinen» mit zwei unterschiedliche 4x4-Systemen samt vieler elektronischer Offroad-Hilfen an. Foto: Jeep

28.10.2014 | Berlin

Jeep Renegade: Der Macho in der Modetruppe

Es gibt viele kleine SUV. Doch die meisten davon sehen nur aus wie Geländewagen - behauptet zumindest Jeep und schickt deshalb den Renegade ins Rennen. Der basiert zwar auf dem kreuzbraven Fiat 500L, hat aber tatsächlich das Zeug zum Abenteurer.
Beim Design macht der neue Passat keine großen Sprünge - dafür aber beim Antrieb, Ambiente und bei der Ausstattung. Foto: Volkswagen

28.10.2014 | Berlin

VW Passat: Ab durch die Mitte

Er ist Biedermann und Bestseller: Kein Auto verkauft sich in der bürgerlichen Mittelklasse so gut wie der Passat. Doch wenn VW jetzt die achte Generation von Limousine und Kombi bringt, proben die Niedersachsen den Aufstieg. In vielerlei Hinsicht.
Den Mini gibt's jetzt als Fünftürer. So können erstmals alle Passagiere des Cooper bequem einsteigen. Foto: Mini

28.10.2014 | Berlin

Mini Fünftürer: Durchgehend geöffnet

Peppig war er schon immer. Aber jetzt wird der Mini zum Praktiker. Zum ersten Mal in über 50 Jahren gibt es den Kleinwagen als Fünftürer. Damit zielt er nicht nur auf Opel Corsa und Co. Auch sein großer Bruder Countryman verliert an Attraktivität.
Alternativ zum V8 gibt es den neuen Mustang auch mit einem Vierzylinder. Der kommt auf 314 PS - theoretisch nicht schlecht. In der Praxis enttäuscht diese Motorvariante aber. Foto: Ford

28.10.2014 | Berlin

Neuer Ford Mustang: Powerplay auf dem Ponyhof

Angefangen hat er als zahmes Pony Car. Doch in 50 Jahren ist der Ford Mustang Legende und Leistungsträger geworden. Dass die Deutschen erst jetzt offiziell beliefert werden, muss man verschmerzen - denn das Warten hat sich gelohnt.


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014