Autotest

Mein
Beim 2er Cabrio sind Fahrvergnügen und Alltagstauglichkeit kein Widerspruch. Foto: BMW

04.03.2015 | Berlin

BMW 228i Cabrio: Lass die Sonne rein

Der BMW zweier lässt die Hüllen fallen. Wo sein großer Bruder aufs Blechdach setzt, behält er seine sportliche Mütze aus Stoff und sieht deshalb nicht nur besser aus. Er ist auch noch praktischer und preiswerter - und mehr Spaß macht er obendrein.
Unter der Haube des G 500 4x4 steckt ein neuer Achtzylinder-Motor. Dieser holt aus vier Litern Hubraum 310 kW/422 PS heraus und bringt bis zu 622 Newtonmeter an die Räder. Foto: Mercedes

25.02.2015 | Berlin

Mercedes G 500 4x4 hoch 2: Das Auto fürs Armageddon

Jetzt kommt's dicke: Während alle Welt gerade auf kleine Geländewagen schwört, bockt Mercedes die G-Klasse auf. Als 4x4 hoch 2 wird der G 500 zum ultimativen Abenteurer, der keine Grenzen mehr kennt.
Der 1,5 Liter-Benziner benötigt von 0 auf 100 km/h rund 8,5 Sekunden - das ist nicht gerade üppig. Und Schluss ist schon bei etwa 200 km/h. Foto: Mazda

18.02.2015 | Berlin

Mazda MX-5: Im Osten geht die Sonne auf

Der Peugeot 308 CC kurz vor dem Aus und der VW Eos auf der internen Streichliste. Die Zeiten für offene Autos waren schon mal rosiger. Davon lässt sich der neue Mazda MX-5 nicht beirren. Schließlich beerbt er den meistverkauften Roadster der Welt.
Genießer werden auch vom Innenraum des X6 überzeugt sein. Der ist vornehm und bequem. Foto: BMW

11.02.2015 | Berlin

BMW X6: Da schau her

Man kann mit dem BMW X6 über die Buckelpiste kraxeln. Aber gedacht ist die Kreuzung aus Coupé und Geländewagen für den Boulevard. Nachdem die erste Generation der perfekte Schauläufer war, legt die zweite bei Glanz und Gloria noch mal nach.
Der SUV hat zwei Motoren zu bieten. Er ist als Diesel oder Benziner mit einem 1,6 Liter großen Vierzylinder mit 120 PS erhältlich. Foto: Suzuki

11.02.2015 | Berlin

Suzuki Vitara: Farbenfroh im Großstadt-Dschungel

Für gewöhnlich tragen die Autos von Suzuki ein dezentes Grau - vor allem im Innenraum. Doch wenn im Frühjahr der Vitara als Erfinder des Lifestyle-Geländewagens zurück in den Dschungel der Großstadt kommt, dann treibt er es erstmals richtig bunt.
Ein neuer Wagen für die Mittelklasse kommt: Jaguar meldet sich nach über zehn Jahren Pause mit dem neuen XE im Mittelfeld zurück. Foto: Jaguar

28.01.2015 | Berlin

Jaguar XE: Der kleine Lord

(1)
Jaguar ist auf dem Sprung: Der britische Hersteller wagt sich mit der neuen Limousine XE in die Mittelklasse hinab. Das ist bereits der zweite Anlauf im Ringen mit Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse. Doch diesmal stehen die Chancen besser.
Auch eine Fahrt durchs Wasser ist kein Problem. Die Elektronik misst bei Flußdurchfahrten die Wassertiefe. Foto: Land Rover

21.01.2015 | Berlin

Land Rover Discovery Sport: Für die Abenteuer des Alltags

Sollen die anderen Geländewagen doch über den Boulevard flanieren: Wenn Land Rover drauf steht, dann taugt das Auto auch für die Buckelpiste. So wie der neue Discovery Sport. Aber auch die Briten rüsten ihren neuen Abenteurer für den Alltag.
Sicher ans Ziel: Bei der Einhaltung von Spur oder Abstand hilft die Elektronik an Bord. Foto: Kia Sorento

14.01.2015 | Berlin

Kia Sorento: Premium für Preisfüchse

Er ist das eigentliche Flaggschiff von Kia: Während die Mittelklasse-Limousine Optima bei uns nur eine Nebenrolle spielt, ist der Geländewagen Sorento ein Importschlager. Mit dem Generationswechsel rückt er noch mal ein Stück weiter nach oben.
Schnittig, sportlich, sparsam: Der neue Mazda2 ist ein gelungener Kleinwagen. Foto: Mazda

08.01.2015 | Berlin

Mazda2: Kleiner wird feiner

Bislang war er nur einer unter vielen. Doch wenn Mazda im Frühjahr den neuen Zweier an den Start bringt, sticht der Kleinwagen aus der Masse heraus. Er ist nicht nur schnittiger gezeichnet als die Konkurrenz, er lässt sich auch besser ausstatten.
Auch innen überzeugt er. Fahrer können sich über mehr Platz, weiches Leder, vornehme Kunststoffe, glänzenden Chrom und noblen Klavierlack freuen. Foto: Hyundai

31.12.2014 | Berlin

Hyundai i20: Großer Auftritt für den Kleinen

Bieder und billig - das war einmal. Heute sind Kleinwagen außen fesch und innen vornehm. Ausgerechnet der einstige Preisbrecher Hyundai setzt sich jetzt mit der zweiten Auflage des i20 an die Spitze dieser Bewegung.
Ein neuer Kleinwagen kommt auf den Markt: der Suzuki Celerio. Foto: Suzuki

24.12.2014 | Berlin

Suzuki Celerio: Alltag statt Allüren

Alto, Splash, Swift - bei kleinen Autos ist Suzuki eine große Nummer. Jetzt ersetzen die Japaner mit dem Celerio gleich zwei ihrer Zwerge und fahren dabei komplett gegen den Trend.
Beim Platzangebot muss man ein Auge zudrücken. Ansonsten ist der neue Ford Mondeo up-to-date. Preis: ab 27 150 Euro. Foto: Ford

30.01.2015 | Berlin

Ford Mondeo: Auch schon da?

Er kommt spät, aber gewaltig: Zwei Jahre nach dem ursprünglichen Starttermin bringt Ford den neuen Mondeo heraus. Der Autobauer will damit in der Mittelklasse nach vorne fahren. Trotz der Verspätung ist das Flaggschiff auf der Höhe der Zeit.


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015