SÜDKURIER

Mein
Mit einer Impfung von Kontaktpersonen, kann der Säugling vor Grippe geschützt werden. Foto: Kay Nietfeld

26.11.2014 | Köln

Angehörige chronisch kranker Säuglinge gegen Grippe impfen

Angehörige von chronisch kranken Säuglingen sollten sich gegen Grippe impfen lassen. So können sie die Wahrscheinlichkeit reduzieren, dass sich das Kind ansteckt.
Eine Schilddrüsenentzündung tut nicht weh - daher bemerken Betroffene erst sehr spät die Folgen der Erkrankung. Foto: Science Photo Library

26.11.2014 | Bonn

Stress und Müdigkeit: Dahinter kann die Schilddrüse stecken

Schilddrüsenentzündung - das klingt harmloser, als es ist. Schleichend und ohne dass es der Betroffene merkt, greift das Immunsystem das eigene Schilddrüsengewebe an und zerstört das Organ. Die Symptome erinnern den Laien zunächst an Stress.
Durch Reden beim Heilen helfen: Ausführliche Gespräche zwischen Arzt und Patient sind ein wichtiger Bestandteil der anthroposophischen Medizin. Foto: Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

26.11.2014 | Berlin/Exeter

Anthroposophische Medizin - Der Mensch im Mittelpunkt

Bei einem Beinbruch erwartet kaum jemand eine nach der Seelenlage fragende Behandlung. Bei anderen Erkrankungen kann das aber wichtig sein. Hier setzt die anthroposophische Medizin an. Kritiker halten sie für unwissenschaftlich.
Fahrradfahren oder stramm spazieren gehen: Regelmäßige Bewegung tut Frauen nach der Menopause gut. Foto: Jens Büttner

25.11.2014 | München

Sport nach der Menopause senkt Risiko für Herzprobleme

Sport ist gesund - in jedem Alter. Für Frauen nach der Menopause beugt Bewegung vor allem Problemen mit dem Herzen vor. Dabei reicht es schon, moderat zu sporteln.
Im Aufklärungsgespräch muss der Patient umfassend informiert werden - ob das mithilfe von Fachausdrücken geschieht, ist unerheblich. Foto: Marijan Murat

25.11.2014 | Koblenz

Aufklärungsgespräch darf ohne Fachausdrücke auskommen

Der Arzt redet und redet, der Patient versteht nur Bahnhof: Dann ist das Aufklärungsgespräch nicht gut gelaufen. Ärzte sollten Laien nicht mit Fachausdrücken überfordern. Umgekehrt sind sie aber auch nicht verpflichtet, Fachwörter zu benutzen.
wax_ti_notiz_tetzlaff

25.11.2014 | Waldshut-Tiengen

Geschäftsnotiz

Ihre Praxis für Körperbalance hat Sabine Tetzlaff in den neuen Räumen im neuen Schloss in Tiengen eingerichtet. Zu ihren Leistungen zählen neben der Physiotherapie unter anderem die Dorn-Methode mit Breuss-Massage, eine sanfte Wirbelsäulen-Therapie, die Craniosacrale Therapie, mit der am Schädel der Wirbelsäule und an den Becken Blockaden gelöst werden, sowie die Fußreflexzonen-Massage, die das Immunsystem stärkt.
Gegen Hepatitis A und B kann man sich impfen lassen - damit ist man zugleich gegen Hepatitis D geschützt, weil diese nur zusammen mit dem Typ B auftritt. Foto: Ralf Hirschberger

20.11.2014 | Hannover

Hepatitisviren sind häufige Ursache für Lebererkrankungen

Hepatitisviren, Alkohol und Übergewicht zählen zu den häufigsten Auslösern von Lebererkrankungen. Seltener sind genetische und autoimmune Ursachen.
Mitarbeiter können anonym Hinweise bei Hotline geben. Foto: Uwe Anspach/Archiv

19.11.2014 | Mannheim

Mitarbeiter-Hotline in Hygieneskandal an Mannheims Uniklinikum

Im Hygieneskandal am Uniklinikum Mannheim können Mitarbeiter künftig bei einer Hotline anrufen und Hinweise weitergeben. Die Inhalte gingen anonym an die Expertenkommission zur Aufarbeitung der Affäre, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.
Hatschi! Manchmal lässt sich ein Niesreiz einfach nicht unterdrücken. Foto: Monique Wüstenhagen

19.11.2014 | Hamburg

Grummeln, Knacken, Pfeifen - Was Körpergeräusche bedeuten

Ein knurrender Magen, ein unkontrollierbarer Niesreiz oder knackende Gelenke: Unschöne Körpergeräusche gibt es viele. Oft sind sie peinlich, aber harmlos. Doch manchmal kann dahinter eine ernste Erkrankung stecken.
Selbst herumdoktern ist gefährlich: Auffällige Hautveränderungen sind immer ein Fall für den Arzt - nur so lässt sich klären, ob eine Erkrankung dahinter steckt. Foto: Jens Kalaene

19.11.2014 | Bexbach

Wenn die Haut erblüht - Rosazea-Behandlung braucht Geduld

Plötzlich auftretende Gesichtsrötungen und Knötchen an Wange, Nase, Stirn und Kinn: Das können Hinweise auf Rosazea sein. Vollständig heilbar ist diese Hauterkrankung nicht - aber sie lässt sich gut in den Griff bekommen.
Übergewichtige Frauen bringen schwerere Kinder zur Welt: Der Embryo legt der Studie zufolge dann schon früh verstärkt an Gewicht zu. Foto: Peter Endig

18.11.2014 | Düsseldorf

Schon die Schwangerschaft prägt Hang zu Übergewicht

Zu viele Pfunde können laut einer Studie buchstäblich in die Wiege gelegt sein: Mütter, die zu Beginn der Schwangerschaft übergewichtig waren, prägen damit eine entsprechende Anfälligkeit ihrer Kinder.
Gelangen Antibiotika-Reste über das Abwasser in die Umwelt, fördert dies die Entsteheung von Resistenzen. Daher werden sie besser über den Hausmüll entsorgt. Foto: Archiv dpa

17.11.2014 | Berlin

Antibiotika-Reste nicht in der Toilette entsorgen

Reste von Antibiotika dürfen Patienten nicht über die Toilette oder das Waschbecken entsorgen. Denn so gelangen die Substanzen in die Umwelt. Dies kann wiederum die Entstehung von Resistenzen verursachen.
Paul ist mit 24 Wochen auf die Welt gekommen und wog 880 Gramm. Foto: Britta Pedersen

17.11.2014 | Berlin

Bangen, hoffen, verdrängen: Leben mit einem Frühchen

Wenn ein Baby viel zu früh zur Welt kommt, können Mediziner heute mehr Leben retten als früher. Doch die Frage ist immer, was dann kommt - und ob Eltern dem extremen Wechselbad der Gefühle gewachsen sind.
vnx_vsg_bettecken_4587

15.11.2014 | Schwarzwald-Baar-Kreis

Ärztekammer ehrt Friedrich Bettecken

Fraenkel-Medaille für den langjährigen Chefarzt der Kinderklinik Villingen-Schwenningen
Rund 1000 Kinder und ihre Mütter wurden acht Jahre lang begleitet. Foto: Peter Endig/Archiv- und Symbolbild

14.11.2014 | Düsseldorf

Schon als Fötus auf dick programmiert

Übergewichtige Frauen können schon während der Schwangerschaft die Stoffwechsel-Funktionen ihres Kindes nachteilig prägen.
Das Abtasten der Lymphknoten ist nur der erste Schritt zur Diagnose. Foto: obs/Hoffmann-La Roche

14.11.2014 | Bremen

Hinter geschwollenen Lymphknoten muss kein Krebs stecken

Bei einem geschwollenen Lymphknoten fürchten viele gleich das Schlimmste: Krebs. Oft steckt aber etwas ganz Harmloses dahinter - oder die Schwellung ist gar kein Lymphknoten.
Deutschlandweit kommt es immer häufiger zu Mehrlingsschwangerschaften. Foto: Waltraud Grubitzsch

13.11.2014 | Berlin

Mehr ältere Mütter: Risiko für Frühgeburten steigt

Immer ältere Mütter, Zwillinge oder Drillinge nach künstlichen Befruchtungen und Wohlstandskrankheiten wie Übergewicht erhöhen das Risiko für Frühgeburten in Deutschland.
Chronische Kopfschmerzen müssen nicht mit Medikamenten behandelt werden. Auch Entspannungstechniken können helfen. Foto: Monique Wüstenhagen

12.11.2014 | Bochum

Pause statt Pille: Gezielte Entspannung kann bei Schmerzen helfen

Chronische Schmerzen gehören für viele Menschen zum Alltag. Um den Tag trotzdem zu bewältigen, können neben Schmerztabletten auch Entspannungstechniken helfen.
Abwarten und Tee trinken: Bei einer Erkältung muss sich der Körper erholen. Sport ist daher keine gute Idee. Foto: Ole Spata

12.11.2014 | München

Nach grippalem Infekt nicht sofort wieder trainieren

Bewegung an der frischen Luft beugt einer Erkältung vor. Doch ist der Schnupfen erstmal da, sollte auf Sport verzichtet werden. Im schlimmsten Fall droht sonst eine lebensbedrohliche Entzündung des Herzmuskels.
Wer einen Ohrendruck nicht durch einen Druckausgleich wegbekommt, sollte zum Arzt gehen. Ursache für diese Beschwerde könnte eine Belüftungsstörung sein. Foto: Ralf Hirschberger

11.11.2014 | Neumünster

Ständiger Ohrendruck kann zu chronischer Entzündung führen

Ständiger Ohrendruck ist nicht nur lästig, sondern kann auch zu Hörstörungen oder einer chronischen Mittelohrentzündung führen. Hält das Gefühl an, ist daher ein Arzt aufzusuchen.
Hohe Tierarztkosten

10.11.2014 | München

Wenn der Hund humpelt - Behandlung von Haustieren

Unter deutschen Dächern leben rund 31 Millionen Katzen, Hunde und andere Haustiere. Wenn sie erkranken, kann es für den Besitzer teuer werden. Viele Tierhalter sind jedoch bereit, mehr Zeit und Geld in die Gesundheit ihrer Tiere zu investieren.

01.10.2014 | Bad Saulgau

Neue Mediziner als Chance für Bad Saulgau

Ab sofort gibt es zwei Leitende Ärzte in der Chirurgie. Dr. Dietmar M. Huss und Dr. Bernhard Rösch treten ihren Dienst in SRH-Klinik an, sollen wohnortnahe Patientenversorgung sichern.

01.10.2014 | Pfullendorf | Exklusiv

Angebot und Nachfrage

Krankenhäuser brauchen auch Patienten.

27.08.2014 | Kanton Basel

Elftes Novartis-Biocamp geht zu Ende

Das Thema Gesundheit stand im Zentrum des elften Novartis-Biocamps. 60 Studenten aus 25 Ländern zu Gast
Quiz: Wie gut kennen Sie die Medizin-Fachbereiche?

25.04.2013 | Medizin-Quiz

Wie gut kennen Sie die Medizin-Fachbereiche?

Im Juli 2013 nahm das neu Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen Schwenningen offiziell den Betrieb auf. Aus zwei Kliniken wurde eine. 263 Millionen Euro kostete das Großprojekt. Damit Sie im Klinikum immer die richtige Abteilung finden, testet der SÜDKURIER Ihr Medizinwissen im Quiz. Kennen Sie alle Medizin-Fachbereiche?  
Oh là là, sehe ich gut aus! Viele Deutsche finden sich überdurchschnittlich schön. Foto: Jens Kalaene

11.03.2013 | Bochum (dpa)

Studie: Deutsche betrachten sich als gutaussehend

An einem mangelt es den Deutschen nicht: Selbstbewusstsein. In einer aktuellen Studie gaben die meisten Befragten an, überdurchschnittlich gutaussehend zu sein.
Anatomievorlesung

15.06.2011 | Wissenschaft | (5)

Als die Anatomie geboren wurde

Die Kirche hat Medizin und Anatomie jahrhundertelang behindert, hört man oft. Falsch! Eine neue Folge unserer Serie „Mythen und Legenden in der Wissenschaft“ klärt den Irrtum auf.
<p>Entwöhnungskurse sollen Rauchern beim Beenden ihrer Sucht helfen. (Symbolbild)</p>

31.05.2007

«Rauchfrei, aber nicht glücklich»: Kurse gegen die Sucht

Berlin (dpa) - Ohne Zigaretten ging es nicht. 46 Jahre lang hat Barbara Seeck aus Berlin geraucht - jeden Tag. Zuletzt brauchte sie von morgens bis abends 40 Zigaretten. Aufhören schien unmöglich, mehrere Anläufe scheiterten noch am ersten Abend. Die Zigaretten gehörten einfach zu Seecks Leben dazu.


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014