SÜDKURIER

Mein
Gülsen Metin freut sich über die angenehme Atmosphäre beim DRK.

28.03.2015 | Wehr

166 Männer und Frauen bei DRK-Blutspendeaktion

Zulauf übertrifft Erwartungen des Ortsverbandes, Nur zehn Spender wegen grippeähnlichen Erkrankungen abgelehnt
Marianne Bathe, Inhaberin der Bergseeapotheke, mit ihrem Nachfolger Apotheker Behvar Chamasmani, der die Apotheke am 1. April übernimmt.

28.03.2015 | Bad Säckingen

Marianne Bathe übergibt Bergseeapotheke an Behvar Chamasmani

Die Bergseeapotheke ist ab 1. April 2015 unter neuer Leitung: Apothekerin Marianne Bathe, übergibt die Apotheke, die sie im Januar 1985 in der Bergseestraße eröffnet hatte, an Behvar Chamasmani. Der Iraner freut sich auf seine neue Aufgabe.

27.03.2015 | Washington

US-Regierung stellt Aktionsplan gegen resistente Erreger vor

Die US-Regierung will gegen die «akute und ernsthafte Bedrohung» durch Antibiotika-resistente Bakterien vorgehen. Das Weiße Haus in Washington veröffentlichte einen Aktionsplan mit fünf Zielen für den Kampf gegen die Erreger.

25.03.2015 | Bonndorf

Großer Andrang beim Blutspenden im Paulinerheim

190 Bürger kamen zum Blutspendetermin in das Paulinerheim. 18 Erstspender erhalten in den nächsten Wochen einen Blutspender- und Unfallhilfepass.
Stolz, von links: Die Mediziner Trudbert Layher, Katharina Meyer und Lutz Sinn.

24.03.2015 | Bad Säckingen

Funktions- und Leistungsdiagnostik kommt in die Golfwelt

Medizinerin Katharina Meyer, Rheinfelden (CH), und die Bad Säckinger Kardiologen Trudbert Layher und Lutz Sinn stellen Angebot vor
Gerne Vater sein und Fachmann werden - darauf kommt es bei einem Kind mit Down-Syndrom an, sagt Ariels Vater Marco Baré. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

18.03.2015 | Berlin

Nicht krank, nur langsam: Kinder mit Down-Syndrom

Ein winziges Chromosom mehr kann manchmal sehr viel ausmachen. Zum Beispiel beim Down-Syndrom. Wie selbstständig die Betroffenen werden, ist ganz unterschiedlich. Eines ist aber klar: Für die Eltern gibt es ein paar Zusatzstationen in der Erziehung.

14.03.2015 | Schwarzwald-Baar-Kreis

Modellregion für Praxen-Verteilung

Der Schwarzwald-Baar-Kreis gehört in Baden-Württemberg zu vier Modell-Landkreisen, die jetzt an Konzepten für eine bessere Verteilung von Arztpraxen über die Fläche arbeiten. Es geht darum, neue Kriterien für die Bedarfsplanung zur ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum zu entwickeln und damit für die Zulassung von neuen Arztpraxen.
Ein Modell vom Inneren des Darms zeigt, wie sich aus Polypen Darmkrebs entwickeln kann. Foto: Christian Charisius

11.03.2015 | Wiesbaden

Früherkennung kann vor Darmkrebs bewahren

Darmkrebs gehört zu den drei häufigsten Krebsarten in Deutschland. Aber: Früh erkannt, ist er heilbar. Daher ist es wichtig, die Vorsorgemöglichkeiten wahrzunehmen - besonders für Menschen ab 50.
Kurzfristig beruhigt es den Betroffenen, wenn der Arzt bei der Untersuchung nichts findet. Aber dann entstehen die Zweifel erneut. Foto: Monique Wüstenhagen

11.03.2015 | Berlin

Angst vor Krankheiten: Hypochonder fürchten Böses im Körper

Der Bauch grummelt, im Ohr piepst es, und der Arm fühlt sich irgendwie taub an: Steckt eine schlimme Krankheit dahinter? Menschen mit einer hypochondrischen Störung nehmen Körpersymptome intensiv wahr - und vermuten immer das Schlimmste.
Dr. Peter Meyer-König aus Meßkirch: „Heute wissen wir viel besser als noch vor 50 Jahren, wie die Naturheilverfahren wirken.“

07.03.2015 | Meßkirch

Für den Meßkircher Mediziner Dr. Peter Meyer ist Homöopathie eine „Software-Therapie“

(1)
Dr. Peter Meyer-König (78) aus Meßkirch forscht und publiziert im Bereich der Naturheilkunde.
Am häufigsten nehmen 16- bis 20-Jährige die «Pille danach» ein. Kritiker warnen, viele junge Frauen könnten nun allzu sorglos mit der «Notfallverhütung» umgehen. Foto: Rolf Vennenbernd

11.03.2015 | Düsseldorf

«Pille danach»: Rezeptfreiheit stößt auf viele Bedenken

Manche feiern sie - andere fürchten sie: Die rezeptfreie Abgabe der «Pille danach». Frauenärzte sehen mehr ungewollte Schwangerschaften kommen. Es gibt viele skeptische Stimmen.

21.02.2015 | Kanton Schaffhausen

So dürfen Deutsche das Kantonsspital in Schaffhausen nutzen

Deutsche Patienten dürfen im Notfall jederzeit das Kantonsspital aufsuchen. Der Rettungswagen fährt allerdings nur in Ausnahmefällen

21.02.2015 | Jestetten

So dürfen Deutsche das Kantonsspital in Schaffhausen nutzen

Deutsche Patienten dürfen im Notfall jederzeit das Kantonsspital aufsuchen. Der Rettungswagen fährt allerdings nur in Ausnahmefällen
Im Kantonsspital Schaffhausen ist jederzeit ein Rettungswagen einsatzbereit. Für die Bewohner des deutschen Grenzgebietes allerdings nur in Ausnahmefällen.

21.02.2015 | Kanton Schaffhausen

Neues Notfallzentrum am Kantonsspital: Gut gerüstet für den Ernstfall

Bei einem Tag der offenen Tür hat das Kantonsspital sein neues Notfallzentrum vorgestellt. Die Notfallstation wurde für fünf Millionen Franken erneuert, die Anzahl der Liegeplätze hat sich von acht auf 16 erhöht.
Franc Hetzer, Chefarzt der Klinik für Chirurgie und Orthopädie der Spitäler Schaffhausen, zeigte den Besuchern die neuen Räumlichkeiten.

21.02.2015 | Jestetten

Neues Notfallzentrum am Kantonsspital: Gut gerüstet für den Ernstfall

Bei einem Tag der offenen Tür hat das Kantonsspital sein neues Notfallzentrum vorgestellt. Die Notfallstation wurde für fünf Millionen Franken erneuert, die Anzahl der Liegeplätze hat sich von acht auf 16 erhöht.
Scopolamin gibt es als Pflaster, das man sich hinters Ohr klebt. Es hemmt den Brechreiz - kann aber auch Halluzinationen verursachen. Foto: Andrea Warnecke

18.02.2015 | Hamburg

Das Leiden auf den Wellen: Was gegen Seekrankheit hilft

Und immer mit der Windrichtung k...»: Flotte Sprüche gegen die Seekrankheit gibt es viele. Die vergehen dem Sprücheklopfer aber schnell, sobald es ihn selbst erwischt.
Oh là là, sehe ich gut aus! Viele Deutsche finden sich überdurchschnittlich schön. Foto: Jens Kalaene

11.03.2013 | Bochum (dpa)

Studie: Deutsche betrachten sich als gutaussehend

An einem mangelt es den Deutschen nicht: Selbstbewusstsein. In einer aktuellen Studie gaben die meisten Befragten an, überdurchschnittlich gutaussehend zu sein.
Gemälde (o.J.) von  <BR> Bartolomeo Passarotti [1529 - 1592]  <BR> Systematik:  <BR> Kulturgeschichte / Medizin / Anatomie / allgemein

15.06.2011 | Wissenschaft

Als die Anatomie geboren wurde

(5)
Die Kirche hat Medizin und Anatomie jahrhundertelang behindert, hört man oft. Falsch! Eine neue Folge unserer Serie „Mythen und Legenden in der Wissenschaft“ klärt den Irrtum auf.


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015