SÜDKURIER

Mein
Professor Tillmann Loch erläutert seine neue Technik zur Früherkennung von Prostatakrebs, ANNA/C-TRUS. Durch sie ließen sich bis zu 70 Prozent aller Biopsien vermeiden, sagt Loch. Foto: Carsten Rehder

16.04.2014 | Berlin

Prostatakrebs: Wie viel Biopsie muss sein?

Prostatakrebs-Vorsorge? Da gruselt es die meisten Männer schon beim Wort: Rektale Tastuntersuchung, rätselhafter PSA-Wert, und dann drohen vielleicht noch Biopsien. Muss das eigentlich sein? mehr...
Wer durch Medikamenteneinnahme lichtempfindlicher wird, sollte auf guten UV-Schutz achten. Foto: Caroline Seidel

10.04.2014 | Hannover

Medikamente können Haut lichtempfindlich machen

Manche Nebenwirkungen von Medikamenten treten in der dunklen Jahreszeit kaum auf. Doch wenn die Sonne wieder stärker scheint, zeigt sich unter Umständen das Problem erhöhter Lichtempflindlichkeit. mehr...
Laut der Studie können die Grippemittel Tamiflu und Relenz zwar die Dauer von grippeartigen Symptomen verringern - dafür drohten Patienten aber Nebenwirkungen. Foto: Peter Kneffel

10.04.2014 | London

Neue Analysen zum Grippemittel Tamiflu - Nutzen umstritten

Millionenfach haben verschiedene Länder aus Angst vor einer starken Grippeepidemie die Medikamente Tamiflu und Relenza eingelagert. War von vorneherein alles umsonst? mehr...
Der Nutzen von Tamiflu und anderen Mitteln, die das Virenenzym Neuraminidase hemmen, ist seit Jahren umstritten. Foto: Martin Gerten

10.04.2014 | London

Analysen zum Grippemittel Tamiflu: Nutzen ist umstritten

Der Nutzen der Grippemittel Tamiflu und Relenza ist nach einer groß angelegten Studie fraglich. Insbesondere sollten sich die Staaten überlegen, ob es sinnvoll gewesen sei, diese Medikamente millionenfach für den Fall einer großen Epidemie einzulagern. mehr...
Wissenschaftler aus Japan und den USA hatten berichtet, dass sie unter anderem mit Zitronensäure Körperzellen neugeborener Mäuse in eine Art embryonalen Zustand zurückversetzt hatten. Foto: Riken/Archiv

09.04.2014 | Tokio

Japanische Forscherin verteidigt Studie zur Zellverjüngung

Im Januar erregt eine Studie weltweit Aufsehen: Mit Säure versetzen Forscher Mäusezellen in eine Art Embryonalzustand zurück. Dann kommen Zweifel auf: Das Riken-Institut beschuldigt seine Forschungsleiterin der Manipulation. Nun wehrt sich die junge Wissenschaftlerin. mehr...
Ein Forscherteam fand heraus, dass ein Koffein-ähnlicher Wirkstoff Ablagerungen des sogenannten Tau-Proteins im Gehirn hemmt. Solche Tau-Ablagerungen sind einer der beiden Hauptindikatoren für die Alzheimer-Krankheit. Foto: Tobias Hase/Symbol

08.04.2014 | Bonn

Koffein könnte gegen Alzheimer helfen

Kaffee gilt als konzentrationsfördernd und schneller Wachmacher. Doch möglicherweise hilft Koffein nicht nur kurzfristig gegen Müdigkeit, sondern auch langfristig gegen Alzheimer. mehr...
Kampf gegen das Vergessen: In Laborversuchen mit Mäusen hemmte ein Koffein-ähnlicher Wirkstoff Ablagerungen des Tau-Proteins im Gehirn - diese sind auch bei Alzheimerpatienten typisch. Foto: Tobias Hase

08.04.2014 | Bonn

Studie untersucht Koffein-Wirkung gegen Alzheimer

Kaffee gegen das Vergessen? Im Tierversuch hilft ein Koffein-ähnlicher Wirkstoff gegen Alzheimer-bedingte Veränderungen im Gehirn. Doch die Forscher dämpfen Hoffnungen auf schnelle Hilfe. mehr...
Borreliose ist die häufigste von Zecken übertragene Krankheit. Foto: Patrick Pleul/Archiv

04.04.2014 | Erfurt

Mediziner: Borreliose-Labortests oft nicht genau genug

Fachleute fordern verbesserte Qualitätsstandards bei den Labortestverfahren zur Diagnostik der Borreliose. Sie ist die häufigste von Zecken übertragene Krankheit. Die Deutsche Borreliose-Gesellschaft beklagt vor allem methodische Defizite bei den Blut- und Nervenwassertests. mehr...
Rund 2000 Kinder erkranken in Deutschland Jahr für Jahr an Krebs. Der fünfjährige Paul ist eines von ihnen. Foto: Uwe Anspach

04.04.2014 | Heidelberg

Mögliche zweite Chance: Medizin nach Maß für krebskranke Kinder

Rund 2000 Kinder erkranken in Deutschland Jahr für Jahr an Krebs. Für ein Viertel von ihnen gibt es bislang nur wenig Hoffnung. Krebsforscher wollen das ändern - mit einer Erbgutanalyse und Therapie nach Maß. Der Erfolg muss sich erst zeigen. mehr...
Ein Mukoviszidose-Test gehört bislang nicht zum standardmäßigen Neugeborenen-Screening in Deutschland. Foto: Stefan Sauer

03.04.2014 | Greifswald/Berlin

Kein Standard: Mukoviszidose-Screening in Deutschland

Noch entscheidet der Geburtsort: Ein Test auf die schwere Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose gehört nicht zum standardmäßigen Neugeborenen-Screening. Dabei kann eine frühe Diagnose das Leben der kleinen Patienten verlängern. mehr...
Die Aktivitätskarte trägt dazu bei, besser zu verstehen, wie sich das Gehirn entwickelt und wo die Ursprünge neurologischer Krankheiten, wie etwa Autismus, liegen. Foto: Allen Institute for Brain Science

02.04.2014 | Seattle

Forscher erstellen Karten zur Entwicklung und Verdrahtung des Gehirns

Mit bisher unerreichter Genauigkeit zeigen Forscher, wann und wo das menschliche Gehirn während der Entwicklung im Mutterleib einzelne Gene an- und abschaltet. mehr...
Etwa 77 000 Menschen in der Europäischen Region erkranken jedes Jahr an sogenannten Vektorkrankheiten. Foto: Gustavo Amador/Archiv

02.04.2014 | Kopenhagen

WHO warnt vor exotischen Krankheiten in Europa

Exotische Krankheiten wie das Chikungunya-Fieber können sich durch unachtsame Reisende und wärmere Temperaturen auch in Europa breitmachen. Davor warnt das Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kopenhagen. mehr...
Der krebskranke fünfjährige Paul wird von Ärzten der Kinderklinik des Universitätsklinikums in Heidelberg behandelt. Foto: Uwe Anspach

02.04.2014 | Heidelberg

Zweite Chance: Medizin nach Maß für krebskranke Kinder

Es war ein Tag Anfang November, der im Leben der Heidelberger Mutter alles veränderte. Ihr Sohn Paul konnte sich auf einmal nicht mehr geradehalten, war plötzlich linksseitig gelähmt. Die Diagnose: Der damals Vierjährige hatte Krebs, in seinem Kopf saß ein großer Hirntumor. mehr...
Überträger der Dengue-Fiebers: die asiatische Tigermücke. Foto: James Gathany/Centers for Disease Control and Prevention's

02.04.2014 | Berlin

Dengue-Fieber: Rasante Ausbreitung um die Welt - bis nach Europa

Dengue-Fieber verbreitet sich rasant um die Welt. Die Viren bedrohen Milliarden Menschen in über 100 Ländern. Selbst in Europa gab es wiederholt Infektionen. Auch Urlauber sind gefährdet - etwa bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. mehr...
Das erste Sonnenbad nach dem Winter tut besonders gut. Foto: Andreas Gebert

01.04.2014 | Berlin

Warum tut ein Frühlingstag gut? - Forscher erklären die gute Laune

Erste Sonnenstrahlen - endlich: Nach dem Winter tut ein warmer Frühlingstag so richtig gut. Doch woher kommt die gute Laune eigentlich? Drei Experten und ihre Erklärungen. mehr...
Die permamente Erreichbarkeit im Job kann erschöpfend sein. Wer nicht aufpasst, erleidet einen Burnout. Foto: Julian Stratenschulte

01.04.2014 | Erlangen

Mediziner: Psychische Erkrankungen durch Job wachsendes Problem

Ständige Gereiztheit, Wutausbrüche oder plötzlicher Rückzug sind oft Anzeichen für Burnout und psychische Erkrankungen. Viele Chefs jedoch ignorieren diese Vorboten. Dabei ist frühes Handeln geboten. mehr...
Über die Leistenvene wird der neue kabellose Herzschrittmacher zum Herz geführt.

01.04.2014 | Villingen-Schwenningen

SÜDKURIER-TV im OP-Saal: Herzschrittmacher-Revolution am Schwarzwald-Baar-Klinikum

Klein wie eine Tintenpatrone, in rund 30 Minuten eingesetzt, ohne einen Schnitt in die Brust: So sieht die Herzschrittmacher-Zukunft aus. Das Schwarzwald-Baar-Klinikum ist ein führendes Zentrum in Europa für die Implantation eines neuen kabellosen Schrittmachers. Der SÜDKURIER war mit der Kamera bei der Operation dabei und hat sich mit einer Patientin sowie Kardiologie-Chefarzt Werner Jung unterhalten. mehr...
In Deutschland ist die Gefahr gering, sich mit Tuberkulose anzustecken. Foto: Robert-Koch-Institut/Gudrun Holland

19.03.2014 | Würzburg

Armut und Resistenzen erschweren Kampf gegen Tuberkulose

Tuberkulose-Erreger sind immer häufiger immun gegen übliche Medikamente - das macht die Therapie schwierig. Nach langem Stillstand in der Forschung kommen nun neue Mittel auf den Markt. Doch der Kampf gegen die Krankheit ist damit nicht gewonnen. mehr...
Quiz: Wie gut kennen Sie die Medizin-Fachbereiche?

25.04.2013 | Medizin-Quiz

Wie gut kennen Sie die Medizin-Fachbereiche?

Im Juli 2013 nahm das neu Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen Schwenningen offiziell den Betrieb auf. Aus zwei Kliniken wurde eine. 263 Millionen Euro kostete das Großprojekt. Damit Sie im Klinikum immer die richtige Abteilung finden, testet der SÜDKURIER Ihr Medizinwissen im Quiz. Kennen Sie alle Medizin-Fachbereiche?   mehr...
Oh là là, sehe ich gut aus! Viele Deutsche finden sich überdurchschnittlich schön. Foto: Jens Kalaene

11.03.2013 | Bochum (dpa)

Studie: Deutsche betrachten sich als gutaussehend

An einem mangelt es den Deutschen nicht: Selbstbewusstsein. In einer aktuellen Studie gaben die meisten Befragten an, überdurchschnittlich gutaussehend zu sein. mehr...
Gemälde (o.J.) von  <BR> Bartolomeo Passarotti [1529 - 1592]  <BR> Systematik:  <BR> Kulturgeschichte / Medizin / Anatomie / allgemein

15.06.2011 | Wissenschaft | (5)

Als die Anatomie geboren wurde

Die Kirche hat Medizin und Anatomie jahrhundertelang behindert, hört man oft. Falsch! Eine neue Folge unserer Serie „Mythen und Legenden in der Wissenschaft“ klärt den Irrtum auf. mehr...
<p>Entwöhnungskurse sollen Rauchern beim Beenden ihrer Sucht helfen. (Symbolbild)</p>

31.05.2007

«Rauchfrei, aber nicht glücklich»: Kurse gegen die Sucht

Berlin (dpa) - Ohne Zigaretten ging es nicht. 46 Jahre lang hat Barbara Seeck aus Berlin geraucht - jeden Tag. Zuletzt brauchte sie von morgens bis abends 40 Zigaretten. Aufhören schien unmöglich, mehrere Anläufe scheiterten noch am ersten Abend. Die Zigaretten gehörten einfach zu Seecks Leben dazu. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014