SÜDKURIER

Mein
Peter Kurz möchte Vertrauen verloren gegangenes zurückzugewinnen. Foto: U. Anspach

24.10.2014 | Mannheim

Hygieneskandal: Mannheimer Klinik sucht Experten für Kommission

Nach dem Hygieneskandal am Mannheimer Uniklinikum werden noch Experten für die Aufarbeitung der Mängel gesucht. «Das Klinikum Mannheim spricht derzeit mögliche externe Experten für diese Aufgabe an und klärt deren Verfügbarkeit», sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag.

23.10.2014 | Mannheim

Klinik zieht nach Hygieneskandal Notbremse

Der Hygieneskandal um schmutziges OP-Besteck am Mannheimer Uniklinikum hat personelle Konsequenzen. Der Klinikchef trat wegen der Affäre zurück. Der Aufsichtsrat allerdings wies jede Mitverantwortung von sich, kündigte zugleich aber Veränderungen im Klinikum mit rund 4700 Mitarbeitern an.
Viele Beschäftigte spüren heute einen höheren Druck. Das führt zu ungesundem Stress. Foto: Marijan Murat

23.10.2014 | Nürnberg

Betriebsarzt: Moderne Arbeitswelt sorgt für Stress

Der Chef macht Druck, doch die Arbeit ist kaum zu schaffen. Allzu hoch ist der Berg an Aufgaben, der erledigt werden muss. Seit Jahren wird der Stress am Arbeitsplatz immer größer. Betriebsärzte merken dies an der Art der Klagen, die sie erreichen.

23.10.2014 | Mannheim

Mannheimer Klinikchef tritt wegen Hygieneskandals zurück

Der Hygieneskandal am Mannheimer Universitätsklinikum hat personelle Konsequenzen. Der Geschäftsführer des Krankenhauses, Alfred Dänzer, reichte seinen Rücktritt ein. Das Klinikum bestätigte damit einen Bericht des «Mannheimer Morgens». In der Klinik waren Hygienemängel festgestellt worden.

23.10.2014 | Mannheim

Zeitung: Mannheimer Klinikchef tritt wegen Hygieneskandals zurück

Der Hygieneskandal am Mannheimer Universitätsklinikum hat nach einem Pressebericht personelle Konsequenzen. Der Geschäftsführer des Krankenhauses wolle zurücktreten, berichtet der «Mannheimer Morgen». Heute ist eine Pressekonferenz angesetzt. In der Klinik waren Hygienemängel festgestellt worden. Reinigungsmaschinen für OP-Besteck sind zum Beispiel zu lange nicht überprüft worden.
Universitätsklinikum Mannheim wegen Hygienemängeln unter Druck. Foto: Uwe Anspach

23.10.2014 | Mannheim/Dortmund

Patienten-Stiftung: Aufseher haben bei Hygienemängeln versagt

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sieht in dem Hygieneskandal am Uniklinikum Mannheim ein Beispiel für die Negativfolgen des Konkurrenzdrucks zwischen Krankenhäusern. Auch der Rücktritt des Klinikchefs Alfred Dänzer werde am System nichts ändern,
Wegen des Hygieneskandals am Mannheimer Uniklinikum haben mehrere Staatsanwälte Krankenhausräume durchsucht. Foto: Uwe Anspach

23.10.2014 | Mannheim

Mannheimer Klinikchef tritt wegen Hygieneskandals zurück

Im Hygieneskandal am Mannheimer Universitätsklinikum räumt der Geschäftsführer seinen Posten. Alfred Dänzer (66) reichte in einer Krisensitzung des Aufsichtsrats seinen Rücktritt ein.
Ein Ermittlungsbeamter trägt auf dem Gelände des Mannheimer Universitätsklinikums beschlagnahmte Unterlagen in einen Polizeiwagen. Foto: Uwe Anspach

22.10.2014 | Mannheim

Ermittler durchsuchen Uniklinik-Räume im Hygieneskandal

Der Hygieneskandal setzt das Mannheimer Uniklinikum immer stärker unter Druck. Mehrere Staatsanwälte durchsuchten am Mittwoch Krankenhausräume, um Unterlagen sicherzustellen. Das OP-Programm ist schon seit knapp zwei Wochen drastisch zurückgefahren.

22.10.2014 | Mannheim

Ermittler durchsuchen Uniklinik-Räume im Hygieneskandal

Der Hygieneskandal setzt das Mannheimer Uniklinikum immer stärker unter Druck. Mehrere Staatsanwälte durchsuchten heute Krankenhausräume, um Unterlagen sicherzustellen. Das OP-Programm ist schon seit knapp zwei Wochen drastisch zurückgefahren.
Anaplastologen stellen Epithesen her. Sie helfen Patienten damit, normal am Leben teilzunehmen. Foto: Britta Pedersen

22.10.2014 | Berlin

Das zweite Gesicht aus Silikon

Menschen mit Tumoren im Gesicht leiden mehrfach: An der Krankheit und an der sichtbaren Entstellung. An der Berliner Charité gibt es eines der wenigen Fachzentren Deutschlands, die künstliche Gesichtsteile für Betroffene anfertigen.

22.10.2014 | Mannheim

Hygieneskandal: Staatsanwaltschaft durchsucht Uniklinikum

Wegen des Hygieneskandals am Mannheimer Uniklinikum haben mehrere Staatsanwälte am Mittwoch Krankenhausräume durchsucht. «Wenn wir Gerätschaften finden, die nicht den hygienischen Anforderungen entsprechen, werden wir die mitnehmen», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.
Eine Ernährungsumstellung allein reicht hier nicht: Damit Übergewichtige dauerhaft Gewicht reduzieren, ist eine Bewegungstherapie notwendig. Foto: Jens Büttner

22.10.2014 | Köln

Adipositas bekämpfen - Was gegen extremes Übergewicht hilft

Ein Fünftel der Deutschen ist nicht nur übergewichtig, sondern adipös, also fettleibig. Um die Erkrankung in den Griff zu bekommen, ist eine Umstellung der Ernährung und eine Bewegungs- und Psychotherapie sinnvoll. Manchmal geht das nur in einer Klinik.
Das DKFZ sucht einen neuen Chef. Foto: Uwe Anspach/Archiv

21.10.2014 | Heidelberg

Krebsforschungszentrum auf der Suche nach neuem Chef

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg sucht mit einer Findungskommission nach einem Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Otmar Wiestler. «Wir sind in der komfortablen Situation, fast ein Jahr Übergangszeit zu haben und gehen
Am Berliner Zentrum für künstliche Gesichtsteile (BZkG) der Charité entstehen Epithesen. Foto: Britta Pedersen/Archiv

21.10.2014 | Berlin

3D-Technik für künstliche Gesichtsteile

Menschen, die durch Krankheiten Teile ihres Gesichts verloren haben, können durch 3D-Technik künstliche Nasen oder Ohren passgenau modelliert bekommen.
Funktionsgymnastik soll Osteoporose-Patienten helfen. Hier treibt die «Selbsthilfegruppe für Osteoporos in Essen» Sport. Foto: Volker Hartmann

20.10.2014 | Essen

Knochenschwund: Osteoporose wird zu selten erkannt

Mit sechs Millionen Erkrankten in Deutschland ist Osteoporose eine Volkskrankheit der alternden Gesellschaft. Doch Diagnose und Therapie hinken in Deutschland hinterher, warnen Mediziner. Eine Bestandsaufnahme zum Weltosteoporosetag am 20. Oktober.
Sonne tanken, streichelt nicht nur die Seele gut. Es beugt auch Osteoporose vor. Foto: Felix Kästle

20.10.2014 | Berlin

Starke Knochen brauchen viel Sonne

Viele ältere Menschen leiden unter Knochenschwund. Zum Weltosteoporosetag am 20. Oktober klären Experten auf, was jedermann für starke Knochen tun kann.

18.10.2014 | Mannheim

Fakultät fürchtet Rufverlust wegen Hygienemängeln an Uniklinik

Wegen der Hygienemängel am Mannheimer Uniklinikum fürchtet die Medizinische Fakultät um ihren Ruf. «Eine solche Beschädigung wird sich auf die Beurteilung der Qualität unserer wissenschaftlichen Arbeit auswirken», heißt es in einem offenen Brief an
Vom Mediziner-Jargon in ein verständliches Deutsch: Mittlerweile hat die Online-Plattform «Was hab' ich?» rund 20 000 Befunde übersetzt. Foto: www.washabich.de

20.10.2014 | Dresden

Mediziner-Portal «Was hab'ich?» übersetzt Befunde

Medizinische Fachbegriffe gibt es viele - doch kaum ein Laie kennt deren Bedeutung. Wer also nach einer Untersuchung einen seitenlangen Befund in die Hand gedrückt bekommt, kann damit meist nicht viel anfangen. Hilfe gibt es jedoch im Netz.

17.10.2014 | Karlsruhe

Nächste Runde in Schadenersatz-Prozess um Brustimplantate

Nach fast zwei Jahren geht der Karlsruher Schadenersatz-Prozess um Brustimplantate aus gesundheitsschädlichem Billig-Silikon in die nächste Runde. Der Klägerin waren im Jahr 2007 Implantate des französischen Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) eingesetzt worden, die mit billigem Industriesilikon gefüllt waren. Sie verlangt Schmerzensgeld und Schadenersatz.
Vorsicht in der Schwangerschaft: Bestimmte Weichmacher erhöhen das Asthmarisiko des ungeborenen Kindes. Foto: dpa

16.10.2014 | Celle

In der Schwangerschaft Plastikgeschirr vermeiden

Plastikbehälter und -geschirr sollten Schwangere verbannen. Denn diese Kunststoffe enthalten bestimmte Weichmacher. Diese können das Asthmarisiko des Kinders erhöhen.
Schon dreissig Minuten Bewegung täglich kann helfen, das eigene Brustkrebsrisiko zu senken, wie wissenschaftliche Studien ergeben haben. Foto: Julian Stratenschulte

14.10.2014 | Bonn

Schon eine halbe Stunde Bewegung täglich senkt Brustkrebsrisiko

Frauen, die sich täglich 30 bis 60 Minuten zügig bewegen, erkranken seltener an Brustkrebs als körperlich inaktive Frauen. Präventation durch Bewegung führe auch dazu, Gewicht zu reduzieren, was ebenfalls einer Erkrankung vorbeugen kann.
Durch Funktonsgymnastik in einer Osteoporose-Selbsthilfegruppe wird bei Betroffenen der Knochenumbau stimuliert. Foto: Volker Hartmann

14.10.2014 | Essen

Knochen schwinden: Osteoporose wird zu selten erkannt

Mit sechs Millionen Erkrankten in Deutschland ist Osteoporose eine Volkskrankheit der alternden Gesellschaft. Doch Diagnose und Therapie hinken in Deutschland hinterher, warnen Mediziner.
Petrischale im Kinderwunschzentrum Leipzig. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv

10.10.2014 | München

Gynäkologen gegen künstliche Befruchtung im Ausland

Die deutschen Gynäkologen warnen vor den Verheißungen einer künstlichen Befruchtung im Ausland.
Mit einer Neuroprothese lassen sich sogar Weintrauben und Kirschen abzupfen, ohne die Früchte zu zerquetschen. Foto: Dale Omori/Case Western Reserve Universität

09.10.2014 | Cleveland/Göteborg

Forscher entwickeln Prothesen mit feinem Tastsinn

Handprothesen mit viel Fingerspitzengefühl haben amerikanische und schwedische Forscher entwickelt. Dabei nutzten sie neuartige Verschaltungen zwischen den Prothesen und den vorhandenen Nerven im amputierten Arm der Patienten.

07.10.2014 | Lörrach

Veranstaltung zur Palliativmedizin

Infoabend morgen, 19.30 Uhr, im Kreiskrankenhaus. Vorstellung von diversen Angeboten für Schwerkranke und deren Angehörige
Kiffen kann schizophrene Psychosen begünstigen - darüber wird nach Ansicht von Experten viel zu selten gesprochen. Foto: Kay Nietfeld

02.10.2014 | Berlin

Wenn Drogen zur Psychose führen: Hilfen für junge Leute

Ein Joint in Ehren? Für immer mehr junge Menschen werden Kiffen und andere Drogen irgendwann zum handfesten Psychoproblem. Ein besonderes Therapiezentrum in Berlin hilft.
Wenn die Gedanken nur um das Gewicht kreisen: Viele Jugendliche und Erwachsene in Deutschland leiden an einer Esstörung. Foto: Friso Gentsch

01.10.2014 | Tübingen

Wenn Hunger zum Feind wird - der Kampf gegen Essstörungen

Zwischen spargeldünnen Models und Essen im Überfluss: Tausende Deutsche haben eine Essstörung. Ärzte in Tübingen nehmen den Kampf gegen die Erkrankung auf - und treffen auf neue Herausforderungen.

01.10.2014 | Bad Saulgau

Neue Mediziner als Chance für Bad Saulgau

Ab sofort gibt es zwei Leitende Ärzte in der Chirurgie. Dr. Dietmar M. Huss und Dr. Bernhard Rösch treten ihren Dienst in SRH-Klinik an, sollen wohnortnahe Patientenversorgung sichern.

01.10.2014 | Pfullendorf | Exklusiv

Angebot und Nachfrage

Krankenhäuser brauchen auch Patienten.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014