Grenzgänger

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Grenzgänger

Fluglärm, Pizzastreit und die SVP-Abstimmung gegen "Masseneinwanderung": Das deutsch-schweizerische Verhältnis hat in den vergangenen Monaten einige Belastungsproben aushalten müssen. Gleichzeitig pendeln Tausende Menschen als Grenzgänger täglich von Deutschland in die Schweiz und zurück. Aktuelle Nachrichten und Tipps zu Steuerfragen, Krankenversicherung und Sozialversicherung finden Sie in unserem Dossier.
SWITZERLAND-ENVIRONMENT-IMMIGRATION-REFERENDUM

25.11.2014 | Themen des Tages | Exklusiv

Wie viel erträgt die Schweiz?

Bewegung Ecopop entzweit das Nachbarland. Initiative will Zuwanderung noch schärfer begrenzen. Spannung vor der Volksabstimmung am Sonntag.
wirt_kunze

22.11.2014 | Wirtschaft

„Die Schweiz braucht weiter Fachkräfte“

Florian Kunze, Inhaber des Lehrstuhls für Organisationsstudien an der Universität Konstanz, forscht zu Vielfalt in der Arbeitswelt und hat acht Jahre lang in der Schweiz gearbeitet 
schweiz_grenze_4c

22.11.2014 | Politik

Was uns Nachbarn verbindet

Südbaden profitiert stark von seiner Grenznähe. 55 000 Arbeitnehmer pendeln täglich in die Schweiz. Schweizer kurbeln deutschen Konsum und Tourismus an.
Bad Säckingen Holzbrücke

20.11.2014 | Waldshut-Tiengen

Wie ticken die Schweizer nur? Wir brauchen einen Eidgenossenflüsterer!

Nur ein Eidgenossenflüsterer könnte uns erklären, wieso die Schweizer die Brücken mit Sprengstoff bestückt haben und Frauen als Pfand nehmen. Wer weiß, wie die Schweizer Seele tickt?

17.11.2014 | Bad Säckingen | (2)

Schweiz entfernt letzten Sprengstoff aus Brücken am Hochrhein

Nicht nur in der historischen Säckinger Holzbrücke, auch in den meisten anderen Rheinbrücken am Hochrhein hatte die Schweiz Sprengstoff gebunkert, um sie im Notfall zu sprengen. Jetzt hat die Schweiz den letzten Sprengstoff entfernt.
Schweizer Verkehrsrowdys auf der Spur (Symbolbild).

25.08.2014 | Hochrhein | (24)

Wir listen Fälle von Schweizer Rasern auf

Eine Welle der Empörung schwappt durch die Region. Nachdem ein Motorradfahrer aus der Schweiz auf der B314 mit über 200 km/h von der Polizei angehalten wurde und sich anschließend gegenüber den deutschen Beamten frech äußerte, platzt vielen Bürgern der Kragen. In einer Text-Klick-Strecke zeigen wir Raser-Vorfälle mit CH-Kennzeichen in der Region.
Landrat Frank Hämmerle, Konstanz. April 2013.

23.07.2014 | Konstanz | (7)

Konstanzer Landrat Hämmerle fordert Ausnahmen bei Pkw-Maut

Der Konstanzer Landrat Frank Hämmerle (CDU) hat eine Ausnahmeregelung bei der geplanten Pkw-Maut für Grenzregionen gefordert. „Wir haben im Einzelhandel einen sehr großen Kaufkraftzustrom aus der Schweiz“, sagte Hämmerle.
Schweizer Flagge

22.06.2014 | Aargau

Wieder Kontingente für Grenzgänger

Die Schweiz will wieder zu Ausländerkontingenten, auch für Grenzgänger zurückkehren. Dies zeigen die Pläne der Regierung zur Umsetzung des Zuwanderungsstopps.
Symbolbild: Autorennen

08.06.2014 | Singen | (9)

Schweizer liefern sich Autorennen

Damit hatten die Raser aus der Schweiz wohl nicht gerechnet. Auf der A 81 lieferten sich zwei PS-Boliden ein illegales Autorennen. Hinter ihnen fuhr jedoch eine Zivilstreife des Zolls.
Schweiz begrenzt Zuwanderung

31.05.2014 | Politik

Ansturm auf die Schweizer Grenze

Trotz der Initiative der SVP gegen Masseneinwanderung: Immer mehr EU-Ausländer ziehen in die reiche Schweiz.
Landesgrenze Riehen Lörrach

31.03.2014 | Baden-Württemberg | (4)

Die Schweiz grenzt sich ab

Sorgen auf beiden Seiten nach Volksabstimmung. Unternehmerforum Lilienberg in Zusammenarbeit mit dem Botschafterclub Vierländerregion Bodensee sucht den Dialog.
Es wird ernst für die Schweiz: Nach dem Volksentscheid zur Begrenzung der Zuwanderung zieht die EU erste Konsequenzen. Foto: Michael Stahl/Archiv

21.02.2014 | Kommentar | Exklusiv

Ganz oder gar nicht: Zur Rolle der Schweiz in Europa

Das Schweizer Ja zur Begrenzung der Zuwanderung hat viel Staub aufgewirbelt und der Dunst setzt sich nicht ab. Die SVP poltert weiter, die Politik aus Europa poltert zurück und zwischendurch sind immer wieder Stimmen zu vernehmen, die beschwichtigend einwirken wollen. Alles in allem ein beeindruckend aufgeregtes Durcheinander. SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz kommentiert.
Die per Volksabstimmung beschlossene Begrenzung der Zuwanderung weckt in der Schweiz viele Sorgen. Foto: Patrick Seeger

18.02.2014 | Wirtschaft | (11)

Rote Karte für die Schweiz: EU mit harter Linie gegen Eidgenossen

Die Spannungen zwischen der Schweiz und der EU verschärfen sich, der Zuwanderungsstreit hat erste Konsequenzen. Die EU legt Gespräche über Förderprogramme auf Eis. Es geht dabei um Milliarden für die Wissenschaft.
Einbahnstraße: Die Schweiz will die Zuwanderung begrenzen. Foto: Patrick Seeger

11.02.2014 | Hochrhein | (5)

"Das ist die Schweizer Nächstenliebe"

So heiß wird das Votum zur Zuwanderung in der Schweiz bei uns auf Facebook diskutiert. Viele sind irritiert, manche verärgert und einige freuen sich schon auf die Fasnacht... SÜDKURIER Online gibt einen Überblick über die Stimmen.
Die per Volksabstimmung beschlossene Begrenzung der Zuwanderung weckt in der Schweiz viele Sorgen. Foto: Felix Kästle

11.02.2014 | Brüssel

Begrenzung der Zuwanderung: Das sind die Folgen für die Schweiz

Was bedeutet der Volksentscheid für deutsche Grenzgänger? Welche Konsequenzen muss die Schweiz fürchten? Nach der Schweizer Volksabstimmung sind viele Fragen offen. Einige davon können beantwortet werden.
Schweiz begrenzt Zuwanderung

11.02.2014 | Baden-Württemberg

Belastungsproben für das deutsch-schweizerische Verhältnis

Fluglärm, Pizzastreit und ganz aktuell die SVP-Abstimmung gegen "Masseneinwanderung": Das deutsch-schweizerische Verhältnis hat in den vergangenen Monaten einige Belastungsproben aushalten müssen.
Die per Volksabstimmung beschlossene Begrenzung der Zuwanderung weckt in der Schweiz viele Sorgen. Foto: Patrick Seeger

11.02.2014 | Berlin (dpa)

Rechtspopulistische Parteien sehen sich im Aufwind

Nach dem Schweizer Votum zur Zuwanderung hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Politik zu einer klaren Abgrenzung von Populisten und Euroskeptikern aufgefordert.
Schweiz begrenzt Zuwanderung

11.02.2014 | Rheinfelden

Volksabstimmung: "Schock mit Vorahnung"

Die Rathauschefs bedauern den Ausgang der Volksabstimmung. Beide sehen aber keine Auswirkung auf gemeinsame Projekte. Bei dem Votum waren 54 Prozent der Bürger gegen eine Zuwanderungsbegrenzung.
Einbahnstraße: Die Schweiz will die Zuwanderung begrenzen. Foto: Patrick Seeger

10.02.2014 | Bern/Brüssel/Berlin (dpa)

Europa fordert Konsequenzen nach Votum der Schweiz

Die Schweiz hat sich mit dem Votum für eine strikte Begrenzung der Zuwanderung ins europäische Abseits gestellt. Schon kurz nach der Volksabstimmung wurde im europäischen Ausland der Ruf nach Konsequenzen laut.
Auszählung der Stimmen in Zürich. Foto: Walter Bieri

10.02.2014 | Bern (dpa)

Analyse: Direkte Demokratie kann heikel sein

Die Schweizer schätzen ihr System der direkten Demokratie durch Volksabstimnmungen. Aber selten war die Ratlosigkeit nach einer Volksinitiative größer. Der Weg der Schweiz ist plötzlich unklar.
Hobbyköche bereiten ein riesiges Rösti zu. Foto: Peter Brenneken/Archiv

10.02.2014 | Bern (dpa)

Stichwort: Der «Rösti-Graben» teilt die Schweiz

Der «Rösti-Graben» ist ein Begriff für die tiefgreifenden Unterschiede zwischen der Deutschschweiz und der französisch-sprachigen Westschweiz. Sie sind beim hauchdünnen «Ja» der Schweizer zur Begrenzung der Zuwanderung wieder deutlich geworden.
Aus Enttäuschung über die Niederlage gingen in Zürich, Bern und Luzern am Abend Hunderte Menschen auf die Straßen. Foto: Steffen Schmidt

10.02.2014 | Konstanz/Weinfelden (dpa)

Analyse: Schweiz zwischen Ungläubigkeit und Zustimmung

Furchtbar,» sagt Veronika Boss. Die Schweizerin schüttelt den Kopf, als sie auf die Volksabstimmung zur Zuwanderung angesprochen wird. «Wir können noch gar nicht abschätzen, was das für Folgen haben wird.»
Schweizer Unternehmen fürchten, keine guten Mitarbeiter mehr aus dem Ausland zu bekommen. Foto: Felix Kästle

10.02.2014 | Freiburg/Bern (dpa)

Schweiz schränkt Zuwanderung ein und erntet Kritik

Nach dem Votum der Schweiz für eine strikte Begrenzung der Zuwanderung wird im europäischen Ausland der Ruf nach Konsequenzen laut. So fordert der deutsche Europaabgeordnete Andreas Schwab (CDU) ein Ende der vertraglichen Beziehungen zur Schweiz.

10.02.2014 | Themen des Tages | Exklusiv

Ein Land erschrickt über sich selbst

Schweiz diskutiert über die Folgen der Volksabstimmung. Im Ergebnis spiegelt sich die Spaltung der Gesellschaft. Neue Initiative fordert noch geringere Zuwanderung. .
Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014